logo-italien-inside

Misano Adriatico

Der Küstenort Misano Adriatico an der Adriaküste der Emilia-Romagna: Strand, Umgebung, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und mehr. Mit übersichtlichen Karten für den schnellen Überblick.

Misano-Adriatico

Misano Adriatico

Der Küstenort Misano Adriatico an der Adriaküste der Emilia-Romagna: Strand, Umgebung, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und mehr. Mit übersichtlichen Karten für den schnellen Überblick.

Misano-Adriatico

Misano Adriatico

Der Küstenort Misano Adriatico an der Adriaküste der Emilia-Romagna: Strand, Umgebung, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und mehr. Mit übersichtlichen Karten für den schnellen Überblick.

Misano-Adriatico

Misano Adriatico liegt am adriatischen Meer in der Region Emilia-Romagna und gehört zur Provinz Rimini. Der moderne Badeort punktet mit herrlichem Sandstrand, Restaurants, Bars, Hotels, Möglichkeiten für Radfahrer und Events wie dem alljährlichen Fahrradevent Italian Bike Festival und der Motorsport-Rennstrecke Misano World Circuit, auf der große Rennen ausgetragen werden. Das Hinterland ist von einer bezaubernden Hügellandschaft mit alten Dörfchen - nur allzu italienisch - geprägt. Sport, Kulinarisches, Kultur oder Entertainment: In Misano Adriatico kommt nichts zur kurz und so lässt sich eine Reise hierher ganz vielseitig gestalten. Dabei ist Misano im Vergleich zu den großen Nachbarorten Cattolica und Riccione darüber hinaus deutlich übersichtlicher. Das Meer ist hier immer in der Nähe und auch die Kosten für eine Reise sind erschwinglich.

Steckbrief Misano Adriatico

  • Name: Misano Adriatico.
  • Einwohner Misano Adriatico: rund 13.500 Einwohner.
  • Fläche Misano Adriatico: 22,35 km2
  • Lage: Region Emilia-Romagna, direkt an der Adriaküste.
  • Sprache: Italienisch.
  • Vorwahl Misano Adriatico: 0541.
  • Postleitzahl Misano Adriatico: 47843.
  • Diese Ortschaften gehören mit zur Stadt Misano Adriatico (Fraktionen): Belvedere, Misano Brasile, Casette, Cella, Cella Simbeni, Misano Monte, Portoverde, Santa Monica, Scacciano, Villaggio Argentina.
  • Umgebung und Besonderheiten: Misano Adriatico liegt in der Provinz Rimini in der Emilia-Romagna. Die Ortschaft zieht sich entlang des adriatischen Meeres mit Uferpromenade hinter den Stränden ins Landesinnere, das zunächst flach ist und dann in eine typisch italienische Hügellandschaft über geht.
  • Sehenswürdigkeiten Misano Adriatico: Strände der Adriaküste, Uferstraße/Promenade mit Brunnen und verschiedenen baulichen Elemente in Anlehnung an das Meer, Stadtteil Portoverde mit Sporthafen bzw. Yachthafen, Kartbahn Go Kart Misano - Riviera Verde, Motorrennstrecke Misano World Circuit Marco Simoncelli, Radwege - beispielsweise entlang des Flusses Conca oder entlang der Panoramastraße des nahe gelegenen Naturschutzgebietes Monte San Bartolo, Restaurants und Bars sowie weitere Angebote, Radmesse Italian Bike Festival alljährlich im September, zahlreiche Ausflugsziele in der Nähe wie etwa das Naturschutzgebiet Monte San Bartolo (Bootstouren sind möglich von Misano aus), der Stadtstaat San Marino, mittelalterliche Dörfer wie Mondaino, Montegridolfo, Montefiore Conca und eine schöne Hügellandschaft im Hinterland, Wochenmarkt am Dienstag Vormittag (Mai bis September in Via Verdi, sonst in der Via Toscana) und weitere Events.

Misano-Adriatico-Karte

Wo liegt Misano Adriatico?

