Klausen

Klausen in Südtirol/Italien: Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Küche, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Klausen-von-oben

Klausen

Klausen in Südtirol/Italien: Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Küche, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Klausen-von-oben

Klausen

Klausen in Südtirol/Italien: Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Küche, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Klausen-von-oben

Die Ortschaft Klausen liegt in Norditalien, Südtirol. Im Eisacktal gelegen findet sich Klausen nahe der Brennerautobahn und ist gut über sie erreichbar. Die Lage im Tal entlang des Flusses Eisack machte Klausen schon im Mittelalter zu einem bedeutenden Ort entlang der Route über den Brennerpass. Der kleine historische Ortskern - die Altstadt Klausen - erzählt von dieser Geschichte. Bezaubernd enge Gässchen führen hindurch, gesäumt von Restaurants und Ladengeschäften für einen kleinen Bummel. Direkt hinter Klausen geht es hinauf in die Südtiroler Bergwelt: Mit dem Kloster Säben, von dem aus man einen hervorragenden Blick ins Eisacktal geniesst. Die Sarntaler Alpen mit dem Rittner Horn und der Naturpark Puez-Geisler mit schroffen Felsspitzen, die in den Himmel ragen - die umgebende Bergwelt bietet allerlei Freizeitmöglichkeiten im ganzen Jahr. In und um Klausen wird darüber hinaus Wein angebaut.


Steckbrief Klausen

  • Name: Klausen (Italienisch: Chiusa)
  • Sprache: Weitestgehend deutsch, ein kleiner Bevölkerungsanteil spricht italienisch und auch ladinisch.
  • Lage: Italien, Region Trentino-Südtirol, Provinz Bozen.
  • Landschaft und Umgebung: Klausen liegt im Eisacktal am Fluss Eisack, rund um Klausen findet sich die Alpenwelt Italiens mit Weinbau, hohen Bergen und Naturparks.
  • Einwohner und Fläche: Rund 5.200 Einwohner, 51,4 km² - Siedlungsraum nur 8,9 km²
  • Höhenlage: Das Ortzentrum liegt auf einer Höhe von 523 Metern.
  • Sehenswürdigkeiten: Mittelalterliche Altstadt Klausen mit zahlreichen historischen Gebäuden, Kloster Säben, Stadtpfarrkirche St. Andreas, Apostelkirche, Pfarrkirche St. Martin, Pfarrkriche St. Jakob, Kassianspitze, Burg Branzoll, Schloss Gernstein, Pfarrkirche St. Andreas, Schloss Summersberg, Stadtmuseum Klausen, Dorfmuseum Gufidaun, Ansitz Hohenhaus, Ansitz Koburg in Klausen/Gufidaun, Dürerstein in Klausen, Barbianer Wasserfälle, Bergwerk Villanders, Wanderwege und -routen wie etwa zur Villanderer Alm oder zum Latzfonserkreuz oder zum Schrotthorm und Mittagsnock.

Lagekarte und Umgebung: Klausen in Italien

Wo liegt Klausen (Chiusa) in Italien? Klausen findet sich in Norditalien, in der Region Trentino-Südtirol. Die Ortschaft gehört zur Provinz Bozen, also zu Südtirol. Im Eisacktal findet sich Klausen direkt neben dem Fluss Eisack und der Brennerautobahn - zwischen Brixen im Norden und Bozen im Süden. Das verhältnismässig enge Eisacktal bei Klausen ist romantisch und in direkter Umgebung liegen die Sarntaler Alpen auf der Westseite von Klausen sowie die Dolomiten mit dem Naturpark Puez-Geisler östlich von Klausen.

Altstadt Klausen

Das Gebiet des Ortes Klausen und der Umgebung war bereits in vorchristlicher Zeit besiedelt. Bedeutung erlangte Klausen aber vor allem im Verlauf des Mittelalters, denn es wurde zum Bischofssitz, der später nach Brixen verlegt wurde.

Die Bedeutung während des Mittelalters zeigt sich noch heute in zahlreichen sakralen und nicht-kirchlichen Bauwerken. Die Altstadt mit der Hauptstrasse namens Oberstadt durch die Fußgängerzone ist gesäumt von Gebäuden aus Zeiten des Mittelalters und der frühen Renaissance. Einst waren hier Gaststätten, Handelshäuser und Wohnungen unter gebracht - heute wird die bezaubernde Fußgängerzone von Restaurants, Cafés und Ladengeschäften wie auch Wohnhäusern dominiert. Eine Runde in den schattigen und engen Gassen lohnt sich.

