Weine Lombardei

Weine, Weingüter, Weinbaugebiete und mehr

Wein aus der Lombardei - welche Weine gibt es und welche Weingüter sind der Rede wert? Rund um die Weine, die Weinbauregionen und den Weinbau aus der Region Lombardei in Italien.

Weinflaschen-und-Trauben

Weine Lombardei

Weine, Weingüter, Weinbaugebiete und mehr

Wein aus der Lombardei - welche Weine gibt es und welche Weingüter sind der Rede wert? Rund um die Weine, die Weinbauregionen und den Weinbau aus der Region Lombardei in Italien.

Weinflaschen-und-Trauben

Weine Lombardei

Weine, Weingüter, Weinbaugebiete und mehr

Wein aus der Lombardei - welche Weine gibt es und welche Weingüter sind der Rede wert? Rund um die Weine, die Weinbauregionen und den Weinbau aus der Region Lombardei in Italien.

Weinflaschen-und-Trauben

Die Weine der Lombardei konzentrieren sich auf drei Weinbaugebiete: Das Valtellina im Norden der Provinz Lombardei mit kraftvollen Rotweinen aus den Hängen des großen Alpentals. Auch die Hügellandschaft im Süden der Provinz Pavia jenseits des Pos (Oltrepò Pavese) ist ein wichtiges Weinbaugebiet in der Lombardei - mit guten Rot- und Weissweinen. In der Provinz Brescia, von den Ufern des Gardasees bis hin zum Gebiet Franciacorte südlich des Iseosees findet sich das dritte Gebiet mit hervorragenden Rotweinen, Weissweinen, Roséweinen und auch Schaumweinen. Weinliebhaber sollten sich vor allem am Iseosee umschauen, hier entstehen Spitzenweine. Einen typisch lombardischen Wein gibt es eher nicht - dafür ist die Region zu groß und zu vielseitig in Sachen Weinbau.


Weine und Weinbau in der Lombardei

Die Abkürzungen im Folgenden sind unklar?
Mehr Infos: Begriffe rund um Italiens Weine.

Anbaugebiete und Anbaufläche Lombardei

  • 49 Anbaugebiete
  • Anbaufläche: 27.000 Hektar

Wichtige Rebsorten in der Lombardei

  • Rebsorten Weiß: Chardonnay, Pinot Bianco, Trebbiano.
  • Rebsorten Rot: Barbera, Brugnuola, Cabernet Sauvignon, Grumello, Lambrusco, Merlot, Nebbiolo, Pinot Nero, Sassella.

DOCG-Weine Lombardei

  • Franciacorta, Oltrepò Pavese metodo classico, Scanzo oder Moscato di Scanzo, Sforzato di Valtellina oder Sfursat di Valtellina, Valtellina Superiore.

DOC-Weine Lombardei

  • Bonarda dell’Oltrepò Pavese, Botticino, Buttafuoco dell’Oltrepò Pavese oder Buttafuoco, Capriano del Colle, Casteggio, Cellatica, Curtefranca, Garda, Garda Colli Mantovani, Lambrusco Mantovano, Lugana, Oltrepò Pavese, Oltrepò Pavese Pinot Grigio, Pinot Nero dell’Oltrepò Pavese, Riviera del Garda Bresciano oder Garda Bresciano, San Colombano al Lambro, San Martino della Battaglia, Sangue di Giuda dell’Oltrepò Pavese oder Sangue di Giuda, Terre del Colleoni oder Colleoni, Valcalepio, Valtellina Rosso oder Rosso di Valtellina, Valtènesi.

IGT-Weine Lombardei

  • Avola, Benaco Bresciano, Bergamasca, Collina del Milanese, Montenetto di Brescia, Provincia di Mantova, Provincia di Pavia, Quistello, Ronchi di Brescia, Ronchi Varesini, Sabbioneta, Sebino, Terrazze Retiche di Sondrio, Terre Lariane, Valcamonica.

Weinbau in der Lombardei

Die Lombardei liegt im Norden Italiens. Obwohl hier verhältnismässig viel Wein produziert wird, fällt der Weinbau gar nicht so sehr auf - bekannte Reiseziele wie Mailand, der Gardasee oder der Comer See stehen im Vordergrund.

