Portofino

Das schöne Dorf Portofino in der Region Ligurien in Italien: Strände und Küste, Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Portofino

Portofino

Das schöne Dorf Portofino in der Region Ligurien in Italien: Strände und Küste, Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Portofino

Portofino

Das schöne Dorf Portofino in der Region Ligurien in Italien: Strände und Küste, Sehenswürdigkeiten, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Portofino

Steckbrief Portofino

  • Name: Portofino.
  • Lage: Region Ligurien, Provinz Genua.
  • Bevölkerung: 387 Einwohner.
  • Fläche: 2,53 km².
  • Vorwahl: 185.
  • Diese Ortschaften gehören mit dazu: Portofino hat keine Fraktionen (Ortschaften, die mit dazu gehören).
  • Umgebung: Küstenlage / Strand.

Portofino ist wohl eine der zauberhaftesten Ortschaften weit und breit. Umgeben wird Portofino von einem Naturschutzgebiet und Meeresschutzgebiet. In Portofino erwarten einem bunte Häuser, viele Boote, tolle Strände und leuchtend blaues Wasser, einige Sehenswürdkeiten, Spazier- und Wanderwege. Auf Touristen ist man in Portofino bestens eingerichtet - Restaurants, Bars, Bootsfahrten und mehr - Beschäftigung findet sich hier auf jeden Fall für einen ganzen Tag.

Übersicht: Wo liegt Portofino?

Portofino und Umgebung

Portofino lässt Urlaubsträume wahr werden: Ein romantischer kleiner Hafen, bunte Häuser an einer Landspitze, die vom Meer umgeben ist, wildromantische Felsformationen am Ufer rundum und Strände mit klarem Wasser und Boote lassen das Herz höher schlagen. Dabei ist Portofino vor allem ein luxuriöses Reiseziel. Das kleine ehemalige Fischerdorf ist weltweit bekannt als ein Lieblingsort von Schauspielern, Regisseuren, Weltklasse-Sportlern oder anderen. Das hat seinen Preis, vor allem in der Hauptsaison in den eleganten Hotels mit Top-Ausstattung - teils auch mit Privatstränden.

Sehenswürdigkeiten Portofino

Nach Portofino kommt man in der Regel nicht aufgrund spektakulärer historischer Sehenswürdigkeiten. Auch wenn es einige gibt: Im Vordergrund steht das kleine Naturhafenbecken, um das herum die bunt bemalten Häuser mit grünen Fensterläden die Kulisse vervollständigen. Entlang des Hafenbeckens und des zentralen Platzes Piazza Martiri dell'Olivetta reihen sich Restaurants, Bars, Anbieter von Bootstouren aneinander. In der kleinen Altstadt dahinter gibt es italienische Spezialitäten, Souvenirs, Eisdielen, Cafés und vieles mehr. Vor allem aber finden sich luxuriöse Boutiquen mit großen Modemarken in der kleinen Altstadt.

Das Castello Brown in Portofino gehört zu den historischen Sehenswürdigkeiten des Ortes. Einst wurde die Burg schätzungsweise im zehnten Jahrhundert erbaut, der heutige Grundriss entstand im Jahr 1425. Nach einer bewegten Geschichte ging es in den Besitz des Konsuls Sir Montague Yeats Brown, der es restaurieren liess. Seit 1961 gehört das Bauwerk der Gemeinde und es steht Besuchern offen. Das Kirchlein San Giorgio liegt malerisch über dem Meer. Ursprünglich wurde diese kleine Kirche im Jahr 1154 erbaut - dann aber wiederholt zerstört und wieder neu aufgebaut.

