Arzachena

Das Dorf Arzachena im Norden Sardinien: Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Arzachena

Arzachena

Das Dorf Arzachena im Norden Sardinien: Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Arzachena

Arzachena

Das Dorf Arzachena im Norden Sardinien: Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Arzachena

Steckbrief Arzachena

  • Name: Arzachena.
  • Lage: Region Sardinien, Provinz Sassari im Norden Sardiniens.
  • Bevölkerung: 13.815 Einwohner.
  • Fläche: 230,85 km².
  • Vorwahl: 0789.
  • Diese Ortschaften gehören mit zu Arzachena: Abbiadori, Baia Sardinia, Cannigione, Porto Cervo, Cala di Volpe, Padula d'Izzana, Braniatogghiu, Cala Bitta, Cala del Faro, Capriccioli, Sarra Balestra, Cala Granu, Cuncosu, Farina, Pulicinu, Golfo Pevero, Isuledda, Pitrizza, La Conia, Liscia di Vacca, Monticanaglia, Mucchi Bianchi, Lu Mulinu, Pantogia, La Caldosa, Capo Ferro, Poltu Quatu, Romazzino, Santa Teresina, Surrau und Tanca Manna sind Fraktionen der Gemeinde Arzachena.
  • Umgebung: Hügel mit Felsformationen im Landesinneren beziehungsweise in der Gallura.

Lagekarte-Arzachena-Sardinien


Das Städtchen Arzachena ist im Rahmen eines Urlaubes in Nordsardinien ein guter Anlaufpunkt. Nicht weit von Küstenorten wie Palau, Porto Cervo, von La Maddalena und Golfo Aranci oder Olbia ist es hervorragend erreichbar. Inmitten der felsigen Landschaft mit Hügeln und Blicken auf schroffe Gipfel hat sich der Ort eine herrliche Atmosphäre bewahrt. Sardisch und authentisch kommt Arzachena daher und präsentiert sich vor allem mit einer hübschen - wenn auch kleinen - Altstadt. Die Hauptstraße wird von kleinen Ladengeschäften gesäumt, hier kauft man lokal und regional ein. Am schönen und schattigen Dorfplatz kann man das Leben geniessen - im Restaurant, bei einem Café oder einem Eis. Rundum zeigt sich die Landschaft der Gallura in voller Schönheit.


Karte-Arzachena

Arzachena und Umgebung

Arzachena liegt im Nordosten Sardiniens, nicht weit vom Küstenabschnitt Costa Smeralda entfernt und nur etwa 30 Autominunten vom Flughafen in Olbia entfernt. Die umgebenden Landschaft der Gallura mit hügeligem Gebiet und auffälligen Granitfelsen ist ideal für eine Wander- oder Radtour geeignet. Die zentrale Lage der Ortschaft Arzachena macht die Küstenorte rundum gut erreichbar, so dass sich ein Ausflug von oder nach Arzachena stets lohnt. Neben Olbia ist Arzachena einer der bevölkerungsreichsten Orte in der Gallura. Hier kann man wunderbar entlang der Hauptstraße in der Altstadt bummeln gehen. Dabei ist Arzachena noch verhältnismäßig sardisch geblieben; die Angebote reichen weit über Souvenirs und billige Chinaware hinaus. Am Dorfplatz in der Altstadt lässt es sich ebenfalls gut aushalten. Ein Café, ein Eis, ein üppiges Mittagessen oder Abendessen oder ein paar Dolci zum Nachmittag – das lässt sich hier in einer wunderbaren Atmosphäre geniessen.

Sehenswürdigkeiten Arzachena

Die Kirche am oberen Ende der kleinen Einkaufsstraße oder Hauptstraße ist die Dorfkirche Santa Maria della Neve, die auf das Jahr 1716 zurück geht. In dieser Kirche lohnt sich ein Blick auf den Holzaltar. Einen guten Blick in die Landschaft kann man von der Kirche Santa Lucia aus dem 18. Jahrhundert geniessen. Rund um Arzachena finden sich weitere kleine Kirchlein, die mit einfacher Architektur aufwarten und neben Namen eines Heiligen oft auch den Familiennamen der Grundstückseigentümers tragen, auf dem sie erbaut wurden.

Ein Fels in Form eines Pilzes (deswegen auch "Il Fungho" genannt) krönt den Ort. Die Nuraghenkultur ist auf Sardinien stark verbreitet und bei Arzachena kann man eine solche in der Nuraghe Albucciu, zu der man über die Hauptstraße SS125 in Richtung Olbia kommt. Ganz in der Nähe liegt zudem der Nuraghenkomplex von Malchittu. Weitere nennenswerte Sehenswürdigkeiten gibt es hier nicht. Aber alleine die Fahrt durch die Landschaft der Gallura bis nach Arzachena und ein Bummel ist eine Tour wert.