Die Ortschaft Misano Adriatico liegt an der italienischen Adriaküste in der Region Emilia-Romagna nahe der bekannten Städte Rimini und Cattolica. Weiter südlich grenzt die Provinz Rimini an die Region Marken mit dem hügeligen Naturschutzgebiet Monte San Bartolo und einer Steilküste, während Misano Adriatico eine flache Küste vorzuweisen hat - mit breiten und weiten Sandstränden. Auf der Reliefkarte gut zu erkennen ist das hügelige Hinterland der Provinz Rimini, die an die Provinz Pesaro und Urbino grenzt - mit sich fortsetzenden Hügeln und verträumten Dörfchen.

Misano-Adriatico-Karte

Geschichte Misano Adriatico

Bereits zu Zeiten des römischen Reiches ist die Besiedlung der Gegend rund um Misano Adriatico nachgewiesen, erste schriftliche Nachweise stammen aus dem Jahr 997.

Einst war Misano Adriatico unter der Herrschaft der Malatesta, deren Macht sich heute noch im Hinterland in Montefiore Conca mit der Festung/Burg gut nachvollziehen lässt. Auch im schönen Dorf Mondaino sind die Malatesta in Form einer alten Stadtbefestigung noch heute präsent. Als eigenständige Ortschaft wurde Misano Adriatico darüber hinaus im Jahr 1511 anerkannt, wurde aber im Verlauf der Jahrhunderte mehrfach anderen Orten zugerechnet.

Heute ist Misano Adriatico wieder eine selbstständige Gemeinde mit Ortsteilen, die teils nach zurück gekehrten Auswanderern benannt sind (etwa Misano Brasile oder Argentina). Der Ortskern lag einst weiter hinter der Küste; heute liegt er direkt am Meer - zugunsten des Tourismus, der sich seit dem zweiten Weltkrieg an der Adriaküste entwickelte und noch immer eine bedeutende Rolle spielt.




Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten Misano Adriatico

Misano Adriatico-Altstadt

Strände Misano Adriatico.

Der Hauptgrund für eine Reise nach Misano Adriatico dürfte wohl in den allermeisten Fälle die Lage direkt an der Adriaküste sein. Zahlreiche Badeanstalten (Bagni), Sportmöglichkeiten, Restaurants und Bars sowie eine Uferpromenade laden hier zum Strandurlaub ein. Der breite Sandstrand bietet auch mehrere kleine freie Abschnitte. Für Hundebesitzer gibt es hundefreundliche Bagnis, Hotels und Campingplätze. Besonders sehenswert sind neben dem Meer und dem Strand vor allem die Sonnenuntergänge in der Gegend.

Misano Adriatico-Dom-Barockfassade

Uferpromenade.

Im Gegensatz zu größeren Orten an der Adria wie etwa Rimini oder Riccione ist Misano kleiner und damit auch deutlich entspannter. Das Meer ist hier immer gut auch zu Fuß erreichbar. Die Uferpromenade lädt darüber hinaus auch zum Radfahren ein. Ladengeschäfte und das Ortszentrum sind ebenfalls in der Regel leicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar. Die schönen Brunnen runden die herrlich südlich-leichte Atmosphäre in Misano Adriatico ab und sind vor allem auch bei Kindern sehr beliebt.

Misano Adriatico-Inneres-Kirche-San-Rocco

Fahrradverleihe und mehr.

Wer kein Fahrrad dabei hat, leiht sich vor Ort einfach eines aus. Informationen und Touren oder Bootstouren sowie auch Fahrräder gibt es zudem auch bei Visit Misano in der Via dei Platani 24, 47843 Misano Adriatico (Tel. +39 0541 615520, Mobile +39 338 2721007). Als erste Anlaufstelle lohnt sich ein Gang hierher, um mehr über den Ort und die Möglichkeiten rundum zu erfahren. Nahe der zentral gelegenen Piazzale Roma ist man hier zudem direkt im Zentrum der Ortschaft. Wer da ist, sollte dabei auch einen Blick in die Eisdiele 'Il Gelato della Mezzanotte' werfen, die eine reichlich eindrucksvolle Auswahl leckerer Sorten bietet.

