Spezialitäten Aostatal

Die Küche im Aostatal punktet vor allem mit deftig-alpenländischen Aromen. Käse, Schinken und Wurstwaren, Weine der Region, Grappa, Honig oder Kräuterlikör und eigentümliche Gerichte decken den Tisch.

Spezialitäten-Aostatal-Waage

Spezialitäten Aostatal

Die Küche im Aostatal punktet vor allem mit deftig-alpenländischen Aromen. Käse, Schinken und Wurstwaren, Weine der Region, Grappa, Honig oder Kräuterlikör und eigentümliche Gerichte decken den Tisch.

Spezialitäten-Aostatal-Waage

Spezialitäten Aostatal

Die Küche im Aostatal punktet vor allem mit deftig-alpenländischen Aromen. Käse, Schinken und Wurstwaren, Weine der Region, Grappa, Honig oder Kräuterlikör und eigentümliche Gerichte decken den Tisch.

Spezialitäten-Aostatal-Waage

Das Aostatal wartet mit ganz besonderen Spezialitäten auf, die kaum mit allgemeiner italienischer Küche vergleichbar sind. Pasta gehört hier nicht zu den üblichen Nahrungsmitteln, dafür aber hervorragende Weine wie Blanc de Morgex, Käsesorten wie der Fontina DOP, Schinkensorten wie der Vallée d’Aoste Jambon de Bosses oder Saouseusse Wurst, Kastanien, Nüsse, Äpfel und Birnen, Schwarzbrot, Honig oder der Likör Génépy und Grappa, Fondues, Gerstensuppe und Kaffeevariationen kommen im Aostatal auf den Tisch.


Käse

Käsefans kommen im Aostatal voll auf ihre Kosten. Frisch von den Tieren auf den Almen - so genießt man hier einige der besten Käsesorten Italiens. Von den Kühen des Aostatals wird der wohl bekannteste Käse der Region gewonnen: Der Fontina (DOP). Die Farbe dieses Käses gibt Aufschluss über die Ernährung der Kühe - strohgelb durch das Heu, intensiveres Gelb im Sommer. Außen hat der Käse eine feste Rinde, innen ist er weich und schmilzt leicht - mit kleinen Löchern. Die Bezeichnung Denominazione di Origine Protetta (DOP) stellt dabei sicher, dass dieser Käse nur im Aostatal hergestellt wird. Der Fontina wird auch für Fondues oder für Saucen verwendet.

Der Vallée d’Aoste Fromadzo ist ein weiterer Käse mit der Bezeichnung DOP. Im Gegensatz zum Fontina ist dieser Käse sehr fest und er kann auch Bestandteile von Ziegenmilch enthalten oder mit Kräuteraromen anreichert sein. Der Fromadzo schmeckt jung leicht süsslich und wird mit ansteigendem Reifegrad immer würziger.

Aus dem Lystal kommt der Toma di Gressoney, der nur in relativ geringen Mengen hergestellt wird und damit eine ganz besondere würzige Köstlichkeit ist. Der Salignön ist eigentlich ein Ricottakäse, der pikant und würzig veredelt wird und selbst im Aostatal nur selten zu finden ist. Ein guter Frischkäse findet sich im Reblec, der hauptsächlich als Zutat in verschiedenen Speisen zum Einsatz kommt. Auch der Begriff Brossa wird im Aostatal öfter fallen. Es handelt sich um einen Rahm, aus dem eine Butter gewonnen wird, die weniger Kalorien hat als herkömmliche Butter. Der Seras ist ein Ricottakäse, der zu Polenta, Kartoffeln oder auch mit Vollkornbrot serviert wird. Der Ziegenkäse ist im Aostatal nur wenigen Käsereien vorbehalten wie etwa dem Landwirtschaftsbetrieb La Tza in Bionaz, den man auch besuchen kann (so wie viele andere Käsereien des Aostatals).

