Porto Torres

Die kleine Stadt Porto Torres auf Sardinien: Ortschaft, Strände und Küste, Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Porto Torres

Porto Torres

Die kleine Stadt Porto Torres auf Sardinien: Ortschaft, Strände und Küste, Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Porto Torres

Porto Torres

Die kleine Stadt Porto Torres auf Sardinien: Ortschaft, Strände und Küste, Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Porto Torres

Steckbrief Porto Torres

  • Name: Porto Torres.
  • Lage: Region Sardinien, Provinz Sassari.
  • Bevölkerung:22.134 Einwohner.
  • Fläche: 211,99 km².
  • Vorwahl: 079.
  • Diese Ortschaften gehören mit dazu: Li Lioni, Asinara, Isola Piana, Fiume Santo, Platamona, Sorso.
  • Umgebung: Küstenlage / Strand.

Entlang der Küste rund um Porto Torres und Sorso im Norden Sardiniens finden sich herrliche Strände. Allen voran der etwa 15 Kilometer lange Sandstrand Platamona. Hier bleibt kein Wunsch offen … baden, schwimmen, Wassersport unterschiedlichster Art, Bars und Restaurants versüssen das Urlaubsleben. Das Zentrum der Region findet sich in Porto Torres, einer geschäftigen Kleinstadt mit schöner Haupstraße in Richtung Hafen, entlang derer man herrlich einkaufen oder bummeln kann. Ein Eis oder ein Restaurant-Besuch ist dabei selbstverständlich auch drin. In Porto Torres findet sich außerdem das historische Museum Museo Antiquarium Turritano.

Lagekarte-Porto-Torres-Sardinien

Karte-Porto-Torres

Porto Torres und Umgebung

Wo liegt Porto Torres? Porto Torres liegt an der nordwestlichen Küste Sardiniens - am Golf von Asinara. Die Umgebung hier ist eine flache Ebene, die Nurra genannt wird. Im Osten von Porto Torres erstreckt sich der lange Sandstrand Platamona - in Porto Torres selbst finden sich Tuffsteinklippen mit kleineren Stränden. Porto Torres ist auch eine wichtige Hafenstadt.

Sehenswürdigkeiten Porto Torres

Zentral inmitten von Porto Torres liegt der Hafen der Stadt. Von hier legen mehrere wichtig Fähren ab: Nach Marseilles in Frankreich, zu verschiedenen Orten auf der Insel Korsika und auch nach Barcelona in Spanien kommt man von Porto Torres aus. Das Städtchen ist alleine wegen des Hafens relativ belebt. Gleich hinter dem Hafen kann man die Hauptstrassen der Ortschaft mit Restaurants, Bars, Ladengeschäften, Eisdielen und vielem mehr gar nicht übersehen.

Aus dem Jahr 1080 stammt die romanische Basilika San Gavino, San Proto und San Gianuario. Die Kirche Beata Vergine della Consolata dagegen ist im neoklassizistischen Stil erbaut und im Jahr 1827 geweiht worden. Unscheinbar und klein ist die Kirche San Gavino a Mare aus dem Jahr 1850. In Porto Torres finden sich darüber hinaus mehrere Wehrtürme wie der Torre Aragonese aus dem Jahr 1325, der Torre della Finanza aus dem Jahr 1525, der Torre di Abbacurrente und weitere.

Aus der frühen Geschichte der Menschheit stammt dagegen die Nekropole von Crucifissu Mannu, die auf einen Zeitraum zwischen 3200 bis 2800 vor Christus datiert wird. Die älteste archäologische Fundstätte Sardiniens sind die Feengräber (Domus de Janas) von Campu Perdu. Sie werden auf etwa 4.000 vor Christus datiert. Eine wichtige Sehenswürdigkeit in Porto Torres ist der Archäologiepark Turris Libissonis mit den Überresten einer antiken römischen Stadt.

Strände Porto Torres

Östlich der Stadt zieht sich der Sandstrand Platamona über etliche Kilometer bis nach Marina di Sorso und darüber hinaus. Von der ruhigen See an den meisten Tagen rund um Porto Torres sollte man sich nicht täuschen lassen. Manchmal geht es auch hier recht windig zu - vor allem im Frühling und Herbst. Die Kitesurfer und Windsurfer sind dann unterwegs und genießen die frische Brise, die bisweilen auch sehr stark werden kann. Nicht weit vom Hafen in Porto Torres entfernt liegen dagegen Tuffsteinklippen mit Felsen von über 30 Meter Höhe. Sie sind von kleineren Stränden wie Balai, Scogliolungo und Renaredda durchbrochen. Am westlichen Ende von Porto Torres liegt noch der kleine Sandstrand Marinella. Der allerdings ist nicht unbedingt der schönste auf der Welt, denn von hier blickt man auf das Industriegebiet der Stadt Porto Torres. Nicht weit entfernt von Porto Torres mit seinen Stränden findet sich weiter nordwestlich eine Landspitze mit dem Ort La Pelosa. Während der Strand La Pelosa zu den schönsten Sardiniens zählt, finden sich aber auch entlang der Strecke zwischen Porto Torres und La Pelosa zahlreiche weitere Strände.