In der Mitte der Altstadt in Klausen liegt am Fluss Eisack die Pfarrkirche St. Andreas. Die Kirche aus dem auslaufenden Mittelalter wurde im gotischen Erscheinungsbild im Jahr 1494/95 geweiht und von Benedikt Weibhauser erbaut. Es folgten Umbauten, geblieben sind aber gotische Gemälde und Figuren im Inneren der Kirche und der spätgotische Baustil. Im Inneren der Kirche sind Gestaltungselemente aus dem Barock unverkennbar, die später hinzugefügt wurden.

Das heutige Rathaus Klausen am Marktplatz war einst ein Spital oder Krankenhaus. In direkter Nachbarschaft findet sich auch ein Infopoint oder eine TouristInfo. Wer von der Brennerautobahn direkt neben Klausen in die Ortschaft fährt, kommt am Marktplatz - der auch den Beginn der Fußgängerzone in der Altstadt markiert - ohnehin vorbei. Über der Altstadt thront gut sichtbar die Burg Branzoll am Säbener Berg, die bereits im Jahr 1155 urkundlich erwähnt wurde. Allerdings: Es führt zwar eine Straße hinauf, besuchen kann man die Burg aber nicht. Das Stadtmuseum Klausen ist ebenfalls in der Altstadt in Klausen zu finden und ist in einem ehemaligen Kapuzinerkloster untergebracht.

Kloster Säben in Klausen

Das Kloster Säben in Klausen liegt weithin gut sichtbar oberhalb der Altstadt in Klausen auf dem Säbener Berg. Das Kloster selbst kann man nicht besichtigen, wohl aber die Kirchen es Klosterkomplexes: Marienkappelle, Liebfrauenkirche, Klosterkirche und Heiligkreuzkirche. Alleine der Weg nach oben lohnt sich. Auf einem relativ steilen und romantischen Weg, für den gute Schuhe ratsam sind, gelangt man durch die Weinberge der Region hinauf zum Klosterkomplex mit den Kirchen und herrlichen Ausblicken in das Eisacktal und auf die Stadt Klausen. Unterwegs zweigen auch Wanderwege ab, die weiter ins Gebirge hinein führen.

Klausen-Garten-Kloster-Saeben

Über Klausen: Kloster Säben.

Wer sich auf den Weg nach oben zum Kloster Säben begibt, kann dort vier Kirchen besuchen, die herrliche Aussicht bewundern oder diesen schönen Garten entdecken. Rund um Klausen gibt es aber auch zahlreiche weitere Freizeitaktivitäten.

Klausen-Altstadt

Bezaubernde Altstadt Klausen.

Die Fussgängerzone durch die Altstadt in Klausen ist gesäumt von historischen Gebäuden. In den Gebäuden finden sich Ladengeschäfte für eine kleine Shoppingtour, Cafés und Restaurants oder Bäckereien und Ähnliches.

Klausen-Burg-Branzoll

Mittelalterliche Atmosphäre.

Die Burg Branzoll liegt ein wenig oberhalb der Altstadt von Klausen und ist gut sichtbar. Das alte Gemäuer schafft zusätzliche Mittelalter-Atmosphäre in Klausen, ist aber in Privatbesitz und kann nicht besucht werden.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten rund um Klausen

Auf einer Höhe von 830 Metern liegt die Gemeinde Barbian mit den Barbianer Wasserfällen, der Dreifaltigkeitskirche in Kollmann, der Heilig-Grab-Kapelle in Barbian, der Leonhardkirche in Kollmann, der Pfarrkirche zum Hl. Jakobus in Barbian und der Schlossanlage Trostburg in Waidbruck. Das nahe gelegene Rittner Horn mit Bergbahn, Wanderwegen, MTB-Trails und herrlichen Aussichten ist ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel. Im Winter wird hier ausserdem Ski gefahren.

