Portogruaro

Der verträumte Ort Portogruaro mit Summaga und Concordia Sagittaria in Italien (Venetien): Lage, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Umgebung und mehr. Mit Karten für die schnelle Orientierung.

Portogruaro-Kanal

Portogruaro

Der verträumte Ort Portogruaro mit Summaga und Concordia Sagittaria in Italien (Venetien): Lage, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Umgebung und mehr. Mit Karten für die schnelle Orientierung.

Portogruaro-Kanal

Portogruaro

Der verträumte Ort Portogruaro mit Summaga und Concordia Sagittaria in Italien (Venetien): Lage, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Umgebung und mehr. Mit Karten für die schnelle Orientierung.

Portogruaro-Kanal

Im historisch geprägten Portogruaro mit hübscher Altstadt und venezianischer Atmosphäre fliessen die beiden Flüsse Reghena und Lemene zusammen – der Fluss Lemene teilt sich im Ort auf mehrere Arme auf. Die Schiffbarkeit des Flusses sorgte in vergangenen Zeiten dafür, dass das Städtchen sich gut entwickeln konnte. So entstand eine herrliche Kulisse aus einer Altstadt mit vielen Bogengängen, venezianischen Palazzi und Brücken sowie Mühlen im typisch venezianischen Stil. Untermalt wird das Ganze vom Dom in Portogruaro, einem alten Stadtverwaltungssitz (Villa comunale), vielen Palazzi und einer historischen Abtei im Ortsteil Summaga. Die kleine Ortschaft Concordia Saggitaria liegt nur 3 Kilometer vom Ortszentrum in Portogruaro entfernt und auch hier finden sich mehrere historische Bauwerke. In der fruchtbaren und flachen Landschaft rundum kann man zudem gut radfahren - beispielsweise entlang des Flusses Lemene.

Steckbrief Portogruaro

  • Name: Portogruaro
  • Sprache: Italienisch
  • Lage: Italien, Region Venetien
  • Landschaft und Umgebung: Flache Ebene mit intensiver landwirtschaftlicher Nutzung rundum.
  • Einwohner und Fläche: Rund 25.000 Einwohner, 102,31 km²
  • Die folgenden Ortschaften (Fraktionen) gehören mit zu Portogruaro: Giussago, Lison, Lugugnana, Portovecchio, Pradipozzo, Summaga
  • Wichtigste Sehenswürdigkeiten: Altstadt, Kanäle/Wasserläufe, Brücken, Dom, Mühlen, historisches Rathaus, mehrere Palazzi, Kirche im Ortsteil Summaga.

Karte Portogruaro

Wo liegt Portogruaro? Die kleine Stadt liegt am Fluss Lemene im Osten der Region Venetien. Das Städtchen gehört zur Metropolitanstadt oder Provinz Venedig. Die Landschaft rundum ist flach und und es gibt mehrere Wasserläufe, die in Richtung Adria fließen. Der beliebte Küstenort Caorle liegt von Portogruaro etwa 27 Kilometer entfernt, Bibione ist nur 29 Kilometer weit weg, Eraclea Mare liegt rund in einer Entfernung von rund 50 Kilometern. Nach Venedig ist es mit etwa 75 Kilometern und einer Autostunde ein wenig weiter. Die schöne Stadt Pordenone findet sich nördlich von Portogruaro mit nur 27 Kilometern Entfernung.

Karte-Portogruaro

Sehenswürdigkeiten Portogruaro

Altstadt Portogruaro

Die Lage des Ortszentrums am Fluss Lemene machte Portogruaro einst zu einer wohlhabenden Ortschaft. Der Fluss war schiffbar und verband die wichtige Küstenstadt Caorle mit Portogruaro. So entstand in der vom Wasser geprägten Ortschaft bald ein schöner Ortskern mit venezianischen Palazzi, Brücken und Mühlen sowie einem Dom. Unter Bogengängen auf dem Corso Martiri della Libertà liegen kleine Ladengeschäfte und Bars beziehungsweise Cafés, die zu einem kleinen Bummel einladen, aber nicht sonderlich touristisch sind. Große Modemarken oder ähnliche Angebote kann man in Portogruaro nicht erwarten. Dafür aber ein Stück echtes Italien, dessen Ortszentrum von einer reichen Geschichte und Palmen geschmückt wird.

Dom Portogruaro, historisches Rathaus, Palazzi, Brücken und Mühlen

Im kleinen Ortszentrum an der Piazza della Repubblica mit dem Brunnen von Pilacorte aus dem Jahr 1494 lassen sich der zentral gelegene Dom von Portogruaro sowie das historische Rat-haus gar nicht verpassen.