Im Norden wird die Region von den hohen Gipfeln der Alpen bedeckt, von hier kommt der Valtellina aus dem gleichnamigen Tal - ein guter Rotwein in hoher Qualität. Die Berge münden teils in Hügel, wie im Anbaugebiet Franciacorta am Iseosee, das ebenfalls zu den Wein-Highlights der Lombardei zählt. Die südliche Hälfte der Lombardei dagegen besteht weitestgehend aus der flachen Poebene, bis am südlichsten Ende das größte Weinbaugebiet der Lombardei - Oltrepò Pavese - liegt. Rund um Brescia finden sich frische Weine mit Rotweinen, Weißweinen und Roséweinen. Darüber hinaus ist die Lombardei vor allem für Schaumweine bekannt und das Anbaugebiet Oltrepo' Pavese widmet sich dieser Spezialität der Lombardei.

Prinziell bietet der sehr vielfältige Weinbau in der Lombardei gute Rotweine, Perl- und Schaumweine sowie Weißweine. Alternativen für Freunde sehr leichter und eher unkomplizierter Genüsse finden sich im blumig-fruchtigen Chiaretto - eine Roséwein vom Gardasee.

Weine und Weinbaugebiete in der Lombardei

  • Valtellina (Veltlin): Das Veltlin liegt im Norden der Lombardei, ein lang gezogenes und ausgedehntes Tal in der Provinz Sondrio. Von hier kommen die Weine Valtellina Superiore DOCG, Sforzato di Valtellina (oder auch Sfursat di Valtellina DOCG), Valtellina Rosso (oder Rosso di Valtellina). Zum Anbaugebiet zählen die Gemeinden Ardenno, Berbenno, Bianzone, Buglio in Monte, Castione Andevenno, Chiuro, Montagna in Valtellina, Poggiridenti, Ponte in Valtellina, Postalesio, Sondrio, Teglio, Tirano, Tresivio sowie Villa di Tirano. An steilen Hängen werden hier gute Weine hergestellt wie der Rotwein Valtellina Superiore DOCG, der zu 90 % aus Nebbiolo-Trauben besteht. Es gelten hohe Qualitätsansprüche, so muss der Wein beispielsweise eine Reifezeit von 3 Jahren durchlaufen, um sich Riserva nennen zu dürfen. Dieser Rotwein ist etwas für Liebhaber. Komplex, weich, mit Nachklang und Aromen von Blumen, Früchten, Lakritz sowie auch Tabak und andere Geschmacksrichtungen je nach genauer Lage sorgen für großartigen und keineswegs alltäglichen Weingenuss. Der Sforzato di Valtellina besteht ebenfalls aus Nebbiolo, wird aber aus vorher getrockneten Trauben gewonnen und ist dadurch sehr konzentriert. Der Rosso die Valtellina besteht auch weitestegehend aus Nebbiolo, unter dem Terrazze Retiche IGT sind verschiedene Weine zu verstehen.
  • Franciacorta: Dieses Anbaugebiet findet sich in der Provinz Brescia - gar nicht weit vom Iseosee entfernt. Zum Anbaugebiet gehören die Gemeinden Paratico, Capriolo, Adro, Erbusco, Cortefranca, Iseo, Ome, Monticelli Brusati, Rodengo Saiano, Paderno Franciacorta, Passirano, Provaglio d’Iseo, Cellatica, Gussago und teilweise die Gemeinden Cologne, Coccaglio, Rovato sowie Cazzago S. Martino. Die Region hier ist ein absolutes Highlight für Fans der guten Küche und auch guter Weine. Fernab vom Massentourismus finden sich Hügel, Olivenhaine, Burgen, Palazzi und Villen und natürlich auch der Weinbau. Die vor Ort erzeugten Weine sind Weißweine und Schaumweine der folgenden Sorten: Franciacorta, Franciacorta Satèn, Franciacorta Rosé, Franciacorta millesimato und Franciacorta Riserva. Bei den Rebsorten wie im Wesentlichen Cardonnay, Pinot Nero und Pinot Blanc angebaut und für die Produktion verwendet. Der Qualitätsanspruch hier ist sehr hoch - ein