Das kleine Feldthurns liegt im Mittelgebirge - also nicht entlang allzu schroffer Hänge und Berge. Mächtige Kastanien, die blauen Berge rundum, das Schloss Velthurns, die Grabungsstätte Archeoparc Tanzgasse Feldthurns, der Wasserfall Schrambach (Cascata di San Pietro Mezzomonte) und einige Kirchen sind hier als Sehenswürdigkeiten zu nennen. In die Sarntaler Alpen geht es hier über die Feldthurner Alm, zum Radlsee, zur Kuhbergalm oder zur Latzfonser und Villanderer Alm. In Villanders findet sich ein Bergwerk, der Archeoparc in Villanders, das Totenkirchl und der Totensee bei der Villanderer Alm sowie auch weitere Kirchlein.

Nicht weit entfernt von Klausen ist Brixen einen Besuch wert und hinter Klausen liegen die Sarntaler Alpen. Südlich von Klausen lohnt ein Besuch der Stadt Bozen. Der Naturpark Puez-Geisler mit der Geisler-Gruppe liegt auf der gegenüber liegenden Seite des Eisacktales; man erreicht ihn innerhalb weniger Minuten, indem man durch das schmale Villnösstal fährt. Mehr über den Naturpark Puez-Geisler. Die beeindruckenden Spitzen der Berge hier sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Die verkehrsgünstige Lage der Stadt Klausen entlang der Brennerautobahn und der Brennerbahn ermöglicht von Klausen aus aber noch viele weitere Ziele und Ausflüge.

Klausen-Kloster-Saeben

Inmitten des Eisacktals.

Kloster Säben liegt auf dem Berg Säben oberhalb der Stadt Klausen. Der markante Berg mit Kloster ist schon von Weitem sichtbar, etwa vom Fluss Eisack aus, der neben Klausen entlang fliesst. Auf dem Eisacktalradweg kann man die Region erkunden.

Klausen-Pfarrkirche-St-Andreas

Sehenswürdigkeiten in Klausen.

Die Pfarrkirche St. Andreas in Klausen ist bei einem Rundgang durch die Altstadt nicht zu übersehen - sie liegt am Rande der kleinen Altstadt am Fluss. Eine Runde durch das bezaubernde Städtchen ist etwa innerhalb einer Stunde machbar.

Klausen-Klosterweg

Wild-romantische Alpenwelt.

Der Weg hinauf zum Kloster Säben ist wild-romantisch. Gesäumt wird er von kleinen Mauern, Durchgängen und dem Weinbau. Es geht relativ steil nach oben und vor allem den Berg wieder hinunter ist gutes Schuhwerk ratsam.

Anreise und Unterkunft

Klausen liegt direkt neben der A22 - der Brennerautobahn. Dadurch ist die An- und Abreise mit dem Auto denkbar einfach. Die A22 ist mautpflichtig. Für kleinere Entfernungen - etwa nach Brixen - empfiehlt sich daher die Benutzung der umgebenden Staatsstrassen oder Landstrassen.

Es gibt in Klausen einen Bahnhof und die Ortschaft liegt an der Linie der Brennerbahn. Die verkehrsgünstige Lage entlang dieser Bahnstrecke ermöglicht auch Fahrten nach Brixen, nach Bozen oder noch weiter und zu anderen Zielen in ganze Italien. Darüber hinaus ist Klausen mit Fernbussen wie Flixbus zu erreichen. Zahlreiche Busverbindungen bringen Besucher zur Bergbahn Rittner Horn, nach Brixen, nach Bozen, nach Kastelruth, nach Meran, nach Sterzing und zu vielen anderen Zeilen der Gegend in Südtirol. Die Linienbusse fahren vom Bahnhof in Klausen ab.

Das kleine Klausen und die umgebenden Ortschaften bieten vor allem kleine Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Richtig große Hotelanlagen sucht man hier vergeblich. Viele Campingplätze gibt es hier nicht, in Klausen findet sich ein Wohnmobil-Stellplatz beziehungsweise Campingplatz beim Hotel Camping Gamp.

Karte Klausen


Mehr zum Thema:

Startseite: Italien
Die Region: Südtirol
Reisethema Märkte: Märkte Trentino-Südtirol
Orientierung: Karte Trentino-Südtirol
Genuss: Spezialitäten Trentino-Südtirol
Reisezeit: Klima Südtirol

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien
Winter: Weihnachten in Italien

In der Nähe

Südtirols Hauptstadt: Bozen
Direkt nebenan: Brixen
Hinter Klausen: Sarntaler Alpen
Beeindruckend: Naturpark Puez-Geisler