Spezialitäten Lombardei

Die Spezialitäten und die Küche der Lombardei sind äusserst vielfältig. Weine, Käse wie der Gorgonzola oder Grana Padano, Panettone oder Torrone gehören zu den kulinarischen Köstlichkeiten der Lombardei.

Spezialitäten-Lombardei-Schinken

Spezialitäten Lombardei

Die Spezialitäten und die Küche der Lombardei sind äusserst vielfältig. Weine, Käse wie der Gorgonzola oder Grana Padano, Panettone oder Torrone gehören zu den kulinarischen Köstlichkeiten der Lombardei.

Spezialitäten-Lombardei-Schinken

Spezialitäten Lombardei

Die Spezialitäten und die Küche der Lombardei sind äusserst vielfältig. Weine, Käse wie der Gorgonzola oder Grana Padano, Panettone oder Torrone gehören zu den kulinarischen Köstlichkeiten der Lombardei.

Spezialitäten-Lombardei-Schinken

Die Spezialitäten der Lombardei sind vielseitig und meist sehr geschmacksintensiv. Zu diesen Spezialitäten aus der lombardischen Küche gehören Ossobuco alla Milanese (Kalbshaxe mit Risotto), Piccata alla Milanese (Kalbschnitzel), Busecca (Suppe), Fisch aus den Seen der Lombardei, Panettone, Torrone aus Cremona (weisser Nougat), Käsesorten wie Formaggella del Luinese oder Bitto, Gorgonzola und Grana Padano. Bastardei, Borzat oder Borsat, Cacciatori d’oca, Bresaola sowie Violino Valtellinese und weitere Wurstwaren und Schinken sind ebenfalls der Lombardei zuzurechnen. Als Beilagen kommen meist Risotto und Polenta auf den Tisch.


Käse aus der Lombardei

Wie in ganz Italien, so hat auch die Lombardei ganz hervorragende Käsesorten zu bieten. Ein sehr traditioneller Käse, der sich um viele Jahrhunderte zurück verfolgen lässt, ist der Bitto - ein Kuhmilchkäse - der aus dem Valtellina stammt und nur dort produziert wird. Ohne Rinde und recht weich kommt der Crescenza aus der Provinz Mailand auf den Tisch. Dieser Käse wird nicht zum Kochen verwendet und hat auch keine lange Haltbarkeit. Der Casolet ist in der Provinz Trentino-Südtirol zuhause, aber auch in der Lombardei - rund um das Adamello-Massiv. Er wird roh zu warmen Gerichten gegessen, beispielsweise zu Polenta.

Der Gorgonzola ist weltbekannt und seinen Ursprung ebenfalls in der Lombardei. Eine weitere Berühmtheit aus der Lombardei ist der Mascarpone, der zur Herstellung von Mousse (süss oder deftig), als Füllung für Süssspeisen oder wird mit Obst und Keksen garniert serviert. Der kräftig schmeckende Grana Padano ist ein weiterer Star unter der Käsesorten aus der Lombardei. Mit der Milch vom Frühling und sommer wird der maggengo hergestellt, der Grana Padano aus der Milch im Herbst und Winter heisst dagegen vernengo.

Ein DOP Ziegenkäse aus der Lombardei findet sich im Formaggiella del Luinese mit süsslichem Aroma. Ein stärker gereifert Ziegenkäse aus der Lombardei ist dagegen der Buscione, der vor allem gut zu Süssem wie etwa Honig passt. Der Toma ist in der Lombardei ebenfalls typisch, genauso wie auch in der Provinz Südtirol-Trentino.

Käse wird in vielen Varianten zum Kochen verwendet. Er findet etwa in der Zuppa Pavese Anwendung, einer Brotsuppe, die mit Käse und Ei überbacken wird - ein traditionelles lombardisches Gericht. Das allseits präsente Risotto wird auch mit Käse zubereitet, genauso die in der Lombardei beliebte Polenta.

Wurstwaren, Fleisch und Schinken

Verschiedene Schinken und Salami-Variationen finden sich in der Lombardei auf jeden Fall. Sie können dabei auch vom Pferd oder Ziege sein. Bresaola (luftgetrockneter Rinderschinken) gehört auf jeden im Valtellina auf den Tisch.

