Klima Italien

Wie ist das Klima in Italien? Wie ist das Wetter im Sommer, Winter, Herbst und Frühling? Wann ist die beste Reisezeit für einen Wanderurlaub, Wintersport, Strandurlaub oder Radurlaub? Antworten zum Klima Italiens im Jahresverlauf finden sich hier - mit Klimatabellen und Infos für alle Regionen.

Apfelbluete

Klima Italien

Wie ist das Klima in Italien? Wie ist das Wetter im Sommer, Winter, Herbst und Frühling? Wann ist die beste Reisezeit für einen Wanderurlaub, Wintersport, Strandurlaub oder Radurlaub? Antworten zum Klima Italiens im Jahresverlauf finden sich hier - mit Klimatabellen und Infos für alle Regionen.

Apfelbluete

Klima Italien

Wie ist das Klima in Italien? Wie ist das Wetter im Sommer, Winter, Herbst und Frühling? Wann ist die beste Reisezeit für einen Wanderurlaub, Wintersport, Strandurlaub oder Radurlaub? Antworten zum Klima Italiens im Jahresverlauf finden sich hier - mit Klimatabellen und Infos für alle Regionen.

Apfelbluete

Das Klima in Italien fällt je nach Lage sehr unterschiedlich aus. Die beste Reisezeit für Italien hängt zudem von geplanten Aktivitäten ab. In den Alpen in Norditalien und in den Bergen des Apennin herrscht alpines Klima mit Minusgraden und Schnee im Winter und warmen Temperaturen im Sommer. In Mittelitalien und Süditalien ist dagegen das Mittelmeerklima oder subtropisches Klima bestimmend. Im Sommer wird es dort heiss und trocken, die Winter fallen mild aus – mit deutlich mehr Regen als in der warmen Jahreszeit. Während in Süditalien die Wassertemperaturen und Lufttemperaturen von Mai bis Oktober zum Baden und für den Wassersport geeignet ist, findet sich die beste Reisezeit für Strände oder Seen im nördlichen Italien von Juni bis September. Die Frühlingsmonate und Herbstmonate bringen in ganz Italien die ideale Reisezeit für eine Kulturreise oder einen aktiven Urlaub mit Wanderungen, Radtouren, Canyoning oder anderen Freizeitmöglichkeiten.

Klima in Norditalien

Klima in Mittelitalien

Klima in Süditalien

Klima in den italienischen Alpen

🌡 Lufttemperatur Winter: -5 bis +6 Grad Cº

🌡 Lufttemperatur Sommer: 15 bis 29 Grad Cº

🌤 Sonnenstunden Winter: 3 bis 4 h/Tag

🌤 Sonnenstunden Sommer: 7 bis 8 h/Tag

🌧 Niederschläge: Verstärkt im Frühling

⛸ Schnee: Im Winter und Frühjahr Schnee

Das Klima in den Alpen Italiens - also in Norditalien - zeigt sich alpin. In Höhen über 1.800 bis 1.900 Metern kann der winterliche Schnee bis Mai liegen bleiben, der Winter bringt die beste Reisezeit für Wintersportler. Im Sommer wird es bis etwa 30 Grad warm. Einige Flecken weisen ein sehr warmes Mikroklima auf - zum Beispiel am Gardasee oder im Etschtal und in Meran. Das Klima ist oft bis in den Oktober noch relativ warm.

Klima im Apennin

🌡 Lufttemperatur Winter: -3 bis +3 Grad Cº

🌡 Lufttemperatur Sommer: 20 bis 31 Grad Cº

🌤 Sonnenstunden Winter: 3 bis 4 h/Tag

🌤 Sonnenstunden Sommer: 9 bis 11 h/Tag

🌧 Niederschläge: Verstärkt im Winter

⛸ Schnee: Im Winter Schnee

Das Klima in Italien zeigt sich im Apennin alpin - und das bis nach Mittelitalien und Süditalien. Die hohen Gipfel sind im Winter schneebedeckt. Vor allem auf der Ostseite - also in Richtung adriatisches Meer - finden sich teils schneereichere Regionen als in Norditalien. Im Sommer ist das Klima dagegen deutlich wärmer als in Norditalien, in den Tälern kann es heiss werden. Es gibt hier auch mehr Sonnenstunden als in den Bergen des Nordens.

