logo-italien-inside

Trentino

Die Region Trient/Trentino in Norditalien: Orte, Städte, Skigebiete, Wandern, Alpentäler und Seen, Aktivitäten, Spezialitäten, Weine, Reisezeit und weitere Infos. | Mit praktischen Karten für den schnellen Durchblick.

Trentino

Trentino

Die Region Trient/Trentino in Norditalien: Orte, Städte, Skigebiete, Wandern, Alpentäler und Seen, Aktivitäten, Spezialitäten, Weine, Reisezeit und weitere Infos. | Mit praktischen Karten für den schnellen Durchblick.

Trentino

Trentino

Die Region Trient/Trentino in Norditalien: Orte, Städte, Skigebiete, Wandern, Alpentäler und Seen, Aktivitäten, Spezialitäten, Weine, Reisezeit und weitere Infos. | Mit praktischen Karten für den schnellen Durchblick.

Trentino

Trentino ist eine Provinz der Region Trentino-Südtirol und sie liegt in Norditalien. Die Hauptstadt des Trentino ist Trient (Trento), aber auch Rovereto ist verhältnismässig groß. Durchzogen wird das Trentino vom Etschtal, landschaftlich ist es von den südlichen Alpen bedeckt. Die höchsten Gipfel liegen im Westen des Trentino mit dem Adamello-Brenta-Naturpark. Mit rund 6.212 km² ist die Fläche des Trentino nicht allzu groß. Berge, Seen, Täler, Wasserfälle und Flussläufe sowie das Nordende des Gardsees, der Ledrosee und der Idrosee sowie der Caldonazzosee, Burgen und Schlösser, lebendige Ortschaften und Städte, zauberhafte Dörfer oder der Weinbau - das Trentino ist eine Region, die einen abwechslungsreichen Urlaub garantiert. Viele Aktivitäten sind dabei auch drin: Wandern, Klettern, Bootstouren, Surfen und Baden, Rad Fahren, Erholung, Kultur, kulinarische Highlights, Wintersport oder Städtereisen. Das Klima in der Region ist in den Tälern sehr mild, im Hochgebirge ist es dagegen deutlich kälter. Aktuelle Informationen über die Situation bezüglich Covid-19 oder dem Coronavirus finden sich hier: Coronavirus Italien.


Steckbrief Trentino

  • Name: Autonome Provinz Trient.
  • Hauptstadt Trentino: Trient.
  • Lage Trentino: Norditalien.
  • Region: Trentino-Südtirol.
  • Einwohner / Fläche: Rund 538.000 / 6.212 km².
  • Landschaft Trentino: Hochgebirge der Alpen und viele Seen.

Reiseziele und Sehenswürdigkeiten Trentino

  • Städte und Dörfer Trentino: Trient, Rovereto, Levico Terme, Riva del Garda, Torbole, Arco, Madonna di Campiglio (Sankt Maria im Pein), Pinzolo, Rabbi, Pejo und weitere.
  • Natur: Gardasee und Gardaseeberge, Ledrotal und Ledrosee, Idrosee, Tal Valsugana, Caldonazzosee und Levicosee, Lagorai-Gebirgsgruppe, Tal Val di Fiemme, Tal Val di Sole, Tal Val di Fassa, Tal Valle dei Mocheni, Naturpark Adamello-Brenta, Judikarien (Täler rund um den Gardasee).
  • Sehenswürdigkeiten Trentino: Sella Ronda Skitour und Radtour rund um den Sellastock, Gardasee, Tennosee, Fassatal, Val Gardena, Domplatz mit Neptunbrunnen und Dom in Trient, Römisches Tridento in Trient, Molvenosee, Wasserfälle Vallesinella, Naturpark Adamello-Brenta mit Bärenpopulation, Skigebiete im Trentino (vor allem im Fassatal, aber auch im Fleimstal), Gebirgszug Monte Bondone, Etschtalradweg, Brenta-Radweg, Geröllfeld Marocche di Dro, Klettergebiete im Sarcatal bzw. am nördlichen Gardasee.


