Matera

Matera in der Region Basilikata in Italien: Felsenkirchen und andere Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Matera

Matera

Matera in der Region Basilikata in Italien: Felsenkirchen und andere Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Matera

Matera

Matera in der Region Basilikata in Italien: Felsenkirchen und andere Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Matera

Steckbrief Matera

  • Name: Matera.
  • Lage: Region Basilikata, Provinz Matera.
  • Bevölkerung: 60.404 Einwohner.
  • Fläche: 392,09 km².
  • Vorwahl: 835.
  • Höhenlage Ortszentrum: 401 Meter.
  • Umgebung: Landesinneres.
  • Besonderheiten: Das Gebiet der Sassi (Felsenwohnungen und Felsenkirchen) ist UNESCO Welterbe. Im Jahr 2019 war Matera zudem europäische Kulturhauptstadt.
  • Wichtige Sehenswürdigkeiten in Matera: Das Gebiet der Sassi (Felsenwohnungen und Felsenkirchen sowie Zisternen und weitere Anlagen), Kathedrale Matera, Kirche Giovanni Battista aus dem Jahr 1233, Kirche San Pietro Caveoso aus dem Jahr 1218 und Umbauten im Barockstil, barocke Kirche San Francesco d'Assisi aus dem Jahr 1670, Kirche del Purgatorio aus dem Jahr 1747 im Stil des Spätbarock, Felsenkirchen im gesamten Gebiet rund um Matera (Parco della Murgia Materana), Palazzo dell'Annunziata aus dem Jahr 1735, Palazzo Lanfranchi aus dem Jahr 1672 mit Nationalmuseum mittelalterlicher und moderner Kunst, Palazzo Sedile aus dem Jahr 1540 und weitere Palazzi, Festungsanlage Castello Tramontano im aragonesischen Stil, prähistorische Grabungsstätte bei Timmari, Naturschutzgebiet San Giuliano mit See, mehrere Parks wie der Park rund um die Festung/Burg Parco del Castello oder der Parco Centrale. Darüber hinaus ist das ganze Stadtbild mit eng stehenden Häusern und vielen Treppen eine Sehenswürdigkeit. Auch die umgebende Hügellandschaft gehört zu den Schönheiten Materas und der Basilikata.
  • Europäische Kulturhauptstadt 2019 und UNESCO-Welterbe: Die Hauptstadt der Region Matera heisst ebenfalls Matera und sie ist gespickt mit historischen Sehenswürdigkeiten. Für den Tourismus ist Matera der wichtigste Ort der Region Basilikata.

    Übersicht: Wo liegt Matera?

    Matera und Umgebung

    Matera gehört zu den bekanntesten Städten der Basilikata und liegt in der Kulturlandschaft Lukanien in der Basilikata. Von der Küste in der Basilikata liegt Matera etwa 45 bis 60 Autominuten entfernt, so dass sich ein Tagesausflug lohnt. Im Jahr 2019 war Matera sogar europäische Kulturhauptstadt und sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Matera in der Basilikata. Im Wesentlichen ist Matera für die Gebäude bekannt, die in die natürlichen Felsen der Stadt gehauen wurden und seit dem Paläolithikum bewohnt sind. Sassi oder auch Felsenkirchen werden diese Gebäude gennannt. Die Felsengebäude von Matera sind darüber hinaus auch seit 1993 UNESCO Welterbe. Landschaftlich liegt Matera entlang der Hochebene Murgia Materana. Neben der Hochebene entfaltet sich rundum eine ausgedehnte Hügellandschaft mit sanften Hügeln, die kaum Bäume aufweisen.

    Sehenswürdigkeiten in Matera

    Die steinernen Hügel Sasso Barisano und Sasso Caveoso erheben sich entlang der Hänge des Hochebene und bildern mit den Stadtvierteln Civita und Piano das historische Zentrum von Matera. Dort angelangt finden sich in der Altstadt Terrassen, Gärten, Felsenkirchen, enge Gassen, Tunnel und Höhlen sowie eben die berühmten Sassi von Matera. Die Felsenbehausungen wurden bereits in der Altsteinzeit genutzt. Die Menschen nutzten die örtlichen Gegebenenheiten und gruben in den Tuffstein Behausungen, die dann zu ganzen Komplexen zusammen wuchsen. Insbesondere im Stadtteil Caveoso sind die Felsenbehausungen noch fast vollständig erhalten geblieben.

    Allerdings reicht die Geschichte und auch die Sehenswürdigkeiten in Matera von der Frühgeschichte über das Mittelalter bis hin zur Rennaissance und zum Barock, so dass die Sassi und Felsenkirchen nicht die einzige Sehenswürdigkeit in und um Matera sind. Im Stadtteil Caveoso findet sich auch die Kirche San Pietro Caveoso an einem der Hauptplätze in Matera.