Gut sichtbar in der Altstadt liegt die Kirche Divo Martino und es handelt sich um die älteste Kirche in Portofino. Ihr Baudatum wird auf das Jahr 986 geschätzt. Der romanische Grundriss ist noch heute erkennbar. Vor Portofino liegt zudem der Leuchtturm Faro di Portofino, auf einer spitz zulaufenden felsigen Spitze, die Blicke rundum auf das smaragdfarbene Wasser erlaubt. Die Abtei San Fruttuoso liegt in einer kleinen Bucht mit dem gleichen Namen - direkt am kieseligen Strand. Die Lage ist aussergewöhnlich, man kann die Abtei nur mit dem Boot oder über Fußwege erreichen. Erbaut wurde sie im fünften bis sechsten Jahrhundert.

Strände Portofino

Portofino ist von steilen Klippen umgeben - Strände gibt es hier nur im Kleinformat - in der Regel kieselig oder felsig. Auf der Spitze der Halbinsel vor dem Ortskern findet sich der winzige Kieselstrand Spiaggia dell'Olivetta. Der Mini-Strand ist nur über eine steile Treppe erreichbar und von Klippen umgeben, so dass er auch oft im Schatten liegt und teils recht voll ist. Der ebenso kleine Strand Baia Canonne kann auch über eine Treppe erreicht werden (die Treppe führt auch zu einem Hotel). Das Wasser hier ist hell und smaragdfarben - die Felsen des Strandes schaffen eine einzigartige Atmosphäre. Gemessen an den Verhältnissen rund um Portofino ist der Strand Baia di Paraggi relativ groß und sogar sandig. In der kleinen Bucht ist das Wasser ruhig, smaragdgrün - fast wie großer Swimmingpool. Am Strand liegt ein größeres Bagni und der Strand ist nur über dieses zugänglich. Die Bucht Cala degli Inglesi ist nur zu Fuß über schwierige Küstenwege erreichbar oder mit dem Boot. Das Ufer hier als Strand zu bezeichnen, ist eigentlich schon fast übertrieben. Unterhalb steiler Klippen liegen einige Felsen am Ufer, so dass man von dort aus ins Meer kann. Einen wunderschönen Strand gibt es ausserdem bei der San Fruttuoso, die aber ebenfalls nicht direkt in der Ortschaft Portofino liegt. Wer größere Strände sucht, ist im benachbarten Santa Margherita Ligure oder Camogli gut aufgehoben.

Umgebung: Wandern, Radfahren und Ausflüge

Nur wenige Schritte weiter - einfach die Straße hinauf ist man vom hohen touristischen Aufkommen weit weg. In der grünen Hügellandschaft rund um Portofino finden sich dann Wander- und Spazierwege - etwa hinauf zur kleinen Kirche San Sebastiano, zum geschützten Feuchtgebiet Riserva Idrica Vessinaro, zum Kloster San Fruttuoso oder zum Aussichtspunkt Pietre Strette. Auch entlang der Küste auf der Halbinsel rund um Portofino führen Wege entlang, diese sind aber nur für erfahrene Wanderer mit Klettererfahrung zu empfehlen und Schwindelfreiheit ist auf den steilen Felsen oberhalb der Küste allemal erforderlich. Wem das zu anstrengend ist, der kann eines der Boote von Portofino nehmen und die schöne Küstenlandschaft rundum vom Wasser aus erkunden.

Karte Portofino

Die praktische Karte bei Google Maps zeigt das Straßennetz in Portofino sowie wichtige Orte der Infrastruktur und auch viele Sehenswürdigkeiten. Google Maps eignet sich ausserdem hervorragend als Routenplaner für unterwegs.


Mehr zum Thema:

Startseite: Italien
Die Region: Ligurien
Reisethema Märkte: Märkte Ligurien
Auf Tour: Shopping in Ligurien Genuss: Spezialitäten Ligurien
Weine: Weinbau und Weine Ligurien
Reisezeit: Klima Ligurien

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien
Sonnig: Strände Italien

In der Nähe

Die gesamte Region: Ligurien
In der Nähe: Rapallo
In der Nähe: Celle Ligure
In der Nähe: Bogliasco
In der Nähe: Genua