Menaggio

Menaggio in der Region Lombardei in Italien: Sehenswürdigkeiten, Comer See und Berge, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und weitere Infos. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Menaggio

Menaggio

Menaggio in der Region Lombardei in Italien: Sehenswürdigkeiten, Comer See und Berge, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und weitere Infos. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Menaggio

Menaggio

Menaggio in der Region Lombardei in Italien: Sehenswürdigkeiten, Comer See und Berge, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und weitere Infos. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Menaggio

Die Ortschaft Mengaggio liegt in der nördlichen Region Lombardei in Norditalien direkt am Ufer des Comer Sees. Ziemlich in der Mitte des Sees ist Menaggio sehr gut erreichbar und zudem ein beliebtes Reise- und Ausflugsziel. Belebte Uferpromenaden, Schifffahrt, Bergtouren im Hinterland, historische und elegante Bauwerke in Form von Villen, Restaurants, Cafés und Bars, tolle Blicke auf den See, ein mildes Klima und auch die Nähe zum Luganer See - das macht Menaggio aus. Menaggio bietet vielseitige Möglichkeiten, von kulinarischen Highlights bis hin zu Outdoor-Erlebnissen oder viel Erholung und ist dabei auch gut angebunden.

Steckbrief Menaggio

  • Name: Menaggio.
  • Lage und Umgebung Menaggio: Region Lombardei, Provinz Como am Comer See. Umgeben ist Menaggio vom Comer See und mehreren Bergen der Alpen sowie dem Tal Val Menaggio.
  • Bevölkerung und Fläche : Rund 3.000 Einwohner und 11,77 km² Fläche.
  • Vorwahl und Postleitzahl: Vorwahl Menaggio 0344, Postleitzahl Menaggio 22017.
  • Diese Ortschaften gehören mit zum Gemeindegebeit von Menaggio: Castello, Croce, Fossato, Loveno, Nobiallo und Sonenga.
  • Sehenswürdigkeiten Menaggio: Comer See und Schifffahrt auf dem Comer See, Uferpromenade und Piazza Garibaldi, Kirche Santo Stefano, Kirche Santa Marta aus dem Jahr 1788, Kirche Madona della Pace aus dem Jahr 1650, Kirche Bartolomeo und Nicola, Kirche San Carlo - fertiggestellt im Jahr 1771, Kirche Santi Lorenz e Agnese (1725 bis 1738), Kirche Sanit Pietro e Paolo a Croce aus em Jahr 1725, Kirche San Giusto (1562-1673), Kirche San Rocco a Croco aus dem Jahr 1772 und Kapelle della Beata Vergine di Caravaggio aus dem 17. Jahrhundert. Weiterhin gibt es auch in Menaggio Villen: Die Villa Vigoni mit Garten im englischen Stil, Zitronenhaus, Stall und Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert heute mit einem deutsch-italienischen Zentrum, die Villa Valsecchi im Jugendstil vom Anfang des 20. Jahrhunderts, das Grand Hotel Menaggio, Villa Calvi, Villa D'Azeglio, Villa Garovaglio und weitere Villen. Weiterhin finden sich die Überreste der Burg Menaggio oberhalb des Ortskerns. Die Umgebung bietet mehrere Berge, Täler und Wanderrouten etwa durch das Tal Tal Val Sanagra mit Klamm, entlang des Sees Lago Piano im Tal Val Menaggio, spektakuäre Aussichten vom Berg Monte Grona und mehr.
  • Reisezeit Menaggio: Menaggio lässt sich im ganzen Jahr bereisen. Das mediterrane Klima mit blühenden Gärten lässt sich etwa ab Mitte April bewundern - bis in den Oktober hinein. Im Winter geht es ruhiger zu am Comer See. Auf den Bergen fällt dann Schnee, während es am Seeufer verhältnismässig mild ist und bleibt, so dass hier selten Minusgrade erreicht werden.

Übersicht: Wo liegt Menaggio?

Menaggio liegt in der Lombardei am Comer See in Norditalien, in der Provinz Como. Hinter Menaggio erheben sich die Berge der Alpen wie auch ein ausgedehntes Tal, das hin bis zum Luganer See reicht. Vor Menaggio breitet sich der Comer See aus, der vom Ort aus am besten mit dem Schiff erkundet werden kann. Aber auch Uferstraßen führen rund um den See.

Menaggio-bei-Nacht

Menaggio am Comer See.

Menaggio liegt direkt am Ufer des Comer Sees. Die hübsche Ortschaft wartet schon von Weitem gut sichtbar mit einer Reihe bunter Häuser und schöner Uferpromenade auf. Menaggio gehört zu den beliebtesten Orten am Comer See, der Tourismus spielt hier eine große Rolle.

Anlegestelle-Menaggio

Schifffahrt auf dem Comer See.

Die günstige Lage des Ortes Menaggio in der Mitte des Comer Sees machen den Ort für die Schifffahrt besonders attraktiv. Eine Fahr lohnt sich - vor allem zum gegenüber liegenden Varenna, dass kaum romantischer sein könnte. Darüber hinaus finden sich Badestellen und Strände vor allem weiter nördlich in Dongo oder Domaso.

Monte-Grona-Gipfelkreuz

Wandern in Menaggio: Monte Grona und mehr.