Der Dom Sant'Andrea in seiner heutigen Erscheinungsform wurde im Jahr 1839 fertig gestellt und ist dem Architekten Antonio De Marchi zuzuschreiben– er ist im neoklassizistischen Stil erbaut. Allerdings lassen sich seine Wurzeln etwa auf das Jahr 1191 zurück verfolgen und auch in den folgenden Jahrhunderten ist das Bauwerk dokumentiert. Bis zum Jahr 1974 war Portogruaro zudem Bischofssitz, der dann nach Pordenone verlegt wurde. Der Glockenturm ist bekannt für eine leichte Neigung, was ihn ebenfalls zu einem schiefen Turm in Italien macht. In seinem Inneren finden sich Bischofsgräber, wertvolle Altarbilder, Gemälde von Umberto Martina (1880-1945) und weitere Kunstschätze.

In direkter Nachbarschaft des Doms liegt zudem das alte Rathaus von Portogruaro im gotischen Stil. Es wurde vermutlich im Jahr 1265 fertig gestellt, es folgen weitere Gebäudeteile rund um das Jahr 1512. Die Fenster des Gebäudes sind von großem kunsthistorischem Wert – mit Bleiverglasungen im venezianischen Stil. Im Inneren finden sich wichtige Gemälde von Luigi Russolo und im Erdgeschoss wartet eine Säulensaal auf Besucher. Nur wenige Schritte vom Domplatz und alten Rathaus entfernt liegen Brücken, die über den Fluss Lemene führen. Zentral liegt dabei vor allem die Brücke Ponte di Sant’Andrea aus dem Jahr 1554, die den Blick auf die historischen Mühlen in Portogruaro frei gibt. Die großen Mühlräder entlang des Flusses Lemene drehen sich hier seit dem zwölften Jahrhundert; sie sind ein wichtiges Kulturdenkmal in Portogruaro. Am Fluss finden sich schöne Fußwege, die einem durch die übersichtliche Altstadt führen.

Entlang des Flusses liegt auch der einstige Flusshafen mit dem Oratorim Madonna della Pescheria. Rund um die Kirche Santi Cristoforo e Luigi geht das Collegio Marconi in Portogruaro etwa auf das Jahr 1243 zurück. Die schöne Villa Comunale ist einer der bedeutendsten und schönsten Palazzi in Portogruaro. Sie wurde im Jahr 1543 errichtet – im Auftrag der Adelsfamilie Frattina und vom Architekten Guglielmo Bergamsco. In der Villa Comunale kann man das paläontolische Museum oder eine Bibliothek besuchen.

Weitere historische Bauwerke in Portogruaro finden sich im Collegio Vescovile, im Palazzo Scarpa Bonazza Buora, Palazzo Venanzio, Palazzo Impallomeni (15. Jahrhundert), Palazzo de Götzen (15. Jahrhundert), Palazzo Dal Moro (14./15. Jahrhundert), Palazzo Muschietti (15. Jahrhundert), Pala-zzo Marzotto, Palazzo Vescovile, Palazzo Pari, Villa Bombardia oder auch im Palazzo Fasolo. Meh-rere historische Stadttore liegen rund um die schöne Altstadt von Portogruaro, von einstmals fünf Toren sind noch drei erhalten geblieben: San Gottardo, Sant'Agnese und San Giovanni. Einen Besuch ist auch das archäologische Museum Museo Archeologico Concordiese in der Via Seminario wert. Erholung im Rahmen eines Stadtrundgangs genießt man in der Parkanlage Parco della Pace (Park des Friedens).

Summaga

Der Ortsteil Summaga ist etwa 3 Kilometer vom Hauptort Portogruaro entfernt und er gehört eigent-lich mit zum Gemeindegebiet von Porotogruaro. Der kleine Ortsteil wartet vor allem mit einer Benediktiner-Abtei aus dem Jahr 1211 auf, die sogar noch sehr sehenswerte Fresken aus dem 11. Jahrhunderts aufweist und weitere Kunstwerke beherbergt. Die Abtei Santa Maria Maggiore macht angesichts dieses Datums deutlich: Der Ortsteil Summaga ist deutlich älter als der heutige Hauptort Portogruaro. Die Abtei wurde von den Bischöfen des nahe gelegenen Ortes Concordia Saggitaria errichtet.

Concordia Sagittaria

Die Ortschaft Concordia Sagittaria ist eine eigenständige Gemeinde mit etwa 10.000 Einwohnern. Sie liegt etwa 4 Kilometer südlich von Portogruara und etwa genauso weit von Summaga entfernt. Die adriatische Küste mit Caorle, Bibione, Porot Santa Margherita oder auch Eraclea Mare und Lignano Sabbiadoro ist zwicshen 25 und 30 Kilometern weit weg. Bereits zur Römerzeit war Concordia Sagittaria eine wichtige Siedlung. Seit dem Jahr 1420 gehörte die Ortschaft dann zur Republik Venetien.

Im Ortszentrum ist die wichtigste Sehenswürdigkeit in Concordia Sagittaria die Kirche Santo Stefano Protomartire aus dem Jahr 1466. Unter der heutigen Kirche liegt ein frühchristlicher Komplex; der romanische Kirchrum stammt aus dem Jahr 1150. Direkt daneben liegt zudem das Baptisterium Con-cordia Sagittaria aus dem 11. Jahrhundert. Darüber hinaus gibt es in Concordia Sagittaria aber auch noch mehr zu bewundern: Die Überreste einer römischen Brücke aus dem zweiten bis dritten Jahrhundert, einen Bischofspalast, das Rathaus aus dem Jahr 1523 im Renaissance-Stil, die Villa Soranzo aus dem 18. Jahrhundert sowie weitere historische Kirchenbauwerke.