Portal-Palazzo-Orsini-in-Misano Adriatico

Ausflüge und Radtouren.

Das Hinterland der Adriaküste der Emilia-Romagna hier bietet viele Möglichkeiten und das Mitbringen oder Ausleihen eines Fahrrades lohnt sich in Misano allemal. Man radelt hier ganz entspannt an der Uferpromenade, entlang des Flusses Conca geht es ins Landesinnere - durch eine herrlich grüne Landschaft. Rennradfahrer können sich ein wenig weiter südlich vor allem entlang der Panoramastraße im Naturschutzgebiet Monte San Bartolo so richtig austoben. Das Hinterland bietet für sportliche Fahrer zudem herrliche Hügellandschaften und kleine Nebenstraßen mit fantastischen Blicken hinunter auf das Meer.

Misano Adriatico-Strasse-im-juedischen-Viertel

Ortsteil Portoverde.

Wie so oft in Italien besteht auch Misano Adriatico aus mehreren Ortsteilen. Sehr schön angelegt ist dabei Portoverde mit einem runden Hafenbecken, indem die Boote schaukeln - mit rundum verteilten Cafés, Bars und kleineren Ladengeschäften. Hier finden sich auch Apartments in einer der besten Urlaubslagen der Ortschaft und selbstverständlich Liegeplätze für Boote bis 20 Meter und einem Tiefgang bis zu 3,5 Meter.

Misano-Rennstrecke-Bike-Week

Motorrennstrecke Misano World Circuit.

Die Motorrennstrecke Misano World Circuit ist Schauplatz von Motorrad- und Autorennen. Wenn gerade keine Veranstaltung dort ist, kann man sie aber auch besichtigen.

Im September verwandelt sich die Rennstrecke in ein großes El Dorado für Fahrradfans: Das Italian Bike Festival lockt alle namhaften Hersteller (insgesamt rund 400 Marken) in den Urlaubsort - die Gäste können sich umschauen und Testen - Fahrräder, Teile und auch Zubehör.

Fans der Marke Ducati sollten den Juli im Blick behalten, denn dann findet hier die World Ducati Week statt. Ein breites Angebot in Misano ist zudem durch eine Kartbahn garantiert.

Misano-Hinterland

Umland Misano Adriatico.

Wer glaubt, dass die Adriaküste lediglich für den Massentourismus steht, täuscht sich erheblich. Das Hinterland ist zum Verlieben schön. Hier eifern auf den Feldern Olivenbäume, Getreide und in den Gärten eifern Kirschen, Nüsse mit reichlich schönen Blühpflanzen um die Wette. Der entstehende Flickenteppich aus Farben, Gerüchen und Geschmackserlebnissen macht die Gegend unvergesslich.

Kleine und verträumte Ortschaften mit historischem Ortskern oder Burgen und Festungsanlagen laden zu Entdeckungstouren ein: Mondaino, Montegridolfo, Montefiore, Saludecio und andere thronen auf Hügelkuppen mit herrlichen Blicken in die Landschaft, die man auf keinen Fall verpassen sollte.

Archäologische-Fundstücke-Etrusker

Essen, Trinken und Ausgehen.

Die Küche der Emilia-Romagna ist so vielseitig, wie die Region: Fisch und Meeresfrüchte kommen aus dem Meer, Fleisch und Wurstwaren sowie Käse kommen aus dem fruchtbaren Landesinneren. Wer sich in den Sommermonaten amüsieren will, findet gute Möglichkeiten - auch für die Generation bis oder über 50 in Form von Musikangeboten oder Themenabenden. Zusätzliche Veranstaltungshinweise finden sich auf der offiziellen Tourismuswebseite der Ortschaft: Visitmisano.

