Rovereto

Die Stadt Rovereto findet sich ganz nah am Gardasee. Sie findet wenig Beachtung - zu Unrecht. Eine hübsche Altstadt abseits der großen touristischen Ströme und eine Reihe an Sehenswürdigkeiten in und um Rovereto sind durchaus einen Besuch wert. Hier findet sich das echte Italien.

altstadt-brunnen-rovereto

Rovereto

Die Stadt Rovereto findet sich ganz nah am Gardasee. Sie findet wenig Beachtung - zu Unrecht. Eine hübsche Altstadt abseits der großen touristischen Ströme und eine Reihe an Sehenswürdigkeiten in und um Rovereto sind durchaus einen Besuch wert. Hier findet sich das echte Italien.

altstadt-brunnen-rovereto

Rovereto

Die Stadt Rovereto findet sich ganz nah am Gardasee. Sie findet wenig Beachtung - zu Unrecht. Eine hübsche Altstadt abseits der großen touristischen Ströme und eine Reihe an Sehenswürdigkeiten in und um Rovereto sind durchaus einen Besuch wert. Hier findet sich das echte Italien.

altstadt-brunnen-rovereto

Steckbrief Rovereto

  • Name: Rovereto (Mundart: Roveredo)
  • Sprache: Italienisch
  • Lage: Italien, Provinz Trentino, Norditalien.
  • Landschaft und Umgebung: Im flachen und breiten Etschtal, umgeben von Bergen links und rechts des Tales.
  • Einwohner und Fläche: 39.972 Einwohner (2018), 50 km².
  • Stadtteile und angegliederte Gemeinden: Rovereto Centro, S. Ilario - Brione, Sacco-San Giorgio, Rovereto Sud, Lizzana-Mori Ferrovia, Marco, Noriglio
  • Flüsse und Seen: Fluss Etsch (italienisch: Adige) und Bach Leno.
  • Wichtigste Sehenswürdigkeiten: Altstadt, venezianische Burg Rovereto (auch Castel Veneto genannt), Kriegsmuseum Museo Storico Italiano della Guerra, Kirche San Marco, Beinhaus Ossario Castel Dante, Friedens- und Gefallenenglocke Maria Dolens, Stadtmuseum Museo Civico, Palazzo Todeschi, Palazzo del Ben, Palazzo Fedrigotti, Palazzo dell'Annono, Palazzo Alberti Poja, Torre Civica, Mausoleum (Mausoleo) Famiglia de Tacchi, Einsiedelei San Colombano, Etsch-Radweg, Castel Beseno, mehrere Palazzi in Rovereto und Umgebung.

Die kleine Stadt Rovereto steht auf der Hitliste italienischer Städte bei den meisten Besuchern der Region nicht sonderlich weit oben. Dabei ist Rovereto durchaus einen Besuch wert und auch die Umgebung bietet viele Möglichkeiten. Authentizität ist hier das Motto, vom Einkaufen bis hin zu den kleinen Gassen in der Altstadt bis hin zu den Dörfern der Umgebung und den Bergen der Region. Die mächtige Burg Rovereto thront dabei über der kleinen Altstadt und das nahe gelegene Castel Beseno gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Norditalien.

Rovereto-Altstadt

Altstadt Rovereto

Die Altstadt von Rovereto ist nicht sonderlich groß. Verwinkelte und enge Straßen führen unterhalb des Schlosses zu einer Fußgängerzone. Dort finden sich Ladengeschäfte, schöne Plätze für einen Kaffee oder zum Essen gehen und authentischer Flair. Touristenabzocke ist in Rovereto kein Thema, man kann hier in aller Seelenruhe die Produkte der Region in kleinen Läden kaufen oder auch Kunsthandwerkliches aus der Region erstehen, ohne dabei stets in Frage stellen zu müssen, ob denn der Preis angemessen ist. Allzu viele Touristen verirren sich nicht hierher, obwohl die Stadt liebenswert ist.

Der Palazzo Todeschi-Micheli findet sich in der Via Mercerie und er stammt aus dem 18ten Jahrhundert. Im Palazzo Todeschi fand am 25sten Dezember 1769 das erste Konzert Mozarts statt, dem die ansässige Adelsfamilie Roveretos und die Bürger der Stadt beiwohnten. Das Haus ist in Privatbesitz und kann nicht von innen besichtigt werden. Der Palazzo Pretorio an der Piazza del Podestà geht auf das Jahr 1417 zurück und war einst der Wohnsitz des Venezianers Andrea Valier. Das historische Theater Zandonai in Rovereto war das erste Theater des Trentino. Es entstand im Jahr 1783 nach den Plänen des Architekten Filippo Maccai. Im 19ten Jahrhundert wurde das Theater erweitert und in diesem Zustand kann man es noch heute bewundern.

