Gressoney-Saint-Jean

Das Dorf Gressoney-Saint-Jean in der Region Aostatal in Italien: Sehenswürdigkeiten, Berge, Wandern, Wintersport, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Gressoney-Saint-Jean-Aostatal

Gressoney-Saint-Jean

Das Dorf Gressoney-Saint-Jean in der Region Aostatal in Italien: Sehenswürdigkeiten, Berge, Wandern, Wintersport, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Gressoney-Saint-Jean-Aostatal

Gressoney-Saint-Jean

Das Dorf Gressoney-Saint-Jean in der Region Aostatal in Italien: Sehenswürdigkeiten, Berge, Wandern, Wintersport, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Gressoney-Saint-Jean-Aostatal

Steckbrief Gressoney-Saint-Jean

  • Name: Gressoney-Saint-Jean.
  • Lage: Region Aostatal, Norditalien.
  • Bevölkerung: 811 Einwohner.
  • Fläche: 69,65 km².
  • Vorwahl: 125.
  • Zu Gressoney-Saint-Jean gehören die folgenden Ortschaften (Fraktionen): Bieltschòcke (Bieltschucken), Bode, Chaschtal, Chreffo, Dresal, Loomatto (Loomatten), Méttelteil (Mittelteil), Mettie (Mettien), Noversch, Òbre Biel (Ober Biel), Òbre Champsil (Ober Champsil), Òbro Verdebio (Ober Verdebien), Ònderteil (Unterteil), Òndre Biel (Unter Biel), Òndre Champsil (Unter Champsil), Òndro Verdebio (Unter Verdebien), Perletoa, Predeloasch, Stobene, Trentostäg (Trentosbrück), Tschemenoal (Chemonal), Tschoarde, Tschossil, Woald (Wald).
  • Umgebung: Gebirgslage in den Alpen auf einer Höhe von 1.385 Metern.

Ländlich und dörflich ist die Umgebung von Gressoney-Saint-Jean. Rundum finden Naturfans und Freunde des Bergsports hervorragende Bedingungen - im Sommer wie im Winter. Die Dörchen rundum sind von der historischen Bauweise der Walliser Alpen geprägt.

Übersicht: Wo liegt Gressoney-Saint-Jean?

Gressoney-Saint-Jean und Umgebung

Das kleine Gressoney-Saint-Jean liegt in der Region Aostatal in Norditalien – am Fuß des Bergemassivs Monte Rosa, das bis auf 4.633 Meter mit der Punta Dufour nach oben ragt. Im Osten der Region Aostatal findet sich Gressoney-Saint-Jean im Lystal, das auf 1.385 Metern Höhe lieg – der Blick geht von hier zum Lys-Gletscher und zu den Gipfeln Castoren (4.226 Meter hoch), des Lykamms (bis zu 4.527 Meter hoch) und zur Vinzenz-Pyramide mit 4.215 Metern Höhe. Hohe Gipfel, weite Hochebenen, grüne Wiesen im Sommer und viel Schnee im Winter mit überhängende Feslwände und steile Hänge sowie der Gebirgsbach Lys und kleine Ortschaften im typisch alpenländischen Stil der südlich gelegenen Alpen charakterisieren die ländliche Umgebung. Die Regionshauptstadt Aosta liegt etwa 80 Kilometer entfernt von Gressoney-Saint-Jean, das Tal ist durch die Straße SR44 gut erschlossen.

Gressoney-Saint-Jean ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen oder Mountainbiketouren im Sommer. Im Winter verwandelt sich die Region in ein Wintersportparadies für Skilangläufer und dem Skigebiet Monterosa mit 175 Pistenkilometern sowie weiteren Skigebieten in direkter Umgebung von Gressoney-Saint-Jean. Die Skigebiete reichen bis auf 3.275 Meter Höhe hinauf, zahlreiche Lifte und Bergbahnen erschliessen sie.

Gressoney-Saint-Jean ist eine Gemeinde, die zahlreiche Ortschaften mit einschliesst. Dazu gehören Bieltschòcke (Bieltschucken), Bode, Chaschtal, Chreffo, Dresal, Loomatto (Loomatten), Méttelteil (Mittelteil), Mettie (Mettien), Noversch, Òbre Biel (Ober Biel), Òbre Champsil (Ober Champsil), Òbro Verdebio (Ober Verdebien), Ònderteil (Unterteil), Òndre Biel (Unter Biel), Òndre Champsil (Unter Champsil), Òndro Verdebio (Unter Verdebien), Perletoa, Predeloasch, Stobene, Trentostäg (Trentosbrück), Tschemenoal (Chemonal), Tschoarde, Tschossil und Woald (Wald). Der Hauptort ist Òbre Platz in der Mitte der Gemeinde Gressoney-Saint-Jean. Insbesondere liegt aber Staffal in direkter Nachbarschaft – von dort startet man ins Monterosa Skigebiet.