Bei Bastardei handelt es sich um kleine Würste im rohen Zustand (Schwein und und Rind) aus der Region Valchiavenna. Sie gehören zu den Prodotti agroalimentari tradizionali italiani (PAT - traditionelles italienisches Lebensmittel). Auch die Borzat oder auch Borsat gehört zu diesen traditionellen Lebensmitteln. Es handelt sich dabei um Schaffleisch, das in eine Schafhaut eingenäht wird. Zum Verzehr wird es 2 Stunden lang gekocht und dann in Scheiben geschnitten. Es stamm aus der Gemeinde Livigno in der Provinz Sondrio. Eine besondere Köstlichkeit ist die Cacciatori d’Oca; eine Rohwurst aus der Gemeinde Lomellina, die aus Schwein und Gans besteht.

Auf den Tischen der Lombardei gehört das Ossobuco alla Milanese zu den Klassikern. Die Kalbshaxenscheiben werden in der Lombardei mit Risotto serviert, der Namenszusatz "alla Milanese" ergibt sich nur aus der Beilage Risotto. Ein berühmtes Gericht der lomardischen Küche mit Fleisch ist auch die Piccata Milanese, panierte Kalbsschnitzel. Auch das Bollito Misto (verschiedenes gekochtes Fleisch) wird in der Lombardei serviert. Fleischbällchen werden von den Mailändern als Mondeghini bezeichnet. Ein traditionelles Wintergericht findet sich in Cassoeula oder Cazzuola, einem Schmortopf mit Schweinefleisch und Kohl, das mit Polenta und einem kräftigen Rotwein gegessen wird. Aus Brescia stammt die Hauptspeise Rindfleisch in Olivenöl, die mit allerbesten Zutaten zubereitet wird und die den Geschmack der Rinder der Region nicht besser betonen könnte. Die Busecca alla Milanese ist eine in der Lombardei äusserst beliebte Kuttelsuppe.

Spezialitaeten-Lombardei-Sbrisolona

Neben Panettone ist auch die Torta Sbrisolona eine Spezialität der Region Lombardei. Gourmets fühlen sich insbesondere in Mantua besonders wohl, wo diese Köstlichkeit her kommt. Die Panettone dagegen ist ein klassisches Weihnachtsgericht in Italien.

Spezialitaeten-Lombardei-Ossobuco

Die Lombardei mit verhältnismässig vielen Gebirgsregionen bietet zahlreiche deftige Gerichte mit einem Hauch Süden. Das Ossobuco oder Ossobuco a la Milanese mit einer Scheibe aus der Kalbshaxe ist ein Klassiker der italienischen Küche und der Lombardei.

Weine der Lombardei

Die Lombardei hat drei Weinbaugebiete: Das Valtellina im Norden der Provinz Lombardei mit kraftvollen Rotweinen aus den Hängen des großen Alpentals. Auch die Hügellandschaft im Süden der Provinz Pavia jenseits des Pos (Oltrepò Pavese) ist ein wichtiges Weinbaugebiet in der Lombardei - mit guten Rot- und Weissweinen. In der Provinz Brescia, von den Ufern des Gardasees bis hin zum Gebiet Franciacorte südlich des Iseosees findet sich das dritte Gebiet mit hervorragenden Rotweinen, Weissweinen, Roséweinen und auch Schaumweinen. Weinliebhaber sollten sich vor allem am Iseosee umschauen, hier entstehen Spitzenweine.

Denominazione di Origine Controllata e Garantita (DOCG) ist eine Bezeichnung für Weine der höchsten Qualitätsstufe in Ialien. DOCG-Weine finden sich in Franciacorta, Moscato di Scanzo oder Scanzo, Oltrepò Pavese Metodo Classico, Sforzato di Valtellina oder Sfursat di Valtellina und Valtellina Superiore.