Hinter Menaggio geht es hinauf in die Berge. Der Monte Grona mit seinem Gipfelkreuz auf einer Höhe von 1.736 Metern ist dabei einer der schönsten Aussichtspunkte am Comer See. Mehrere Routen führen hinauf, am besten bei klarem Herbstwetter. Die Beiden Wege Diretissima und Panoramico eigenen sich für Wanderer.

Menaggio-Kirche

Kirche Santo Stefano in Menaggio.

Die zentral gelegene Kirche in Menaggio steht bereits seit 1444 an dieser Stelle. Allerdings: Sie wurde in den Jahren 1618 bis 1699 renoviert und umgebaut. Das Erscheinungsbild aus dieser Zeit ist bis heute erhalten geblieben. Innen finden sich einige Schätze, vor allem aber Fresken aus dem 16. und 17. Jahrhundert und ein silbernes Altarkreuz.

Kirche-in-Menaggio

Weitere Kirchenkunst in Menaggio.

Auch wenn man die Kirche Santo Stefano nicht übersehen kann: In Menaggio finden sich weitere interessante kirchliche Bauwerke. Dazu gehören die Kirche Santa Marta aus dem Jahr 1788, die Kirche Madonna della Pace aus dem Jahr 1650 und auch die kleine Pfarrkirche im Ortsteil Loveno Santi Lorenzo e Agnese aus dem Jahr 1738 (Foto) gehört mit dazu.

Menaggio-im-Winter-Comer-See-Blick

Winter in Menaggio.

Der Winter am Ufer des Comer Sees zeigt sich auch in Menaggio relativ mild. Während in den Tiefenlagen eher selten Minusgrade erreicht werden, geht hoch oben in den Bergen zur kalten Jahreszeit sehr winterlich zu - mit Schneefällen und Schneebedeckten Bergkuppen. Rund um den Comer See ist es in den Wintermonaten verhältnismässig ruhig und man genießt die Schönheiten Menaggios und anderer Orte ganz entspannt.

Menaggio-Klamm-Sass-Corbee

Bergwelt rund um Menaggio.

Rund um Menaggio gibt es viel zu entdecken. Dazu gehört auch das Tal Val Sanagra mit der Klamm Sass Corbee. Einst bestimmten Mühlen hier das landschaftliche Bild, denn die Wasserkraft lieferte wertvolle Energie zum Betrieb derselben. Sprudelndes Wasser, Wasserfälle, uralte Brücken, Wälder, grüne Wiesen und hübsche Dörfchen wie Barna oder Naggio oberhalb von Menaggio laden zum Erkunden ein.

See-Lago-Piano-mit-Boot

Lago Piano im Val Menaggio.

Auf Geländekarten sehr gut erkennbar: Hinter Menaggio zieht sich ein breites Gebirgstal bis zum Luganer See. Das Tal ist nach der Ortschaft benannt: Val Menaggio. Mittendrin findet sich ein weiterer See, der Lago di Piano. Am Lago di Piano dreht sich die Welt deutlich langsamer als am Ufer des Comer Sees - hier finden sich Ruhe und Abstand von der hektischen Welt - umgeben von der Kulisse der Alpen rundum.

Anreise und Umgebung Menaggio

Die Anreise nach Menaggio ist mit öffentlichen Verkehrsmittel (Bus) genauso gut möglich wie mit dem eigenen Auto oder einem Mietfahrzeug. Das Straßennetz in der Region ist gut ausgebaut, nur an Wochenenden mit besonders gutem Wetter kann es teils zu Staus entlang der Uferstraße kommen. Mit der Bahn gelangt man nach Como und von dort weiter mit dem Bus entlang des Comer Sees bis nach Menaggio. Von den Flughäfen in Mailand ist Como gut erreichbar, so dass vielfältige Möglichkeiten der Fortbewegung hier bestehen.

Entlang des Comer Sees und rund um Menaggio sind Busse, Bahnen, das Auto / Motorrad oder auch die Schiffahrt nur einige der Möglichkeiten, die Gegend zu erkunden. Entlang des Seeufers bieten sich zahlreiche sehenswerte Orte - mit eleganten Villen und romantischen Gärten wie etwa in Bellagio, Lenno oder gegenüber in Varenna. Weiter nörldlich in Dongo und Domaso finden sich auch Strände, während der südliche Teil des Sees aufgrund der mittelmässigen Wasserqualität nicht sonderlich gut zum Baden geeignet ist. Nördlich bieten sich Ausflüge ins Veltlin rund um Sondrio und die eindrucksvolle Bergwelt dort an. Kletterer finden in Lecco zahlreiche Routen. Ausflüge zum Luganer See oder anderen oberitalienischen Seen sind von Menaggio genauso gut möglich wie eine Tagestour nach Mailand oder auch nach Bergamo.

Karte Menaggio

Mit der Karte bei Google Maps hat das Straßennetz in und um Menaggio gut im Blick. Google Maps eignet sich ausserdem auch hervorragend als Routenplaner für unterwegs. Mit dem Handy einfach in italienische Netze einwählen, die Verbindungen sind in der Regel sehr gut.


Mehr zum Thema:

Startseite: Italien
Die Region: Lombardei
Reisethema Märkte: Märkte Lombardei
Genuss: Spezialitäten Lombardei
Weine: Weinbau und Weine Lombardei
Reisezeit: Klima Lombardei

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien

In der Nähe

Die gesamte Region: Comer See
In der Nähe: Varenna
In der Nähe: Dongo
In der Nähe: Lenno
In der Nähe: Como
In der Nähe: Varese
In der Nähe: Mailand