Umgebung: Wandern, Radfahren und Ausflüge

Rundum in der relativ flachen Ebene der Nurra kann man herrliche Ausflüge unternehmen. Diese führen beispielsweise zur Isola dell'Asinara - einer ehemaligen Gefängnisinsel in traumhafter Meereslandschaft. Von Porto Torres aus kommt man darüber hinaus leicht nach Korsika. Entlang der Küste bieten sich Ausflüge ins schöne Alghero und zum Capo Caccia an. In Richtung Osten dagegen finden sich im Landesinneren bei Tempio Pausania die Berge Monte Limbara. Sie bieten gute Wandermöglichkeiten und auch MTB-Routen. An der Küste ist vor allem Castelsardo einen Blick wert. Die Provinzhauptstadt Sassari lohnt sich ebenfalls für einen Ausflug.

Hafen-Porto-Torres

Der Hafen in Porto Torres ist ein wichtiger Knotenpunkt mit Verbindungen nach Frankreich, Spanien und auf die Insel Korsika.

Porto-Torres-Strand-Klippen

In der Ortschaft Porto Torres sind gleich neben dem Hafen einige kleine Strände zwischen Klippen gelegen.

Hafen-Porto-Torres-Abend

Bei gutem Wetter schaut man von Porto Torres auf die Isola dell'Asinara - mit schönem Farbenspiel am Himmel.

Platamona

Sehr lang und ausgedehnt verläuft vom Ortsrand in Porto Torres in Richtung Westen der Sandstrand Platamona.

La-Pelosa

In Richtung Stintino und Isola dell'Asinara liegen weitere Traumstrände wie hier La Pelosa.

Anreise und Anfahrt nach Porto Torres

Vom Flughafen und Hafen in Olbia ist man etwa 1,25 bis 1,5 Stunden mit dem Auto unterwegs, um nach Porto Torres zu kommen. Der Flughafen Alghero liegt mit einer Fahrzeit von etwa 45 Minuten deutlich näher. Vom Hafen und Flughafen ist Cagliari dauert die Anfahrt mit dem Auto etwas über 2,5 Stunden und führt über die SS131 an Oristano vorbei.

Karte Porto Torres

Die übersichtliche Karte bei Google Maps zeigt das Straßennetz in Porto Torres sowie wichtige Orte der Infrastruktur und auch viele Sehenswürdigkeiten. Google Maps eignet sich ausserdem hervorragend als Routenplaner für unterwegs. Die mobilen Internetverbindungen in Italien und auch auf Sardinien sind in der Regel gut.

Shopping auf Sardinien.

Sardinien ist zwar kein Shopping-Paradies, hat aber dennoch einige sehr gute Möglichkeiten. Auf den regionalen Märken kann man lokale Produkte kaufen. In Cagliari wartet ein großes Outlet-Center und der große Markt San Benedetto lädt täglich zum Entdecken der Köstlichkeiten der Insel ein.

Die richtige Reisezeit für Sardinien.

Badesaison auf Sardinien ist von Mai bis Ende Oktober. Auch im April können die Temperaturen schon recht warm werden, das Wasser allerdings ist dann noch verhältnismässig kalt. Dafür eigenen sich die kühleren Monate für Wanderungen, Klettertouren oder das Endecken der Kultur Sardiniens.

Weine, Küche und Spezialitäten Sardiniens.

In der sardischen Küche kommen zahlreiche Einflüsse zusammen: Afrika, Spanien und Italien liegen schliesslich nicht weit entfernt. Im Landesinneren kommt Fleisch auf den Tisch - an der Küste meist Fisch und Krustentiere oder Muscheln. Fantastisch ist auch die Käseauswahl auf der Insel.

Anreise und Unterkunft.

Sardinien lässt sich nur per Flug oder Fähre erreichen. Große Hotelburgen hat die Insel nicht, dafür schöne kleine Unterkünfte. Im Agriturismo ist man zudem ländlich auf Bauernhöfen unter gebracht, die oft auch ein Restaurant dabei haben.


Mehr zum Thema

Startseite: Italien
Reisethema Märkte: Märkte Sardinien
Auf Tour: Shopping auf Sardinien
Genuss: Spezialitäten Sardinien
Weine: Weinbau und Weine Sardinien
Reisezeit: Klima Sardinien

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo Italien
Tipps und Adressen: Camping Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Durchkommen: Verkehrsregeln Italien
Etwas anders: Tanken und Tankstellen Italien

In der Nähe

Die Region: Sardinien
In der Nähe: Sassari
In der Nähe: Stintino und Isola dell'Asinara
In der Nähe: Alghero
In der Nähe: Capo Caccia
In der Nähe: Argentiera
In der Nähe: Castelsardo