Laigueglia

Laigueglia in der Region Ligurien in Italien: Altstadt, Sehenswürdigkeiten, Strände und Küste, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Laigueglia

Laigueglia

Laigueglia in der Region Ligurien in Italien: Altstadt, Sehenswürdigkeiten, Strände und Küste, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Laigueglia

Laigueglia

Laigueglia in der Region Ligurien in Italien: Altstadt, Sehenswürdigkeiten, Strände und Küste, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Laigueglia

Steckbrief Laigueglia

  • Name: Laigueglia.
  • Lage: Region Ligurien, Provinz Savona.
  • Bevölkerung: 1.778 Einwohner.
  • Fläche: 2,72 km².
  • Vorwahl: 182.
  • Diese Ortschaften gehören mit dazu: NONE.
  • Umgebung: Küstenlage / Strand.

Laigueglia ist so schön, dass es wie eine riesige Freiluftbühne wirkt. Ein schöner Sandstrand und farbenfrohe Häuser rund um kleine Plätze - von Palmen und riesigen Oleanderbüschen gesäumt - malerischer geht es kaum. Rundum finden sich schöne Spazier- und Wanderwege ins Hinterlande der Küste mit atemberaubenden Blicken auf das Meer.

Übersicht: Wo liegt Laigueglia?

Laigueglia liegt in der Region Ligurien und dort in der Provinz Savona an der norditalienischen Riviera. Umgeben wird Laigueglia von den Städten Alassio und Andora. Das Capo Santa Croce und das Capo Mele umschliessen die Gemeinde, die in einer lang gezogenen Bucht an der Küste liegt.

Laigueglia und Umgebung

Die romantische Ortschaft Laigueglia war schon lange besiedelt, erste schriftliche Beweise gibt es ab dem zwölften Jahrhundert. Vor allem war Laigueglia einst ein reines Fischerdorf. Die zunehmende Bedeutung der Seefahrt auch auch Piratenüberfälle kennzeichneten Laigueglias Geschichte im weiteren Verlauf. Es folgten wechselnde Herrschaften bis dann der Tourismus an der ligurischen Riviera immer bedeutender wurde.

Heute ist der Tourismus der Hauptmotor der Wirtschaft in Laigueglia. Umgeben von den Hügeln des Vorgebirges der Alpen liegt Laigueglia überaus malerisch in einer Bucht - der Charme des alten Fischerdorfes und Handelsortes ist erhalten geblieben. Direkt hinter dem schönen Sandstrand finden sich bunte Häuser, belebte Plätze und ein historisches Ambiente. Im Gegensatz zu vielen anderen Küstenorten führt die stark befahrene Ufer-Hauptstraße nicht am Strand und Uferbereich vorbei, so dass dieser nicht vom Autolärm überschattet wird.

Sehenswürdigkeiten

Im kleinen Laigueglia kann man die Pfarrkirche San Matteo im historischen Zentrum von Laigueglia gar nicht übersehen. Sie wurde zwischen 1754 und 1783 im Barockstil erbaut. Die farbigen Majolika-Kuppeln der Glockentürme sind weithin sichtbar. Im Inneren sind Gemälde genuesischer Maler des sechzehnten und siebzehnten Jahrhunderts erhalten sowie einige weitere kunsthistorische Schätze. Das Santa Maria Maddalena schliesst sich direkt an die Kirche an und es wurde in den Jahren 1616 und 1634 erbaut. Die Kirche Chiesa dell'Immacolata Concezione stammt aus 1661, am Capo Mele liegt das Sanktuarium Nostra Signora delle Penne aus dem siebzehnten Jahrhundert.

Unschwer zu übersehen und direkt am Strand findet sich der Wehrturm Bastione di Levante aus dem 16. Jahrhundert. Darüber hinaus gab es einst noch zwei weitere Türme, die aber unter Napoleon abgerissen wurden.

Strand Laigueglia

Der Strand direkt vor Laigueglia ist überaus malerisch. Vor allem ist es der sandigsten Strand weit und breit in der Gegend. Etwa drei Kilometer misst dieser Strand, mit vielen Badeanstalten (Bagnis). Das Wasser hier ist ganz besonders ruhig, da sich viele Molen vor dem Ufer befinden. In Laigueglia kann man ausserdem segeln lernen. Viel Vergnügen für Kids bietet in Laigueglia vor allem der Aquapark mit riesigen Wasserschaukeln, Wasserrad und vielem mehr. Laigueglia liegt am Capo Mele, bei dem sich das Vorgebirge bis ans Meer heran schiebt. Der Küstenabschnitt vor dem Capo Mele ist vor allem auf dem Seeweg beliebt - allerdings ist es nur ein schmaler und felsiger Strand. Oberhalb des Strandes führen Pfade durch die Vegetation. Wer den Urlaub mit einem Hund verbringt, findet im Bagni Capo Mele einen Hundestrand.

Umgebung: Wandern, Radfahren und Ausflüge

Hinter Laigueglia ziehen sich mehrere MTB- und Wanderrouten durch die Gebirgslandschaft im Landesinneren und an der Küste. Bei der kleinen Siedlung Colla Micheri oberhalb von Laigueglia finden sich traumhafte gewundene Pfade, entlang derer man einen Spaziergang, eine Wanderung oder MTB-Tour unternehmen kann - mit herrlichen Blicken auf das Blau des Meeres. Entlang der Küste finden sich noch zahlreiche weitere sehenswerte Orte und Strände wie etwa Alassio oder Albenga und auch Celle Ligure ist einen Blick wert. In den Bergen entdeckt man auf kleinen Nebenstraßen hübsche Ortschaften wie etwa Paravenna oder Garlenda mit dem Fiat500-Club Italien.

Karte Laigueglia

Mit der nützlichen Karte bei Google Maps hat man das Straßennetz in Laigueglia sowie wichtige Orte der Infrastruktur im Blick. Google Maps eignet sich ausserdem in Italien dank guter mobiler Internetverbindungen auch als Routenplaner für unterwegs.


Mehr zum Thema:

Startseite: Italien
Die Region: Ligurien
Reisethema Märkte: Märkte Ligurien
Auf Tour: Shopping in Ligurien Genuss: Spezialitäten Ligurien
Weine: Weinbau und Weine Ligurien
Reisezeit: Klima Ligurien

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien
Sonnig: Strände Italien

In der Nähe

Die gesamte Region: Ligurien
In der Nähe: Alassio
In der Nähe: Albenga
In der Nähe: Diano Marina