Eine Besonderheit der Altstadt von Rovereto ist das Casa dei Turchi (Türkenhaus), das von arabischer Architektur geprägt ist. Es liegt an der Brücke Forbato und ist heute ein B&B (Pension). Die Bibliothek von Rovereto ist im Palazzo dell'Annono (Corso Bettini 43) untergebracht und ist Heimat von 500.000 Büchern. Die Bücherei stammt aus dem 18ten Jahrhundert. Einen Besuch ist auch der Palazzo Alberti Poja (Corso Bettini 41) wert, der die städtische Gemäldegalerie, Freseken und schöne Säle vorweisen kann. Ein Juwel des Barock bietet die Kirche von San Giovanni im Stadtteil Borgo Sacco. Während die Kirche auf das 13te Jahrhundert zurück geht, wurde sie im Jahr 1658 nach vorheriger Zerstörung neu aufgebaut. Von 1754 bis 1758 wurden dann Ergänzungen vorgenommen, die das schöne Barockkirchlein entstehen liessen.

Burg Rovereto

Die Burg von Rovereto ist eine spätmittelalterliche Festungsanlage, Sie wurde im 14ten Jahrhundert von der Familie Castelbarco nahe des Baches Leno gebaut. Der Ausbau zur Festungsanlage folgte ein Jahrhundert später durch die Venezianer.

Die Burg (auch Castel Veneto genannt) beherbergt heute ein Museum. In den Wehrtürmen finden sind Waffensammlungen, Rüstungen, Jagdwaffen, Duellwaffen sowie Themenausstellungen zum ersten und zum zweiten Weltkrieg. Die Glocke Maria Dolens (Campana dei Cadutti) war früher ebenfalls hier in der Burg untergebracht. Inzwischen findet sich hier noch ein Gipsabguss, die Glocke selbst ist auf dem Hügel von Miravalle zu finden.

Die Burg liegt direkt am Rande der Alstadt von Rovereto und ist bei einem Stadtbesuch oder Rundgang in Rovereto leicht zu Fuß zu erreichen.

Radfahren und Wandern rund um Rovereto

Rovereto liegt im Trentino auch inmitten einer wunderbaren Natur. Diese kann man beispielsweise beim Lago di Cei (Zei-See) - einem herrlich ruhigen und romantischen Bergsee - bei Villa Lagarina entdecken. Der See ist Bestandteil des Naturschutzgebietes im Naturschutzgebiet Pra dell’Albi-Cei. Schöne Naturerlebnisse gibt es ausserdem rund um Brentonico, Vallagarina, im Val die Gresta, im Lessinia-Naturpark. Wer hoch hinaus will, ist im Pasubio-Massiv bzw. in den Valli di Leno (Lenotäler) und den kleinen Dolomiten gut aufgehoben. Hier läuft auch der Fernwanderweg 'Friedensweg - Sentiero della Pace' entlang. Im Winter lädt das Skigebiet Folgaria/Fiorentini zum Wintersport ein (mehr Infos dazu finden sich beim Abschnitt rund um das Castel Beseno).

Rovereto liegt neben dem Fluss Etsch. Der Etsch-Radweg lädt zu einer aktiven Gestaltung einer Reise ein und Rovereto liegt auf dem Weg oder kann als Ausgangspunkt genutzt werden.

Rovereto-Burgen

Rund um Rovereto: Palazzi und mehr

Etwas weiter südlich von Rovereto findet sich der Ort Ala mit mehreren Palazzi. Der Palazzo Taddei (via Nuova, 38061 Ala), stammt aus dem 15ten Jahrhundert und weist eine eher schlichte Fassade auf. Der Palazzo de‘ Pizzini (Via Santa Caterina 1) ist barock und hier übernachteten große Persönlichkeiten wie Maria Theresia von Österreich oder auch Mozart. Ein weiteres architektonisches Glanzstück in Ala ist der Palazzo Malfatti-Azzolini, der mit prunkvollem Klassizismus begeistert. Die romanische Kirche San Pietro in Bosco in Ala ist ebenfalls ein wichtiges Zeugnis vergangener Zeiten. Im Inneren der Kirche finden sich Fresken, die etwa auf das 6te Jahrhundert zurück gehen.

In Nogaredo findet sich der schöne Palazzo Lodron, der auch mit einem schönen Garten aufwarten kann. Im Gebäude (in einem Seitenflügel) findet sich das Hotel Relais Palazzo Lodron. Eine antike Kirche aus dem Mittelalter findet sich in Avio. Mit Fresken aus dem 12ten Jahrhundert und weiteren Besonderheiten ist diese Kirche ein ganz besonderes Bauwerk der Kunstgeschichte. Eines der bekanntesten Bauwerke rund um Rovereto findet sich in Trambileno: Die Eremitage von San Colombano. Das Kirchlein ist spektakulär auf einen Felsvorsprung in einer Felswand gebaut. Man erreicht die Einsiedelei über einen Fußweg und Treppen, die von Trambileno nach oben führen. Die Erbauung lässt sich auf das 10te Jahrhundert zurück verfolgen.