    Eine Zeitreise macht man auch im historischen Stadtteil Civita, der mittelalterlich geprägt ist. Hier findet sich der romanische Dom von Matera, eine eindrucksvolle Kathedrale, die im Jahr 1270 fertig gestellt wurde und damit zu den eindrucksvollsten Bauwerken der Romanik in Italien zählt. Im Inneren der Kathedrale finden sich Fresken aus dem Mittelalter, im Wesentlichen wurde der Innenraum aber zu späterem Zeitpunkt im Barockstil umgestaltet.

    Unterhalb des Stadtteiles Civita liegt der Stadtteil Piano di Matera. Zahlreiche Kirchen, Palazzi und andere Bauwerke liegen in dieser Gegend und von hier aus hat man auch einen guten Blick auf die Felsenbehausungen. Weitere Sehenswürdigkeiten in Matera in der Kirche San Giovanni Battista, in der Kirche Santa Maria de Idris, in der Krypta del Peccato, das unterirdische Wasserreservoir (Zisterne) Palombaro Lungo, im Museum Museo di Palazzo Lanfranchi und noch weitere. Die belebten Plätze von Matera sind dabei genauso Bestandteil einer Tour durch die Stadt wie die Aussichten, die sich von Matera aus in die Landschaft bieten. Mehr über die Vergangenheit und Geschichte von Matera erfährt man darüber hinaus im archäologischen Nationalmuseum Museo Archeologico Nazionale Domenico Ridola.

    In der näheren Umgebung

    Die Felsenkirchen, Felsenbehausungen oder Sassi liegen nicht nur im Stadtzentrum von Matera. Viel mehr ziehen sie sich durch die Landschaft zwischen Matera und Montescaglioso. Matera ist aber der Mittelpunkt des UNESCO Welterbes hier. Rund um Materia erhebt sich die Hochebene Murgia di Matera, die ebenfalls Felsenbehausungen sowie Basiliken und andere historische Bauwerke beherbergt und zum großen Archäologiepark rund um die Sassi von Matera gehört. Darüber hinaus sind hier zahlreiche Pflanzen- und Tierarten zuhause. Hier kann man auch gut Wandern oder Spazieren gehen. Andere Wanderrouten haben Matera bei Nacht zum Thema, so dass sich immer wieder tolle Blicke auf die beleuchtete Stadt ergeben. Auch Reiter, Motorradfahrer oder Radfahrer finden mehrere Möglichkeiten, die Umgebung von Matera zu erkunden.

    Ambiente.

    Zwischen den eng stehenden steineren Häusern in hellen Farben kann man Essen gehen, ein Eis geniessen, Handwerkskunst kaufen oder einen Kaffee in einer Bar geniessen. Viele Treppen und enge Gässchen führen durch die Stadt - auch mit tolle Aussichten auf die Umgebung. Gemessen an den Verhältnissen in der Basilikata ist Matera ziemlich touristisch.

    Die Sassi von Matera.

    Die Sassi von Matera sind Felsenwohnungen, die seit der Steinzeit bewohnt wurden. Die Stadt Matera ist das Zentrum dieser Behausungen. Insgesamt erstreckt sich das Gebiet aber noch deutlich über Matera hinaus. Eine kleine oder größere Wanderung - beispielsweise nach Montescaglioso oder rund um den See Lago di San Giuliano - lohnt sich dabei auch für die Landschaft.

    Matera: Viele Sehenswürdigkeiten.

    In Matera finden sich zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten aus mehreren Epochen. Die Kirche San Francesco d'Assisi ist beispielsweise barock, auch die Kathedrale in Matera ist zumindest im Innenraum barock, während das Gebäude aber eigentlich romanischen Ursprungs ist. Zahlreiche Kirchen, Palazzi, eine Burg und auch Parks laden zu einer Besichtigung ein.

    Karte Matera

    Die praktische Karte bei Google Maps zeigt das Straßennetz in Matera sowie wichtige Orte der Infrastruktur und auch viele Sehenswürdigkeiten. Google Maps eignet sich ausserdem hervorragend als Routenplaner für unterwegs.


    Mehr zum Thema:

    Startseite: Italien
    Die Region: Basilikata
    Reisethema Märkte: Märkte Basilikata
    Genuss: Spezialitäten Basilikata
    Weine: Weinbau und Weine Basilikata
    Reisezeit: Klima Basilikata

    Für die Reise

    Unterkunft: Agriturismo
    Tipps und Adressen: Campingplätze Basilikata
    Hinkommen: Flughäfen Italien
    Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien

    Sehenswert rund um Matera

    In der Nähe: Apulien
    In der Nähe: Irsina
    In der Nähe: Montescaglioso
    In der Nähe: Metapont
    In der Nähe: Pisticci