Varazze

Der Küstenort Varazze in der Region Ligurien in Italien: Strände, Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Varazze

Varazze

Der Küstenort Varazze in der Region Ligurien in Italien: Strände, Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Varazze

Varazze

Der Küstenort Varazze in der Region Ligurien in Italien: Strände, Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Varazze

Steckbrief Varazze

  • Name: Varazze.
  • Lage: Region Ligurien, Provinz Savona.
  • Bevölkerung: 12.993 Einwohner.
  • Fläche: 48,00 km².
  • Vorwahl: 19.
  • Diese Ortschaften gehören mit dazu: Alpicella, Cantalupo, Casanova, Castagnabuona, Faje, Invrea, Pero.
  • Umgebung: Küstenlage / Strand.

Ein Radweg von Varazze bis nach Cogoleto, zahlreiche Bagnis und Strandabschnitte, tolle Ausblicke vom Hausberg Nostra Signora della Guardia oberhalb von Varazze, eine hübsche Altstadt sowie einige historische Bauwerke und der Naturpark Beigua mit Meeresschutzgebiet - für einen abwechslungsreichen Urlaub am Mittelmeer beziehungsweise an der italienischen Riviera ist Varazze eine sichere Sache.

Varazze und Umgebung

Varazze ist ein beliebter Badeort mit Strand direkt vor der kleinen Stadt und einer schönen Uferpromenade, die direkt vor der Stadt mit Bars, Restaurants und anderen Annehmlichkeiten aufwartet. Sie führt auch durch alte Eisenbahntunnel und entlang der typischen Mittelmeervegetation an der italienischen Riviera. Der Strand mit Sand ist dabei für ligurische Verhältnisse relativ ausgedehnt. Die kleine Stadt liegt in einer Bucht und ist verhältnismässig flach - hinter Varazze erheben sich die Hügel des Apennin, ohne dabei allzu schroff zu sein. Varazze ist auch bei Surfern beliebt.

Übersicht: Wo liegt Varazze?

Varazze liegt an der ligurischen Küste in der Provinz Savona in Norditalien - nicht weit entfernt von Celle Ligure, Cogoleto und Albissola Marina. Zwischen Punta della Mola und Punta della Aspera ist Varazze in einer Bucht gelegen. Darüber hinaus gehört Varazze zum Naturpark Beigua zu Füßen des Berges Monte Beigua.

Sehenswürdigkeiten Varazze

Langeweile bekommt man in Varazze ganz bestimmt nicht. Entlang des Ufers findet sich ein schöner und moderner Yachthafen, in dem die Boote im Wasser schaukeln und selbstverständlich kann man vor aus auch Bootstouren unternehmen. Direkt hinter dem Hafen entdeckt man in einem botanischen Garten die Flora der Mittelmeerküste. Ebenfalls in direkter Nähe liegt das Castello Capelli aus dem Jahr 1930, das eher wie ein mittelalterliches Bauwerk wirkt. Eine Ausstellung zeigt die Historie der Stadt: Der Schiffsbau hatte hier schon zu römischen Zeiten einen hohen Stellenwert.

Wer Sport betreiben will, findet in der Polisportive die Möglichkeit, Volleyball, Basketball oder andere Sportarten zu betreiben. Unterhaltung gibt es in der Parkanlage Boschetto, mit Schatten spendenden Bäumen, Spielflächen für Kinder und gastronomische Angebote oder Live-Musik an warmen Sommerabenden. Überhaupt ist Varazze gut auf Familien mit Kindern eingerichtet - zahlreiche gut ausgestattete Spielplätze bieten sich in der Stadt an. Auch am Abend ist für Entertainment gesorgt: Konzerte, Bars und Diskotheken sorgen für viele Möglichkeiten, in Varazze das Nachtleben zu geniessen.

Historische Bauwerke wie Palazzi und vor allem Kirchen gibt es in verhältnismässig großer Zahl in Varazze. Die Kirche Sant'Ambrogio mit einer Fassade im Barockstil etwa, die antike Kirche Sant'Ambrogio etwas ausserhalb des Stadtzentrums aus dem Mittelalter, die Pfarrkirche Santi Nazario e Celso mit einer schönen Fassade aus dem Jahr 1870 sowie weitere Kirchen und Kapellen im Hauptort Varazze und auch in den angegliederten Ortschaften. Der Palazzo Beato Jacopo da Varazze in der Altstadt von Varazze ist unübersehbar. Einst war er Sitz der Stadtverwaltung, dann Theater und heute ist hier das Infozentrum rund um den Naturpark Beigua unter gebracht, in dem Varazze liegt. Er lässt sich bis auf das Mittelalter zurück verfolgen.

