Sorico und Gera Lario

Sorico und Gera Lario in der Region Lombardei in Italien: Ortschaft, See, Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Sorico

Sorico und Gera Lario

Sorico und Gera Lario in der Region Lombardei in Italien: Ortschaft, See, Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Sorico

Sorico und Gera Lario

Sorico und Gera Lario in der Region Lombardei in Italien: Ortschaft, See, Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Sorico

Sorico und Gera Lario liegen am nördlichen Comer See - an der Mündung des Flusses Mera, der den See Mezzola mit dem Comer See verbindet. Hier im Norden des Comer Sees ist die Wasserqualität besser als im südlichen Teil des Sees und so gibt es auch gute Möglichkeiten zum Baden. Die beiden kleinen Ortschaften bieten Berg- und Seeromantik, einen kleinen Hafen und verhältnismässig viele romanische Kirchen und Kapellen und sind im Vergleich zu anderen Orten am Comer See weniger glamourös. Entspannte Erholung, Wandern, Mountainbiken, Wassersport und andere Aktivitäten bestimmen hier das Bild. Die eleganten Luxusvillen und Gärten des Comer Sees sind von Gera Lario und Sorico aus genauso gut erreichbar wie die spektakuläre Bergwelt rundum.

Steckbrief Sorico

  • Name: Sorico und Gera Lario.
  • Lage und Umgebung: Region Lombardei, Provinz Como am Comer See. Beide Ortschaften liegen in direkter Nachbarschaft am Ufer des Comer Sees und sind im Hinterland von den Alpen umgeben - vor allem mit dem Monte Berlinghera (1.930 Meter) und dem Motto della Croce (1.887 Meter). Über die Berghänge fliessen mehrere Gebirgsbäche durch Sorico und Gera Lario in den Comer See: der San Miro und der Gebirgsbach Sorico, der durch ein lang gezogenes Tal fliesst. Sorico liegt zudem am Fluss Mera, der den Comer See am nördlichen Ende mit dem See Lago di Mezzola verbindet.
  • Bevölkerung und Fläche: Sorico hat rund 1.200 Einwohner und eine Fläche von 24,44 km². Gera Lario hat etwa 1.000 Einwohner und eine Flche von 7,18 km².
  • Vorwahl: Beide Ortschaften haben die gleiche Vorwahl 0344 und Postleitzahl 22010.
  • Diese Ortschaften gehören mit zu Sorico: Albonico, Bugiallo, Dascio.
  • Diese Ortschaften gehören mit zu Gera Lario: Sant'Agata, Trivio Fuentes, Pontaccio, Ponte del Passo, Cinque Case.
  • Sehenswürdigkeiten: Comer See und Schifffahrt auf dem Comer See, Fluss Mera, See Lago di Mezzola, Berg Monte Berlinghera, Naturschutzgebiet Pian di Spagna zwischen dem Comer See und dem Lago di Mezzola, Kirche San Vincenzo in Gera Lario, Überreste des alten Olonio aus der spätrömischen Zeit in Gera Lario, Hafen in Gera Lario, Kirche Santo Stefano in Sorico, Kirche San Miro in Sorico, Oratiorium San Fedele in Sorico, Palazzo Giulini in Sorico, Wanderweg Via dei Monti Lariani (Straße der Berge am Comer See), altes Berdorf Albonico, Aussichtspunkt Sasso di Dascio, Bird-Watching-Festival jedes Jahr im April/Mai, Bademöglichkeiten und Strand, Uferweg, Tal Valchiavenna in Richtung Chiavenna, Tal Val Codera, Uferpromenade Gera Lario.
  • Reisezeit Sorico und Gera Lario: Ab etwa Mitte April beginnt es, am Ufer des Comer Sees und damit auch in Gera Lario und in Sorico warm zu werden - im Mai kommen die ersten frühsommerlichen Tage. Bis in den Oktober hinein herrscht in den Niederungen am See T-Shirt Wetter. Weiter oben in den Gebirgslagen ist es etwas kälter. Der Winter zeigt sich in den Ortschaften ebenfalls mild - selten wird es kälter als Null Grad. Oben im Gebirge dagegen geht es winterlich zu mit Minusgraden und Schnee. Reisezeit ist im ganzen Jahr - in der warmen Saison blühen allerdings die schönen Gärten rund um den Comer See. Der Winter dagegen bringt viel Ruhe mit sich, man reist dann abseits der touristischen Hauptströme rundum.

Übersicht: Wo liegen Sorico und Gera Lario?