Portogruaro-Dom-und-Rathaus

Dom und historisches Rathaus.

Gar nicht zu verfehlen - zentral gelegen - finden sich das historische Rathaus und der Dom in direkter Nachbarschaft. Rundum liegen weitere Palazzi und das liebenswerte Ortszentrum.

Portogruaro-Muehlen

Mühlenstadt Portogruaro.

Die Mühlräder sind typisch für Portogruaro. Sie drehen sich hier am Fluss Lemene schon seit vielen hunderten von Jahren. Portogruaro versetzt einem mit Leichtigkeit in vergangene Zeiten zurück.

Portogruaro-Flusshafen

Einstmals wichtiger Umschlagplatz.

Hier war einst ein Flusshafen, an dem wichtige Güter umgeschlagen wurden - vor allem aber auch Fisch. Die kleine Ortschaft ist übersichtlich, der Dom ist auch von hier gut sichtbar.

Portogruaro-Palazzo-Fenster

Typisch Venezianisch.

Typisch venezianische Fenster: Der Baustil in Portogruaro gehörte zur Republik Venetien. Die große Bedeutung der Republik und ihr kultureller Reichtum zeigt sich auch im kleinen Portogruaro.

Portogruaro in Bildern.

Bilder sagen oft mehr als 1000 Worte. Das Video gibt einen guten Überblick über den Ort Portogruaro.

Portogruaro-Landschaft

Grün, flach und fruchtbar.

Rund um Portogruaro - bis hin zu Adriaküste - ist die Landschaft weit und flach. Die Landwirtschaft spielt eine große Rolle, aber auch zahlreiche Wasserläufe und Lagunen gehören zum landschaftlichen Bild.

Umgebung Concordia Sagittaria und Portogruaro

Südlich der Ortschaften liegt die nördliche Adriaküste Italiens. Lignano Sabbiadoro, Bibione, Caorle, Porotsanta Margherita, Duna Verde und Eraclea Mare sind gut von hier aus erreichbar. Kurz hinter der Grenze zur Region Friaul findet sich in Sesto al Reghena ein besonders schönes italienisches Dorf. Pordenone – ebenfalls im Friaul – wartet mit Palazzi, schöner Altstadt und einer langen Geschichte auf. Die Ortschaft Cordovado liegt ebenfalls in der Region Friaul und sie besticht mit verträumt-historischem Ambiente und einem See. Weiter nördlich sind sowohl Conegliano als auch Vittorio Veneto an der Grenze zu den norditalienischen Alpen sehenswert. In Oderzo entdeckt man ebenfalls eine schöne Altstadt mit einigen Sehenswürdigkeiten.

Anreise Portogruaro

Der Bahnhof Portogruaro liegt entlang der Bahnstrecke Venedig-Triest und auch Treviso ist mit dem Zug angebunden. Von Portogruaro aus kommt man mit öffentlichen Verkehrsmittel bis zur Adriaküs-te und den Badeorten beziehungsweise Strandzielen dort. Mit dem Flugzeug bietet sich der Flughafen Triest an. Alternativ kommt auch der Flughafen Venedig in Frage. An den Flughäfen gibt es selbst-verständlich Autovermietungen oder Anbindungen an öffentliche Verkehrsmittel, die einem dann in Richtung Portogruaro bringen.



Karte Portogruaro

Venetien-Kueche

Genuss pur.

Die Küche Venetiens ist so vielseitig wie die Region. Eher deftig im Norden, leichte Meeresküche an der Küste, Gemüse und Reis in der Poebene. Der Weinbau gehört in Venetien selbstverständlich ebenfalls mit dazu.

Venetien-Reisezeit

Auf nach Venetien.

Lust auf eine Reise nach Venetien bekommen? Die Region Venetien ist im ganzen Jahr interessant - mit Schnee in den Bergen im Winter und mildem bis sehr warmem Klima im Sommer an der Küste. Mehr Infos dazu finden sich im Folgenden.

Venetien-Shopping

Shopping.

Elegante Mode, Lederwaren, Direktverkäufe, bunte Märkte, Outlets - Venetien hat viel zu bieten. In allen größeren Ortschaften kann man gut shoppen gehen, insbesondere Verona sticht dabei hervor. Lokale Produkte sind dabei etwas ganz Besonderes.


Mehr zum Thema:

Überblick Italien: Italien
Die Provinz: Venetien
Reisethema Märkte: Märkte Venetien
Auf Tour: Shopping in Venetien
Genuss: Spezialitäten Venetien

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Unterkommen: Camping Venetien
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien

In der Nähe

Lieblingsziel: Venedig
Alternative: Chioggia
Strand: Caorle
Strand: Eraclea Mare
Strand: Bibione
Strand: Lignano Sabbiadoro
Untouristisch: Treviso