Die etwas niedrigere, aber immer noch gute, Qualitätsstufe sind DOC-Weine. Insbesondere abseits des Massentourismus kann man in Italien eigentlich bedenkenlos einen Wein bestellen oder kaufen - eine schlechte Qualität bekommt man eigentlich nie. Etwas Vorsicht ist in sehr touristischen Restaurants oder Ladengeschäften ratsam. Aber: Einen richtig guten Wein kann man auch im Supermarkt erstehen, denn Italiener legen Wert auf gute Tropfen.

Typisch lombardische Weine gibt es eigentlich nicht, denn die Provinz ist groß und die Bedingungen je nach Lage sehr unterschiedlich. Es werden zahlreiche Rebsorten angebaut, der Nebbiolo mit vollmundigen Rotwein-Aromen wohl auf häufigsten. Chardonnay, Trebbiano und Weißburgunder gehören zu den häufig angebauten Weissweinen. Auch Schaumweine sind recht verbreitet, vor allem in Franciacorta.

Interessante Weingüter finden sich in Valtellina (Nord-Lombardei) im Weingut Nino Negri, am Gardasee ist das Weingut Ca‘ Lojera einen Besuch wert. Im Örtchen Erbusco bei Franciacorta findet sich das Weingut Bellavista mit überdurchschnittlichen Weissweinen und Schaumweinen. Il Calepino und Caminella in der Provinz Bergamo sind auch einen Besuch wert.

Dolci, Risotto, Polenta, Pasta und Backwaren

Die Küche der Lombardei ist eher selten von Pasta geprägt. Polenta und Risotto sind die häufigeren Beilagen. Dennoch dürfen regionale Pastavariationen auch hier nicht ganz fehlen.

Im Norden der Lomardei - in den Bergamasker Alpen - kommen Casoncelli oder Casonsei auf den Tisch - gefüllte Nudeln, einfach mit Speckwürfeln, Käse und Butter zubereitet werden. In den Bergamasker Alpen handelt es sich dabei um eine Vorspeise (Casonsei alla Bergamasca). Auch Pizzoccheri sind mit dem Norden der Lombardei verbunden. Es handelt sich dabei um Pasta aus Buchweizen und Weizenmehl, die deftig mit Kohl oder Wirsing und Käse sowie Butter zubereitet werden. Ganz generell wird in der lombardischen Küche übrins ohnehin eher Butter als Olivenöl verwendet.

Zu den Spezialitäten der Lombardei zählen auch diverse Süsspeisen und süsse Produkte. Honig, Torrone und andere Leckereien sind in der Lombardei zuhause. Aber es gibt so viel mehr, dass sich hier bestenfalls eine kleine Auswahl vorstellen lässt.

Mostarda wird oft mit Senf übersetzt, hat aber nur wenig mit dem uns bekannten Senf gemeinsam. Mostarda di Mantua ist eine Spezialität aus der Stadt Mantua und wird aus Birnen und Senfessenz hergestellt und ist süss-scharf - es handelt sich um eingelegte Früchte. Panettone ist inzwischen auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt und die Heimat der Panettone ist die Lombardei. Allerdings wird Panettone in der Lombardei auch zu anderen Köstlichkeiten weiter verarbeitet - etwa zu einem Gericht namens "Charlotte alle mele e panettone", bei dem aus Panettone, Äpfeln und Rosinen eine delikate Nachspeise entsteht.

Ein Traditionsgericht ist auch die Torta Sbrisolona, ein relativ trockener Mandelkuchen. Einfach und lecker sind auch die Pan dei Morti - ein Gebäck, das an Lebkuchen erinnert und zu kirchlichen Feiertagen wie dem Totensonntag verzehrt wird. Typisch lombardisch ist auch Amor Polenta, ein Gebäck aus der Stadt Varese, das mit Maismehl und Mandelmehl hergestellt wird.


Mehr zum Thema

Startseite: Italien
Überblick: Spezialitäten Italien
Die Region: Lombardei
Einkaufen: Märkte in der Lombardei
Reisezeit: Klima Lombardei

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo Lombardei
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien

Gut zu Wissen

In der Nähe: Piemont
In der Nähe: Trentino
In der Nähe: Südtirol
In der Nähe: Venetien
In der Nähe: Emilia-Romagna