Sorico wie auch Gera Lario liegen in direkter Nachbarschaft nebeneinander am Nordufer des Comer Sees in der Region Lombardei in Norditalien. Vor allem Sorico liegt zudem am Fluss Mera, den den Comer See mit dem nördlich liegenden See Lago di Mezzola verbindet. Die Ortschaften liegen so wie auch der Comer See am südlichen Rand der Alpen - die Orte sind daher von Gebirge umgeben. Die Ortslage selbst findet sich aber auf einem flachen vorgelagerten Streifen direkt am Ufer des Comer Sees.

Gera-Lario

Gera Lario und Sorico.

Am Nordufer des Comer Sees liegen Gera Lario und Sorico direkt nebeneinander an der Mündung des Flusses Mera in den Comer See. Der kleine Hafen in Gera Lario, der See und die umgebende Natur machen die beiden Ortschaften attraktiv. Mondäner Glanz mit prachtvollen Villen findet sich hier nicht. Gera Lario und Sorico sind entpannte Ortschaften ohne allzu große Touristenströme am Comer See. Sorico als einstiges Fischerdorf konnte viel vom ursprünglichen Charme erhalten.

Kirche-Sorico

Kirchen in Sorico und Gera Lario.

Wie überall am Comer See finden sich auch in Gera Lario und Sorico mehrere kirchliche Gebäude. Die Kirche Santo Stefano in Sorico stammt aus dem Jahr 1703, die winzige Kapelle Oratorium San Fedele aus dem 5. Jahrhundert. In Gera Lario ist die Kirche San Vincenzo aus dem 15. Jahrhundert im Ortskern nicht zu übersehen.

Monte-Berlinghera

Monte Berlinghera.

Rundum lagen die Berge und Täler der Alpen zum Wandern oder Mountainbiken ein. Der Monte Berlinghera ist dabei am bekanntesten und bietet fantastische Blicke auf den Comer See und in die alpine Umgebung.

Sorico-Ufer

Ufer des Comer Sees.

Statt üppiger Uferpromenaden voller Restaurants und Cafés stehen in Gera Lario und auch in Sorico Entspannung und Sport im Mittelpunkt. Hier kann man auch baden gehen - das Wasser am nördlichen Comer See ist deutlich sauberer als im südlichen Teil des Sees. Fußwege, Radwege und Sportplätze sind vorhanden - es gibt aber natürlich auch Restaurants und Cafés.

Pian-di-Spagna

Pian di Spagna bei Sorico.

An der Nordspitze des Comer Sees fliesst der Fluss Mera in den See. Neben dem Mera liegt im breiten und flachen Tal das Naturschutzgebiet Pian di Spagna. Spaziergänge, Bird Watching, Kajak- oder Kanutouren - das bietet sich in diesem großen Schilf- und Sumpfgebiet an. Von Novate Mezzola aus zieht sich zudem das Hochtal Cal Codera ins Gebirge. Das Tal ist nur zu Fuß oder per Lastenseilbahn erreichbar.

Anreise und Umgebung

Sorico und Gera Lario sind mit dem eigenen Auto, mit dem Mietwagen oder Camper gut erreichbar - über hervorragend ausgebaute Straßen entlang des Comer Sees. Auch öffentliche Verkehrsmittel sind hier kein Problem. Der nächst gelegene Bahnhof liegt in Como, von dort aus geht es mit dem Bus weiter. Como ist auch von den Flughäfen in Mailand oder Bergamo mit dem Zug gut erreichbar.

Von Sorico und Gera Lario geht es weiter rund um den Comer See oder in das Valtellina mit Sünders und beeindruckenden Bergen. Weiter nördlich liegt das bezaubernde Gebirgsstädtchen Chiavenna mit traumhafter Bergkulisse und historisch-romantischen Ortskern. Entlang des Comer Sees liegen zahlreiche sehenswerte Ortschaften, die auch per Schiff gut erreichbar sind: Varenna, Lenno oder Bellagio sind nur einige davon. Como als Provinzhauptstadt am südlichen Ende des Comer Sees ist in jedem Fall einen Besuch wert und in Lecco fühlen sich vor allem Kletterer und andere Outdoor-Fans besonders wohl. Ausflüge lohnen sich auch nach Mailand oder auch nach Bergamo.

Karte Sorico

Mit der Karte bei Google Maps hat das Straßennetz in und um Sorico gut im Blick. Google Maps eignet sich ausserdem auch hervorragend als Routenplaner für unterwegs. Mit dem Handy einfach in italienische Netze einwählen, die Verbindungen sind in der Regel sehr gut.


Mehr zum Thema:

Startseite: Italien
Die Region: Lombardei
Reisethema Märkte: Märkte Lombardei
Genuss: Spezialitäten Lombardei
Weine: Weinbau und Weine Lombardei
Reisezeit: Klima Lombardei

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien
Sonnig: Strände Italien

In der Nähe

Die gesamte Region: Comer See
In der Nähe: Gravedona
In der Nähe: Dongo
In der Nähe: Colico