Wer Historisches sehen und erleben will, findet rund um die Altstadt das Stadttor Porta del Borghetto sowie Stadtmauern aus dem dreizehnten oder vierzehnten Jahrhundert und auch ein altes Kloster ist erhalten geblieben. In der Altstadt finden sich darüber hinaus schöne kleine Gassen mit Ladengeschäften, Eisdielen, Snackangeboten und vielem mehr.

Strand Varazze

Zwischen der Grenze zu Celle Ligure bis zur Grenze zu Cogoleto gibt es einen Küstenabschnitt von 7 Kilometern, der zu Varazze gehört. Im Westen liegt zwischen Punta dell'Olmo und Punta Aspera ein kieselig-felsiger Strandabschnitt. Der Strand direkt vor dem Zentrum von Varazze dagegen ist ein Sandstrand, an dem sich viele Badeanstalten (Bagnis) finden. Direkt hinter dem Strand verläuft eine schöne Promenade, die - so wie auch der Strand selbst - auf einen Yachthafen zuläuft. Die Strandpromenade in Varazze eignet sich Das Meer hier ist klar und blau und seit Jahren wird der Strand von Varazze für die Qualität seiner Dienstleistungen und Gewässer mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Varazze bietet mit dem Strandabschnitt Il Solaro auch einen relativ großen freien Strandabschnitt. Tauchen, Schnorcheln oder Schwimmen gehen - all das wird hier geboten. Eine Besonderheit in Varazze ist zudem die Möglichkeit, mit einem traditionellen Fischerboot beim Fischfang zuzuschauen.

Schwimmen, Tauchen, Wandern, Radfahren und Ausflüge

Zwischen der Stadt Varazze und dem benachbarten Cogoleto liegt der Spazierweg und Radweg Lungomare Europa. Er zieht sich auf 4,5 Kilometern entlang einer ehemaligen Bahnstrecke mit Radweg, Fußweg und Tunnels. Taucher finden im Meeresschutzgebiet des Naturparks Beigua zahlreiche Tierarten und vor Varazze liegt in einer Tiefe von 70 Metern das Wrack des Schiffes Pontida, das 1917 von einem deutschen U-Boot versenkt wurde. Vor der Küste wurde zudem ein gesunkenes römisches Schiff entdeckt.

Im Hinterland lohnt sich ein Besuch im Dörfchen Alpicella. Im hübschen Alpicella findet sich ein Museum, das archäologische Funde aus der Jungsteinzeit ausstellt sowie nennenswerte archäologische Funde. Eine Brücke aus dem Jahr 1000 überspannt dabei den Bach Teiro. In Alpicella kann man zudem Klettern gehen. Spazier- und Wanderwege - beispielsweise hinauf auf den Berg Monte Beigua (1.287 Meter hoch), der dem Naturpark den Namen gegeben hat, zum Picknickplatz Pian di Stella oder zum Berg Monte Cavalli (1.100 Meter hoch). Von hier geniesst man einen großartigen Blick entlang der ligurischen Küste, der an klaren Tagen sehr weit geht.

Ebenfalls im Hinterland liegt auch das L'Eremo del Deserto di Varazze - ein Klosterkomplex aus dem siebzehnten Jahrhundert, der von Bergwäldern umgeben ist. Die megalithische Straße ist ebenfalls sehenswert, hier lassen sich entlang der Route Felsblöcke und Anordnungen aus der frühen Menschheitsgeschichte beobachten. Spektakulär schön ist auch ein Blick vom Berg Monte Greppino, der vor allem für seine Spitze bekannt ist, auf der keine Bäume wachsen und damit einen freien Blick aufs Meer und die umgebende Landschaft gewährt.

Karte Varazze

Die praktische Karte bei Google Maps zeigt das Straßennetz in Varazze sowie wichtige Orte der Infrastruktur und auch vereinzelte Sehenswürdigkeiten. Google Maps eignet sich ausserdem sehr gut als Routenplaner auf dem Handy für unterwegs.


Mehr zum Thema:

Startseite: Italien
Die Region: Ligurien
Reisethema Märkte: Märkte Ligurien
Auf Tour: Shopping in Ligurien Genuss: Spezialitäten Ligurien
Weine: Weinbau und Weine Ligurien
Reisezeit: Klima Ligurien

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien
Sonnig: Strände Italien

In der Nähe

Die gesamte Region: Ligurien
In der Nähe: Celle Ligure
In der Nähe: Savona
In der Nähe: Arenzano
In der Nähe: Genua