Franciacorta Riserva etwa muss 60 Monte Reifezeit durchlaufen - also sehr viel mehr als die üblichen 24 Monate, die für den Riserva in Italien gelten. Alle Weine von hier haben einen fruchtigen und feinen Charakter mit Frische zu eigen. Die perlenden Weine sind unterschiedlich stark "perlig" - stille Weine ohne Kohlensäure werden als Vino da Tavola verkauft, um mehr Freiheiten bei der Herstellung zu erlangen. Ein Besuch hier vor Ort im Weinbaugebiet ist ein großartiges Erlebnis für Food- und Weinfans abseits ausgetretener Pfade in der Lombardei. Das bekannteste Weingut der Region ist Ca del Bosco. Aber auch le Marchesin, Ricci Curbastro, Villa in Franciacorta, Barone Pozzini, Cavalleri, Colline della Stella, Il Mosnel, Ferghettina, Fratelli Berlucchi und weitere bieten eine beachtliche Qualität.
  • Lugana: Dieses Weinbaugebiet liegt am Gardasee in der Provinz Brescia in der Lombardei. Zum gleichen Anbaugebiet gehören auch Teile Venetiens. Die Gemeinden Desenzano, Lonato, Pozzolengo und Sirmione gehören in der Lombardei dazu. In Venetien kommt noch die Gemeinde Peschiera del Garda hinzu. Es handelt sich also um ein Anbaugebiet mitten in einem sehr beliebten Urlaubsgebiet am Gardasee. Lugana besteht aus der weissen Rebsorte Trebbiano di Soave oder Trebbiano di Lugana. Es handelt sich also um einen Weißwein. Es gibt ihn in folgenden Varianten: Lugana, Lugana superiore, Lugana riserva, Lugana Vendemmia Tardiva (Spätlese, ein Süßwein) sowie Lugana Spumante (als Schaumwein/Sekt). Geschmacklich ist dieser Weißwein trocken oder halbtrocken und frisch, mit unterschiedlichen Fruchtnoten im Geruch. Die Spätlese (Lugana Vendemmia Tardiva) ist dagegen samtig, weich und voll - dabei aber nicht so süss wie die üblichen Likör- und Süßweine. Es handelt sich also um ein Geschmacksexperiment, das sich lohnt. Als Schaumwein (Spumante) ist der Lugana vollmundig und harmonisch und er kann auch lieblich ausfallen. Gemeinsam haben alle Lugana-Weine eine leicht holzige Note, die vor allem beim einfachen Lugana möglichst gering ausfallen sollte.
  • Garda: Das Weinbaugebiet Garda ist reichlich groß. Es umfasst zahlreiche Orte in der Provinz Brescia (auch am Gardasee) sowie einige Ortschaften in der Provinz Mantua südlich des Gardasees. Zum Anbaugebiet gehört auch ein venezianischer Anteil - vor allem Valpolicella mit Negrar und anderen Weinorten, Valleggio sul Mincio, Verona und Peschiera del Garda gehören dazu. In diesem Anbaugebiet werden verschiedene Weißweine und Rotweine angebaut und produziert. Steht auf dem Etikett die Rebsorte wie etwa Garganega, Pinot Bianco, Chardonnay, Riesling Italico oder Merlo, Barbera dann muss diese Rebsorte zu 85 % im Wein enthalten sein. Hier gilt etwas Vorsicht vor Ort - nicht jeder Wein rund um den Gardasee ist gut, die Preise dafür aber häufig unangebracht angesichts des Verhältnisses aus Qualität und Geschmackserlebnis und Preis. Süffige Weine mit guter Qualität werden z.B. vom Weingut Zenato produziert. Gute und vielseitige Alltagsweine finden sich in dieser Weinbauregion - Spitzenweine sind dagegen eher selten.
  • Riviera del Garda Bresciano: Auch dieses Weinbaugebiet liegt rund um den Gardasee - in der Provinz Brescia am Westufer des Sees - mit den Gemeinden Desenzano, Lonato, Pozzolengo und Sirmione. Der Chiaretto kommt aus diesem Anbaugebiet. Chiaretto ist ein beliebter Roséwein - ein Verschnitt vom Gardasee. Typischerweise ist er leicht, weinig und schmeckt nach roten Früchten. Eine guter Sommerwein, leicht und beschwingt und unkompliziert.