Sehenswürdigkeiten Gressoney-Saint-Jean

Die herausragendste Sehenswürdigkeit in Gressoney-Saint-Jean ist das Castel Savoia oder Schloss Savoyen. Es stammt aus dem Jahren 1899 bis 1904, das seit 1981 im Besitz der Region Aostatal ist und besichtigt werden kann. Zum Schloss gehört auch ein kleinerer botanischer Garten im Schlosspark. Insbesondere im Hauptort Obre Platz finden sich historische Walser Häuser, die den Baustil der Region charakteristisch wieder geben. Sie liegen rund um die Kirche San Giovanni Battista, die aus dem Jahr 1515 stammt. Das Museum Beck-Peccoz ist der Alpenfauna – also der Tierwelt der umgebenden Alpen gewidmet. Hier kann man Steinböcke, Füchse, Eulen, Hirsche und andere Tiere aus nächster Nähe sehen, allerdings nicht lebendig.

Die kleinen Ortschaften der Gemeinde bestehen oft nur aus wenigen Häusern. Insbesondere im Hauptort kann man in kleinen Ladengeschäften die Spezialitäten der Region erstehen wie etwa den Käse Toma di Gressoney.

Radfahren und Wandern Gressoney-Saint-Jean

Romantisch und smaragdgrün liegt der Gover-Stausee in der Nähe des Hauptortes Gressoney-Saint-Jean. Hier wird geangelt und im Winter verwandelt sich der See in eine Eislauffläche. Rundum finden sich leichte Spaziergänge und auch ein Kinderspielplatz. Bergtouren führen hoch hinauf, beispielsweise zum Col Portola (1.966 Meter) und weiter zum Col Carisey (2.124 Meter) und von dort über einen Gebirgskamm zur Berghütte Coda (2.224 Meter). Mehrtägige Hüttentouren sind genauso möglich wie eintägige Wanderungen. Mit dem Rennrad finden sich ebenfalls tolle Routen, mit dem Mountainbike geht es beispielsweise zur Punta di Valfressa oder nach Tschemenoal. Das Wegenetz in den Alpen rundum lässt kaum Wünsche offen – von der Hochgebirgstour bis hin zu leichteren Talwanderungen. Cayoning, Paragliding, ein Abenteuerpark und weitere Outdooraktivitäten gehören selbstverständlich auch dazu.

Wintersport und Skigebiete Gressoney-Saint-Jean

In und um Gressoney-Saint-Jean finden sich allerbeste Bedingungen für den Wintersport. Eine 25 Kilometer Loipe steht für Ski-Langläufer zur Vergügung – hier findet auch der Monterosalauf, ein internationaler Wettbewerb alljährlich statt. Alpine Pisten mit 11 Kilometern liegen direkt in Gressoney-Saint-Jean. Nur wenige Kilometer weiter findet sich das große Skigebiet Monterosa. Satte 175 Pistenkilometer und gut 30 Skilifte und Berbahnen erschliessen die Bergwelt hier. Etwa 45 Pistenkilometer sind für Anfänger geeignet, 117 Kilometer sind mittelschwer und 17 Kilometer sind schwere (schwarze) Pisten. Schneekanonen sorgen für Schneesicherheit und eine gute Pistenqualität. Die Infrastruktur mit Skischulen, Skiverleih und anderen Angeboten ist ebenfalls gut.

Karte Gressoney-Saint-Jean

Mit der Karte bei Google Maps bekommt man einen guten Überblick über das Straßennetz in Gressoney-Saint-Jean und Umgebung oder für die Anreise mit dem Auto oder auch Zug. Google Maps eignet sich ausserdem gut als Routenplaner für unterwegs - bei meist guten mobilen Internetverbindungen in Italien.


Mehr zum Thema:

Die Region: Aostatal
Reisethema Märkte: Märkte Aostatal
Auf Tour: Shopping Aostatal
Genuss: Spezialitäten Aostatal
Weine: Weinbau und Weine Aostatal
Reisezeit: Klima Aostatal

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien

In der Nähe

Die Region: Aostatal
In der Nähe: Aosta
In der Nähe: Breuil-Cervinia
In der Nähe: Piemont
In der Nähe: Lombardei