Klima an norditalienischen Küste

🌡 Lufttemperatur Winter: 0 bis 7 Grad Cº

🌡 Lufttemperatur Sommer: 18 bis 30 Grad Cº

🏖 Wasser: Über 20 Grad Cº von Juni bis September

🌤 Sonnenstunden Winter: 3 bis 4 h/Tag

🌤 Sonnenstunden Sommer: 9 bis 10 h/Tag

🌧 Niederschläge: Verteilt über das ganze Jahr

⛸ Schnee: Seltene Schneefälle

An der norditalienischen Küste mit der Adriaküste im Nordosten und dem ligurischen Meer im Nordwesten ist das Klima gemässigt. Die Winter fallen verhältnismässig mild aus, sind aber noch lange nicht so mild wie weiter südlich. Die Strandsaison reicht von Anfang Juni bis etwa Ende September. Das Wasser erreicht dann 20 Grad und mehr. Der Frühling kommt ab April/Mai mit einer Lufttemperatur von etwa 17 bis 22 Grad, bis einschliesslich Oktober kann es bis zu 20 Grad warm werden.

Klima an der mittelitalienischen Küste

🌡 Lufttemperatur Winter: 5 bis 11 Grad Cº

🌡 Lufttemperatur Sommer: 19 bis 30 Grad Cº

🏖 Wasser: Über 20 Grad Cº von Juni bis Oktober

🌤 Sonnenstunden Winter: 3 bis 4 h/Tag

🌤 Sonnenstunden Sommer: 9 bis 11 h/Tag

🌧 Niederschläge: Verstärkt im Winter und Frühjahr

⛸ Schnee: Sehr seltene Schneefälle

Das Klima Italiens wird in Richtung Süden immer wärmer. Das zeigt sich auch in den Wassertemperaturen: Die Strandsaison dauert hier länger - von Anfang Juni bis etwa Mitte Oktober. Auch die Lufttemperaturen sind wärmer, der Winter mild mit Niederschlägen und der Sommer mit 30 Grad und teils auch mehr schon sehr warm. Bis Anfang November kann die Lufttemperatur noch 20 Grad erreichen und der Frühling mit den ersten warmen Tagen kommt bereits im April mit bis zu etwa 19 bis 20 Grad.

Klima an der süditalienischen Küste

🌡 Lufttemperatur Winter: 5 bis 12 Grad Cº

🌡 Lufttemperatur Sommer: 20 bis 31 Grad Cº

🏖 Wasser: Über 20 Grad Cº von Juni bis Oktober

🌤 Sonnenstunden Winter: 3 bis 4.5 h/Tag

🌤 Sonnenstunden Sommer: 10 bis 11 h/Tag

🌧 Niederschläge: Verstärkt im Winter

⛸ Schnee: Extrem seltene Schneefälle

Das Klima im Süden Italiens ist sehr warm. Die Winter fallen mild aus, an der Küste ist Schnee ein absoluter Ausnahmefall. In den Bergen Siziliens kann es aber schneien, auf dem Ätna liegt im Winter auf jeden Fall Schnee. Die beste Reisezeit für die Strände Süditaliens ist von Anfang Juni bis Ende Oktober - mit sehr vielen Sonnenstunden pro Tag. Der Frühling zeigt sich langsam aber sicher ab März und im April sind die ersten sehr warmen Tage mit 20 Grad möglich. Die warme Luft hält sich bis in den November hinein.

Klima an den oberitalienischen Seen

🌡 Lufttemperatur Winter: -1 bis 7 Grad Cº

🌡 Lufttemperatur Sommer: 18 bis 30 Grad Cº

🏖 Wasser Seen: Über 20 Grad Cº von Juni bis September

🌤 Sonnenstunden Winter: 3 bis 4 h/Tag

🌤 Sonnenstunden Sommer: 8 bis 8 h/Tag

🌧 Niederschläge: Verstärkt im Frühling

⛸ Schnee: Vereinzelte Schneefälle

Das Klima an den oberitalienischen Seen ist meist von mikroklimatischen Verhältnissen geprägt. Während es in den umliegenden Bergen schneit und kalt ist, liegt an den Seen selbst eher selten Schnee - das Klima ist etwas milder als im Gebirge. Badesaison an den oberitalienischen Seen ist von Mitte Juni bis etwa Mitte September - dann erreichen die Wassertemperaturen am Gardasee, am Comer See, am Iseosee, am Kalterer See und anderwo 20 Grad und mehr. Das Klima bleibt meist bis in den Oktober hinein verhältnismässig mild.

Mehr zum Thema

Zur Startseite: Italien
Überblick: Regionen Italien

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien

Gut zu Wissen

Dieser Inhalt wird noch erstellt.