Städte, Dörfer und Landschaften im Trentino.

Caldonazzosee

Das Valsugana (Suganertal).

Das Valsugana (Suganertal) und die Lagorai sind deutlich weniger touristisch als der Gardasee. Der weniger bekannte Caldonazzo-See im Trentino ist ein traumhaft schönes Fleckchen im Valsugana und direkt nebenan liegt auch der Levicosee. Ortschaften wie Levico Terme oder das Dörfchen Tenna versprühen den ursprünglichen Charme der südlichen Alpenregion.

Trient-bei-Nacht

Städte im Trentino.

Rovereto ist trotz der Nähe zum Gardasee herrlich untouristisch, mit einer schönen kleinen Altstadt und Sehenswürdigkeiten sowie toller Natur rundherum. Auch Trient ist für viele Reisende nur eine Stadt neben der Autobahn, obwohl sich ein Besuch in der schönen Stadt sehr wohl lohnt.

Gardasee

Seen im Trentino.

Seen wie der Gardasee oder der Ledrosee finden sich zahlreich in der Provinz Trentino. Der Caldonazzosee ist mit dem Levicosee eine Perle im Trentino. Im schönen Sarcatal liegt darüber hinaus der kleine, aber feine Cavedinesee sowie weitere kleinere Seen. Auch der Tennosee und der Molvenasee gehören zu den Highlights der Gegend.

Ledrosee

Die Giudicarie Centrali (Judikarien).

Die Giudicarie Centrali (Judikarien) - das ist ein Gebiet mit mehreren Tälern nördlich und westlich des Gardasees. Hinter Riva del Garda beginnt das Gebiet mit dem Sarcatal, weitere Täler finden sich im Val di Campiglio, Val Rendena, Becken von Tione (La Busa), Val di Breguzzo, Tal des Arnò und im Valle del Chiese. Die Region ist vor allem bei Kletterern und Mountainbikern sehr beliebt, obwohl hier selbstverständlich die unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten möglich sind. Traumhafte Wasserfälle runden das landschaftliche Bild hier ab.

Riva-del-Garda

Rund um den nördlichen Gardasee.

Riva del Garda liegt an der Nordspitze des Gardasees und ist ein bekanntes Reiseziel am See. Direkt nebenan liegt Torbole am Gardasee, das bei Surfern äusserst beliebt ist. Hinter Riva del Garda entdeckt man das hübsche Städtchen und Kletterparadies Arco im Sarcatal. Im Sarcatal finden sich zudem zahlreiche Aktivitäten und auch der hübschen Cavedine-See ist hier zu finden.

Naturpark-Adamello-Brenta

Naturpark Adamello-Brenta.

Hauptanziehungspunkt im Naturpark Adamello-Brenta ist der historische Ort Madonna di Campiglio (Sankt Maria im Pein), der auf etwa 1.500 Metern Höhe liegt. Der nahe gelegene Gebirgspass Gebirgspass Campo Carlo Magno verbindet die Täler Val di Sole und das Val Rendena. Auch Pinzolo gehört zu den wichtigen Urlaubsorten dieser Region im Westen des Trentino.

Die Berge der Brenta-Gruppe reichen bis auf 3.151,7 m hinauf, der höchste Gipfel ist der Cima Brenta. Der Naturpark Adamello-Brenta ist ein geschütztes Gebiet mit großem Artenreichtum, unter anderem gibt es hier sogar Alpen-Braunbären.

Auch wenn es überall in dieser Region Wanderwege und Klettersteige gibt: Die Adamellogruppe ist etwas ruhiger als die Brenta-Gruppe, die deutlich touristischer ist. Wandern, Klettern, Skifahren, Radfahren und andere Aktivitäten sind hier genauso möglich wie in anderen Teilen des Trentino.

Fassatal

Das Fassatal.