Wurstwaren, Fleisch und Schinken

Der Vallée d’Aoste Jambon de Bosses ist die bekannteste Spezialität der Wurstwaren/Schinken aus dem Aostatal. Der Schinken wird in Saint-Rhémy-en-Bosses produziert und muss mindestens ein Jahr lang reifen. Das unvergleichliche Aroma des di Bosses sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen. Der Schinkenspeck Valleé d’Aoste Lard d’Arnad muss mindestens 3 Monate reifen; weiss-rosa gemasert zergeht dieser Speck im Mund. Auf langen Spießen über Kohlebecken wird der Schinken von Saint-Oyen geräuchert. Er wird erwärmt und mit Kartoffeln oder Bohnen gegessen. Die Motzetta ist ein luftgetrocknetes Rind-, Gämsen-, Hirsch- oder Wildschweinfleisch, das in hauchdünnen Scheiben meist als Vorspeise serviert wird und kräftig-aromatisch ist.

Bei der Saouseusse handelt es sich um eine Wurst, die das Hackfleisch der Rinder im Aostatal und Schweinespeck verarbeitet werden. Eine typische Köstlichkeit des Aostatals findet sich ausserdem in der Blutwurst Boudin, die sowohl kalt als auch warm genossen werden kann.

Sehr speziell ist darüber hinaus das Teuteun - gepökelte Kuheuter, die in einer Sosse serviert werden und hervorragend zu süssen Genüssen wie etwa Feigenmarmelade passen. Der Rindertopf Carbonada (in Rotwein mariniertes Rindfleisch) findet sich auf mancher Speisekarte mit traditionellen Gerichten, aber auch eine Schweinshaxe kann man im Aostatal geniessen.

Weine

Von den höchsten Weinhängen Europas im Mont-Blanc-Massiv stammt der Vallée d’Aoste Blanc de Morgex et de La Salle DOC. Strohgelb, grünlich, fruchtig und mit Kräuteraormen wird dieser typische Weisswein des Aostatals aus Prié Blanc-Trauben hergestellt. In vielen Regionen des Aostatals wird der Vallée d’Aoste Torrette DOC produziert, ein Rotwein, der gut zu Fleisch, Wild oder Käse passt. Die Rebsorte Vien de Nus bringt den Rotwein Nus Rouge DOC hervor. Petit-Rouge-Trauben schaffen den Rotwein Vallée d’Aoste Chambave Rouge DOC, der blumig-fruchtig daher kommt. Nebbiolo-Trauben sind in Italien recht weit verbreitet - so auch im Aostatal. Der Vallée d’Aoste Arnad-Montjovet DOC ist ein Muss für Fans feiner Vanille-Aromen, die bei der Reifung in Holzfässern entstehen. Ebenfalls aus Nebbiolo-Trauben wird der Vallée d’Aoste Donnas DOC gewonnen, der auch als alpiner Bruder des Barolo gilt. Er ist trocken und samtig weich. Der Weisswein Vallée d’Aoste Nus Malvoisie DOC ist ein Pinot Gris, der goldgelb ist und vollmundig schmeckt. Ein ganz besonderer Wein für Kenner und Liebhaber findet sich darüber hinaus im Vallée d’Aoste Enfer Arvier DOC, der nur rund um Arvier aus Petit-Rouge-Trauben gewonnen wird.

Zu den im Aostatal zugelassenen Rebsorten gehören die Folgenden: Bonda, Chardonnay, Cornalin d’Aoste, Crovassa, Fumin, Gamaret, Mayolet, Merlot, Moscato bianco (Muscat petit grain), Müller Thurgau, Gamay, Gewürztraminer, Pinot bianco (blanc), Pinot nero (noir), Pinot grigio (gris), Nebbiolo, Petite Arvine, Prëmetta, Rouge du Pays, Syrah und Vuillermin.

Mindestens 85% der genannten Rebsorten müssen im Wein vorhanden sein, nur 15% dürfen von anderen zugelassenen Rebsorten stammen. Das Aostatal zeichnet sich vor allem durch steile Anbauflächen und das rauhe Bergklima mit kurzem Sommer aus. Auch wenn der Weinbau hier eine lange Tradition hat und eine bedeutende Rolle spielt: Die allermeisten Weine sind qualitativ gut, aber keine Spitzenweine. Das stört aber gar nicht, denn das Aostatal hat in Sachen Wein dennoch viel zu bieten. Etwa 4.000 Winzer bauen in 40 Gemeinden auf 450 Hektar Weintrauben an. Es gibt über 20 autochthone (lokale) Rebsorten, die man über die Grenzen des Aostatals hinaus kaum kennt. Weinliebhaber werden im Aostatal auf jeden Fall fündig - ob Weisswein oder Rotwein - es findet sich für jeden Geschmack das Richtige.