Rund um Rovereto finden sich zahlreiche Orte, die sich rund um den ersten Weltkrieg drehen, der hier mit voller Macht tobte. Ein österreichisch-ungarischer Militärfriedhof in Terragnolo, Befestigungssystem in Vallarsa, eine Befestigungsanlage in Terragnolo, der Monte Corno Battisti und Monte Testo, die Gedenkstätte Casteldante und vieles mehr rund um die Kriegsereignisse lässt sich hier entdecken.

Geschichte wird auch in einem alten venezianischen Sägewerk in Terragnolo erzählt und die voll funktionsfähige Mühle Mulino Zeni in Brentonico gewährt Einblicke ins Leben vor etwa 200 Jahren (die Mühle stammt aus dem Jahr 1806). Römische Überreste finden sich in der Villa Romana in Isera.

Castel Beseno

Bei Rovereto findet sich darüber hinaus das Castel Beseno - die größte Wehrburg des Trentino. Es hat eine bewegte Geschichte und beherbergt heute das Museum Castell del Buonsonsiglio. Vom Schloss hat man zudem einen guten Blick ins Etschtal, die Schlossmauern sind 250 Meter lang und 50 Meter breit. Die Öffnungszeiten des Castel Beseno sind immer von Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr. Auf dem Castel Beseno finden übrigens auch Aufführungen statt.

Rund um das Castel Beseno und Rovereto gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Wanderungen. Man erreicht das Castel Beseno beispielsweise über den Percorso dell'Arte (Kunstpfad), der in Rovereto am Kunstmuseum MART startet und über das Castel Pietra sowie das Rosspach-Tal (Rio Cavallo) zur Burganlage Castel Beseno hinauf führt. Auch vom Castel Beseno aus kann man direkt los starten; beispielsweise zu Bergdörfern wie Ondertol oder zu den Skigebieten und Seilbahnen Folgaria/Fiorentini.

Besenello

Der kleine Ort Besenello liegt unterhalb des Castel Beseno und wird vom Weinbau beherrscht. Der Wein Moscato Giallo ist dabei das Aushängeschild der Region. An jedem ersten Sonntag im September kommen hier Gourmets auf ihre Kosten: Gemeinsam mit den Gemeinden Volano und Calliano wird die Magnalonga angeboten - ein gastronomischer Spaziergang rund um die Weine der Region.

rovereto-bach-leno

Rovereto liegt am Flüsschen Leno. Wer dem kleinen Flusslauf hinter der Burg folgt, landet in einer einzigartig schönen Gebirgslandschaft abseits des Massentourismus.

rovereto-erborista-laden

Liebenswert: Kleine Ladengeschäfte wie Metzgereien, Bäckereien, Eisdielen und Spezialitäten der Region warten in Rovereto auf eine Entdeckung.

rovereto-kriegsmuseum-schild

In der Burg von Rovereto findet sich ein bedeutendes Kriegsmuseum. Die Altstadt und die Burg Rovereto lassen sich leicht innerhalb eines halben Tages erkunden.

Anreise und Unterkunft

Die Stadt Rovereto ist via Autobahn A22 (Brennerautobahn) sehr gut angeschlossen. Rovereto hat auch einen Bahnhof, so dass die Stadt und die Umgebung mit öffentlichen Verkehrsmittel ebenfalls gut erreichbar ist. Mit dem Auto zum nördlichen Gardasee sind es von hier aus nur etwa 15 Minuten - allerdings ist die Verbindungsstraße oft verstopft und es dauert dann deutlich länger. Wer mit dem Auto nach Rovereto fährt und in der Altstadt parken will, muss dafür zahlen. Mehrere kleine Parkplätze finden sich rund um die Altstadt - es lohnt sich, in die eine oder andere Seitenstraße einzubiegen, bis ein Parkplatz gefunden ist.

Wer mit dem Flugzeug unterwegs ist, kann über Bozen, Mailand oder Verona anreisen. Auch wenn Verona am nächsten liegt: Die Verbindungen nach Mailand sind deutlich besser.

Rund um Rovereto finden sich Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und andere Unterkünfte. Im landwirtschaftlich geprägten Etschtal - also rund um Rovereto - sind auch zahlreiche Agriturismi (umgebaute Bauernhöfe) verfügbar. Adressen und Infos über Agriturismo. Ein Stellplatz für Camper (Area Sosta Camper) findet sich in der Via Palestrina, 3 in 38068 Rovereto (mehr zum Thema Camping in Italien mit Infos zu den Stellplätzen und Adressen).

Karte Rovereto

Mehr zum Thema:

Überblick Italien: Italien
Die Provinz: Trentino
Reisethema Märkte: Märkte Trentino
Orientierung: Karte Trentino
Genuss: Spezialitäten Trentino

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo Trentino
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien

In der Nähe

Lieblingsziel: Gardasee
Am Gardasee: Malcesine
Am Gardasee: Riva del Garda
Historische Stadt: Verona
Eine ruhige Alternative: Vicenza
Weinbaugebiet: Valpolicella
Nebenan: Trient