Das Val di Fassa oder Fassatal findet sich im äußersten Nordosten des Trentino. In märchenhafter Landschaft findet sich beispielsweise der Urlaubsort Canazei, der sich großer Beliebtheit erfreut. Der höchste Berg des Trentino - Marmolata - findet sich ebenfalls hier. Skifahren, Schneeschuhwandern und anderer Wintersport auf über 200 km Skipisten (Dolomiti Superski), Wandern im Sommer oder der Genuss des breiten gastronomischen Angebotes - das Val di Fassa ist vielseitig und lebendig; man ist bestens auf den Tourismus eingestellt.

Fleimstal

Weitere Täler im Trentino.

In direkter Nachbarschaft - nahe des Naturparks Trudner Horn findet sich das Val die Fiemme (Fleimstal), von dem aus ebenfalls die zahlreichen Skigebiete erreichbar sind. Außerdem ist das Val di Fiemme eine hervorragende Adresse für Ski-Langläufer. Wandern kann man hier überall, insbesondere aber auf den Routen des Latemar Trekking, Radfahrer finden zahlreiche Möglichkeiten im Rahmen der Strecken des Dolomiti Lagorai Bike. Unterhaltsames für Kinder findet sich darüber hinaus im Latemar Montagnanimata mit Sommerrodelbahn, Lernpfaden und mehr. Das Val di Sole liegt im Nordwesten des Trentino. Das Tal Valle dei Mocheni (Fersental, auch Bersntol in Mundart) ist eine Sprachinsel - hier wird deutsch gesprochen, wenn auch in Mundart. Bis zu 2.400 Meter reichen die Berge hier hinauf, das Tal wird von Wanderwegen durchzogen.


Karte: Die Provinz Trient/Trentino im Überblick.

Die Karte des Trentino bei Google Maps zeigt das Straßennetz, die Ortschaften und Städte in der Region. Als Routenplaner ist Google Maps ebenfalls gut unterwegs verwendbar. Nur in sehr abgelegenen Ecken Italiens kann es gelegentlich zu Problemen mit der Internetverbindung kommen.


Trentino erleben.

Shopping in Trentino-Südtirol.

So wie überall in Italien kann man in der Region Trentino-Südtirol gut shoppen gehen. Frisches Obst und Gemüse oder Käse vom Markt, Spezialitäten der Region in kleinen Ladengeschäften finden sich in jeder Ortschaft, in Bozen oder Brixen und Meran und Bruneck reihen sich die Ladengeschäfte auf. Vereinzelt finden sich auch Direktverkäufe oder Outlets, in denen man günstig einkaufen kann.

Die richtige Reisezeit für Trentino und Südtirol.

Das Klima wird in der Region Trentino-Südtirol von Norden in Richtung Süden immer wärmer. Die Sommer sind in der ganzen Region warm, im Trentino aber gegebenenfalls noch etwas wärmer und länger. Im Winter sind die Niederungen Trentino relativ mild, den in hoch gelegenen Tälern und Bergen dagegen kann es sehr kalt werden. Südtirol bietet im Winter verhältnismässig zuverlässigen Schnee.

Weine, Küche und Spezialitäten.

Auf dem Teller oder im Glas: Kulinarisch hat die Region Trentino-Südtirol viel zu bieten. Dabei ist die Küche alpenländisch mit deftigen Genüssen. Knödel, Spinatknödel, Apfelstrudel, hervorragende Torten, Nüsse, Pilze, Polenta, Bergkäse, Speck und Weine wie Lagrein oder Pinot Grigio und Vernatsch sowie Gewürztraminer dominieren auf dem Tisch der Region.


Mehr zum Thema

Überblick Italien: Italien
Reisethema Märkte: Märkte Trentino-Südtirol
Auf Tour: Shopping in Trentino-Südtirol
Orientierung: Karte Trentino-Südtirol
Genuss: Spezialitäten Trentino-Südtirol
Reisezeit: Klima Trentino

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo Trentino
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien

Gut zu Wissen

In der Nähe: Südtirol
In der Nähe: Lombardei
In der Nähe: Venetien