Umgebung: Wandern, Radfahren und Ausflüge

Rundum Arzachena lassen Spaziergängen, Wanderungen oder Radtouren unternehmen. Nicht weit entfernt liegt die Küste mit dem berühmtesten Küstenabschnitt Sardiniens: Der Costa Smeralda. Ortschaften wie Golfo Aranci, Porto Cervo, Porto Rotondo, Cannigione, Palau und das Capo d'Orso oder auch Olbia lassen sich leicht von Arzachena aus erreichen.

Arzachena-Dorfplatz

Auf dem zentral gelegenen Dorfplatz in Arzachena warten Restaurants, Cafés und Bars auf Besucher. Hier kann man im schönen Flair Sardiniens ganz entspannt essen oder trinken.

Arzachena-Hauptstrasse

Die kleine Hauptstraße mit hübschen Häuschen links und rechts ist nicht groß. Dafür kann man in Arzachena aber niedliche kleine Ladengeschäfte und ein paar Sehenswürdigkeiten entdecken.

Blick-über-Dächer-Arzachena

Arzachena liegt leicht erhöht unterhalb einiger Granitfelsformationen, die typisch für die Gallura sind. Von einigen Orte in Arzachena aus blickt man über die Dächer in die Landschaft.

Anreise und Anfahrt nach Arzachena

Vom Flughafen und Hafen in Olbia ist man sehr schnell in Arzachena: Circa eine halbe Stunde Autofahrt bringt einem hin. Eine Anreise über den Flughafen Alghero bringt eine Fahrzeit von etwas über 2 Stunden mit sich. Vom Flughafen und Hafen in Cagliari muss man mit rund 3,5 Stunden Autofahrt rechnen. Der Fährhafen Golfo Aranci ist mit einer halben Stunde Fahrzeit ebenfalls nahe gelegen.

Karte Arzachena

Die praktische Karte bei Google Maps zeigt das Straßennetz in Arzachena sowie wichtige Orte der Infrastruktur und auch viele Sehenswürdigkeiten in der Gegend rund um Arzachena und auf ganz Sardinien. Google Maps eignet sich ausserdem hervorragend als Routenplaner für unterwegs.

Shopping auf Sardinien.

Sardinien ist zwar kein Shopping-Paradies, hat aber dennoch einige sehr gute Möglichkeiten. Auf den regionalen Märken kann man lokale Produkte kaufen. In Cagliari wartet ein großes Outlet-Center und der große Markt San Benedetto lädt täglich zum Entdecken der Köstlichkeiten der Insel ein.

Die richtige Reisezeit für Sardinien.

Badesaison auf Sardinien ist von Mai bis Ende Oktober. Auch im April können die Temperaturen schon recht warm werden, das Wasser allerdings ist dann noch verhältnismässig kalt. Dafür eigenen sich die kühleren Monate für Wanderungen, Klettertouren oder das Endecken der Kultur Sardiniens.

Weine, Küche und Spezialitäten Sardiniens.

In der sardischen Küche kommen zahlreiche Einflüsse zusammen: Afrika, Spanien und Italien liegen schliesslich nicht weit entfernt. Im Landesinneren kommt Fleisch auf den Tisch - an der Küste meist Fisch und Krustentiere oder Muscheln. Fantastisch ist auch die Käseauswahl auf der Insel.

Anreise und Unterkunft.

Sardinien lässt sich nur per Flug oder Fähre erreichen. Große Hotelburgen hat die Insel nicht, dafür schöne kleine Unterkünfte. Im Agriturismo ist man zudem ländlich auf Bauernhöfen unter gebracht, die oft auch ein Restaurant dabei haben.


Mehr zum Thema

Startseite: Italien
Reisethema Märkte: Märkte Sardinien
Auf Tour: Shopping auf Sardinien
Genuss: Spezialitäten Sardinien
Weine: Weinbau und Weine Sardinien
Reisezeit: Klima Sardinien

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo Italien
Tipps und Adressen: Camping Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Durchkommen: Verkehrsregeln Italien

Etwas anders: Tanken und Tankstellen Italien

In der Nähe

Die gesamte Region: Sardinien
In der Nähe: Olbia
In der Nähe: Golfo Aranci
In der Nähe: Porto Cervo
In der Nähe: Baia Sardinia
In der Nähe: Palau