Obst und Backwaren

Das Brot im Aostatal passt zur Gebirgsregion und den kräftigen Genüssen hier: Schwarzbrot steht auf der Liste der Brote ganz oben. Eine Spezialität des Aostatals findet sich in so genannten Schindeln (Tegole). Dabei handelt es sich um Kekse, die im Wesentlichen aus aus Haselnüssen, Zucker, Eiklar, Mehl und manchmal auch Mandeln oder Vanille zubereitet werden. Sie halten mehr als 6 Monate und können auch als Geschenk verpackt im Aostatal gekauft werden.

Äpfel, Birnen und Nüsse sowie Pilze und Kastanien gehören zu den besondere Produkten aus dem Aostatal. Sicherlich - die Region bietet auch weitere Obst- und Gemüsesorten oder Nüsse und mehr. Die Obstgärten des Aostatals aber bringen traditionell Apfelsorten wie die Renette oder Golden Delicious hervor.

Weitere Spezialitäten im Aostatal

Miasse sind herzhafte, rechteckige Waffeln, die mit Käse (Salignön) gefüllt werden. Die Gewinnung von Honig gehört ebenfalls zu den traditionellen landwirtschaftlichen Tätigkeiten im Aostatal. Kastanienhonig, Löwenzahnhonig, Lindenhonig, Bergblütenhonig oder Honigtauhonig gehören zum Angebot im Aostatal.

Aus Wermutkraut wird mit grösster Sorgfalt ausserdem der Likör Génépy gewonnen, der ebenfalls eine Spezialität des Aostatals darstellt. Die Vielfalt und reichliche Natur sorgt im Aostatal ausserdem für das Wachstum zahlreicher Heil- und Würzkräuter und auch die Herstellung von Grappa gehört selbstverständlich zur Region. Wie eigentlich überall in Italien sind im Aostatal darüber hinaus alle Zubereitungsarten von Kaffee an der Tagesordnung.

Auf der Speisekarte: Gerichte aus dem Aostatal

Die traditionelle Küche des Aostatals ist kräftig-deftig und geprägt von der Gebirgsregion. Harte Winter, die Viehhaltung und Haltbarmachung von Speisen sowie die regionalen Produkte spielen dabei eine erhebliche Rolle.

Wurst- und Schinkenplatten sind genauso wie Käseplatten weit verbreitet im Aostatal. Zu deftigen und fleischlastigen Hauptspeisen wird sehr häufig Polenta (aus Maisgries) serviert. Auch das Fondue hat im Aostatal eine lange Tradition und gehört zu den Genüssen der Region.

Brotsuppe mit Käse und Kohl, Süssspeisen hergestellt aus Kastanien in Kombination mit deftigen Aromen, Kombinationen aus Äpfeln wie die Sorte Renette mit Honig und Tegole (Schindeln/Plätzchen, siehe oben), Pilze, Käsesossen - das findet sich im Aostatal. Ein Traditionsgericht findet sich auch in den Crespelle alla Valdostana, bei denen es sich um Crêpes handelt, die mit Fontina-Käse und Schinken gefüllt werden.

Wo einkaufen?

Im Aostatal wie auch im gesamten Land kauft man am besten direkt beim Produzenten oder Hersteller ein. Käsereien oder Weingüter kann man meist besuchen und sich vor Ort versorgen. Kleinere Ladengeschäfte bieten in der Regel aber ebenfalls eine gute Auswahl. Ein ganz besonderes Erlebnis und ein guter Ort zum Einkaufen sind die Märkte im Aostatal, auf denen man neben allen möglich Haushaltswaren, Textilien und anderen Dingen eben auch die frischen Erzeugnisse der Region kaufen kann. Bodenständige regionale Küche wird in der Regel im Agriturismo (Bauernhöfe, meist erweitert und ein Restaurant und/oder Unterkünfte) zu sehr fairen Preisen geboten. Wer will, kann aber im Aostatal auch Sterne-Restaurants besuchen.


Mehr zum Thema:

Startseite: Italien
Überblick: Spezialitäten Italien
Über die Gegend: Aostatal
Einkaufen: Märkte im Aostatal
Orientierung: Karte Aostatal
Reisezeit: Klima Aostatal

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo Aostatal
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien

Gut zu Wissen:

In der Nähe: Piemont
In der Nähe: Lombardei
Restaurant und Markt: Wortschatz