Tenna

Tenna liegt im Suganertal (Valsugana) - zwischen dem Levicosee und dem Caldonazzosee. Das romantische Dörfchen punktet mit herrlichen Ausblicken, sonniger Lage und dem authentischem Charme der südlichen Alpen abseits des Massentourismus.

Tenna

Tenna

Tenna liegt im Suganertal (Valsugana) - zwischen dem Levicosee und dem Caldonazzosee. Das romantische Dörfchen punktet mit herrlichen Ausblicken, sonniger Lage und dem authentischem Charme der südlichen Alpen abseits des Massentourismus.

Tenna

Tenna

Tenna liegt im Suganertal (Valsugana) - zwischen dem Levicosee und dem Caldonazzosee. Das romantische Dörfchen punktet mit herrlichen Ausblicken, sonniger Lage und dem authentischem Charme der südlichen Alpen abseits des Massentourismus.

Tenna

Steckbrief Tenna

  • Einwohner und Fläche: Rund 1.000 Einwohner, 3 km²
  • Lage: Norditalien, Provinz Trentino
  • Landschaft und Umgebung: Auf einer Anhöhe zwischen Caldonazzosee und Levicosee im Suganertal, rund findet sich das Gebirge der südlichen Alpen.
  • Sehenswürdigkeiten: Ausblicke auf den Caldonazzosee und den Levicosee sowie in die umgebenden Alpen, Spazierweg Sentiero degli Gnomi und weitere Wanderwege, Ruine der ungarisch-österreichischen Befestigungsanlage Tenna im Parco Communale di Tenna, Obstplantagen rund um Tenna, römischer Meilenstein der ehemaligen Via Claudia Augusta im Ortszentrum, kleine Barockkirche.

Tenna im Überblick

Das Dörfchen Tenna liegt auf einem Hügel zwischen dem Caldonzzosee und dem Levicosee, auf einer Höhe von etwa 620 Metern. Die umgebenden Seen finden sich dagegen etwa 170 Meter tiefer, so dass von Tenna aus schöne Rundblicke auf den Caldonazzosee und den Levicosee möglich sind. Darüber hinaus blickt man von Tenna aus aber auch verhältnismässig weit in die umgebende Alpenwelt.

Allzu viel touristische Infrastruktur ist in Tenna nicht vorhanden. Die Ortschaft selbst hat keine nennenswerten großen Hotels oder Restaurants; Chalets und Ferienhäuser sowie Ferienwohnungen sind die einzigen Unterkunftsmöglichkeiten in Tenna. Allenfalls am Dorfplatz an der kleinen Barockkirche Santa Maria Assunta kann man in der Bar/Pizzeria Essen gehen. Während direkt an den Seen oft deutlich mehr los ist, hat man dementsprechend in Tenna vor allem Ruhe.

Auch wenn es in Tenna ein paar kleinere Sehenswürdigkeiten gibt: Die Ortschaft ist vor allem aufgrund ihrer herrlichen Lage und der bezaubernden Ortschaft einen Besuch wert. Darüber hinaus zeigt sich Tenna authentisch für die Alpenregion Italiens - ein Rundgang durch das Dorf lohnt sich. Eine Privatgebäude haben die Architektur vergangener Zeiten überstanden und werden gut gepflegt, so dass sie zumindest von aussen hübsch anzusehen sind. Neben dem Spazierweg Sentiero degli Gnomi in Tenna liegen rund um den Caldonazzosee und den Levicosee zahlreiche Wanderrouten oder Radrouten. Die kleine Ortschaft Tenna lässt sich leicht auf einer solchen Tour integrieren.

Unterhalb des Ortskerns liegt direkt am Ufer des Caldonazzosees eine Bushaltestelle und eine Bar mit Parkplatz sowie ein Zugang zum See mit kleinem Strand sowie einen Bootsanlegeplatz. Die kleine barocke Kirche Santa Maria Assunta stammt aus den Jahren 1764 bis 1765; darüber hinaus gibt es noch die kleine Kirche Santuario di San Valentino. Der Ort Tenna ist seit dem Jahr 1.166 unter dem Namen Tenna dokumentiert; die Ursprünge der Gegend gehen aber auf die Frühgeschichte zurück. Es wird davon ausgegangen, dass auch im Mittelalter befestige Gebäude auf dem heutigen Gemeindegebiet von Tenna standen. Das Fort bzw. die Ruine der Festungsanlage Tenna wurde zwischen 1880 und 1882 gebaut. Die Festung war auch im ersten Weltkrieg noch in Benutzung.

Anreise und Umgebung

Tenna liegt verkehrsgünstig neben der SS47, die fast wie eine Autobahn durch das ganze Suganertal führt und lässt sich leicht vom Brennerpass aus erreichen. Rund um Tenna gibt es den Caldonazzosee, den Levicosee, die kleine Stadt Levico Terme, zahlreiche Wanderrouten oder Radrouten (auch flach durch das Valsugana oder mit dem MTB in den Bergen) sowie Skigebiete und weitere Möglichkeiten rund um den Wintersport. Auch Rovereto und die Provinzhauptstadt Trient sind nicht weit entfent.

tenna-blick-auf-caldonazzosee

Von Tenna aus geht der Blick über den Caldonazzosee und auch den Levicosee. Hier in Tenna mit Blick auf den Caldonazzosee startet auch der Weg Sentiero degli Gnomi und es geht zum Seeufer mit Bootsanlegestelle und Strand hinunter. Mehr über den Caldonazzosee und den Levicosee.

tenna-strasse-mit-haus

Das Dorf Tenna zeigt sich authentisch - ohne Trubel, große Hotels oder viele Restaurants. Ein Rundgang lohnt sich, denn die Atmosphäre auf dem sonnigen Hügel ist ruhig und zeigt die Schönheit der italienischen Alpenregion im Valsugana. Mehr über das Valsugana.

Tenna hat ein paar historische Sehenswürdigkeiten zu bieten wie etwa die kleine Barockkirche, die man im Ortskern kaum übersehen kann. Darüber hinaus ist Tenna vor allem sehr ruhig und ländlich. Mehr Action und Infrastruktur gibt es dagegen im nahen Levico Terme. Mehr über Levico Terme.

Mehr zum Thema:

Überblick Italien: Italien
Die Provinz: Trentino
Reisethema Märkte: Märkte Trentino-Südtirol
Reisezeit: Klima Trentino
Genuss: Spezialitäten Trentino-Südtirol
Orientierung: Karte Trentino-Südtirol

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo Trentino
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien

In der Nähe

Umgebung: Valsugana
Lebendig: Levico Terme
See: Caldonazzosee
See: Levicosee