  • Oltrepo' Pavese Metodo Classico DOCG, Oltrepo' Pavese: Dieses Weinbaugebiet liegt in der Provinz Pavia, südlich der gleichnamigen Stadt, zwischen Mailand und Piacenza. Eine gefällige Hügellandschaft mit kleinen Ortschaften, Landhäusern, Schlösschen und eben Weinbau. Obwohl es sich um eines der größten Anbaugebiete Italiens und das größte Anbaugebiet der Lombardei handelt, ist die Gegend nicht sonderlich bekannt. Ein Besuch abseits touristischer Pfade lohnt sich in jedem Fall. Weite Teile des Weinbaus hier sind für die Massenproduktion und Verarbeitung anderswo bestimmt, Ausnahmen gibt es aber wie immer auch hier. Reinsortige Weine aus der Region müssen 85 % der auf dem Etikett angegebenen Rebsorte hier enthalten. Bei den Rotweinen finden sich Barbera, Cabernet Sauvignon, Croatina, Uva Rara und Pinot Nero. Bei den Weißweinen spielen Chardonnay, Cortese, Malvasia, Moscato, Riesling und Sauvignon Blanc eine Rolle. Einen schönen Wein mit längerer Reifezeit ist der Riserva der Region. Den gibt es als roten Barbera, weißen Riesling und als lokale Version des Rotweines Rosso (Croatina und/oder Barbera, Uva Rara, Vespolino, Pinot Nero). Für den süßen Likörwein Liquoroso wird die Moscato-Traube verwendet. Darüber hinaus wird in der Region auch Schaum- und Perlwein produziert, vor allem mit dem hochwertigen DOCG-Prädikat. Für Rotweinliebhaber lohnt sich auch der Bonarda Vivace. Bekannte Weingüter aus der Region sind Frecciarossa, I Gessi, Isimbarda, Cinzano, Borgolano, Martini & Rossi, Montelio, Quaquarini, San Michele ai Pianono, Vercesi del Castellazzo und weitere.
  • Lambrusco Mantovano: Dieses Weinbaugebiet liegt in der Provinz Mantua - in der südlichen Lombardei. Es wird in die Unterzonen Viadanese Sabbionetano und Oltrepò Mantovano unterteilt. Hier werden Rotweine und Roséweine produziert der Lambrusco Mantovano Rosso und der Lambrusco Mantovano Rosate. International spielt er kaum eine Rolle - vor Ort kann man den eher leichten und fruchtigen Rotwein Lambrusco aber vor Ort kaufen und verkosten.
  • Garda Colli Mantovani: Auch dieses Weinbaugebiet liegt im Süden der Lombardei in der Provinz Mantua. Es werden Rotweine, Weißweine und auch Roséweine produziert. Auch hier gibt es den fruchtigen und leichten sowie blumigen Chiaretto. Andere Beispiele bestehen aus durchaus kräftigen und guten Rotweinen aus edlen Sorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon oder anderen.
  • Weitere Weinbaugebiete in der Lombardei: Über die genannten Weinbaugebiete hinaus gibt es noch Die Anbaugebiete San Colombano al Lambro, Terre del Colleoni, Valcalepio, Scanzo oder Moscato di Scanzo, Cellatica, Capriano del Colle, Botticino und Valténesi.


Mehr zum Thema

Überblick Italien: Italien
Lecker: Spezialitäten Italien
Weinwelten: Wein und Weinbau Italien
Leicht verständlich: Weinkunde
Schnell gemacht: Einfache italienische Rezepte

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Unterwegs: Verkehrsregeln Italien

Gut zu Wissen

Die Region: Lombardei
Reisethema: Märkte Lombardei
Genuss: Spezialitäten Lombardei
Reisezeit: Klima Lombardei