Restauranttipps: Sehr genussvoll ist die Meeresküche im Restaurant La Piazetta oder im Restaurant Moi direkt am Strand von Misano Adriatico - auch mit Dachterrasse für wunderbare Sonnenuntergänge. Auch das Hotel Atlantic Riviera hat eine gute Küche zu bieten - sowohl aus dem Meer als auch vom Land. Im Restaurant Il Mulino kommt die reichhaltige Fleisch- und Käseküche der Emilia-Romagna in einer herrlich italienischen Atmosphäre auf den Tisch. Im Il Mulino werden auch viele Hochzeiten gefeiert. Markttag in Misano ist übrigens am Dienstagvormittag - von Mai bis September in Via Verdi; von Oktober bis Mai in Via Toscana.


Ausflüge: Rund um Misano Adriatico

Misano-Rennstrecke-Bike-Week

In der Nähe: Mondaino.

Mondaino bezaubert mit einer historischen Festungsanlage, die heute den alten Kern des Dorfes darstellt. Kleine Gässchen, eine hübsche Kirche, üppig blühende Gärten rund um eine Hügelkuppe und durch das Stadttor blickt man auf das Meer. Aber das ist noch nicht genug, denn in Mondaino gibt es vor allem den Fossa-Käse (ein Höhlen- oder Grubenkäse), den man hier vor Ort verkosten und kaufen kann. Für Foodies ist das ein Muss und eine wesentliche Bereicherung in der Küche (Il Mulino della Porta di Sotto).

Misano-Hinterland

In der Nähe: Montegridolfo.

Auch Montegridolfo punktet mit einer alten Festungsanlage, innerhalb derer sich ein kleiner Ortskern befindet. Blicke aufs Meer über die Hügel der Emilia-Romagna geniesst man hier von unterschiedlichen Stellen - das Restaurant Osteria dell'Accademia hat aber ganz ohne Frage den schönsten Blick und auch eine hervorragende Küche. Am Eingangsplatz kann man aber auch eine einfach Piadina geniessen oder einfach einen Kaffee trinken. Dabei weht aufgrund der Höhenlage hier immer ein schönes Lüftchen um die Nase. Im Palazzo Vivani in Montegridolfo findet sich zudem eine luxuriöse Unterkunft für Gäste mit hohem Anspruch.

Archäologische-Fundstücke-Etrusker

In der Nähe: Montefiore.

Montefiore Conca ist klein, aber Oho. Eine Burg erzählt hier über die Geschichte der Region und die Familie Malatesta. Historisches Gemäuer, Fresken, Porzellan, alte Kammern und vor allem atemberaubende Blicke auf die Landschaft. Ein kleiner Rundgang durch die Gassen, eine Wandertour durch die Gegend oder ein Snack am Dorfplatz in der Ortschaft, auf die auch der Bürgermeister Filippo Sica stolz ist, lohnen sich ausserdem. Montefiore Conca sollte also auf einer Tour durch das Hinterland auf keinen Fall fehlen.

In der Nähe: Monte San Bartolo.

Südlich von Misano Adriatico schliessen sich Cattolica und Gabicce Mare an. Hinauf ein eine schöne Hügellandschaft mit Steilküste und viel Natur geht es dann ab Gabicce Monte. Von hier blickt man auf die darüber liegende Adriaküste - mit grossartigen Blicken in alle Richtungen und über das Meer. Eine Panoramastraße führt durch das Gebiet und sie ist bei Rennradfahrern sehr beliebt. Wanderer finden zahlreiche Wander- und Spazierwege im Naturschutzgebiet - die Strände des Monte San Bartolo sind per Boot von Misano aus erreichbar.


Anreise und mehr über die Umgebung

Anreise und Umgebung

Wie kommt man nach Misano Adriatico? Der nächstgelegene Flughafen von Misano Adriatico ist der Flughafen in Rimini, der allerdings nur von einigen Airlines angeflogen wird. Gut angebunden mit dem Flugzeug dagegen ist Bologna. Über eine sehr gut ausgebaute Autobahn kommt man ziemlich direkt vom Flughafen oder von anderswo nach Misano. Im Ort empfehlen sich eher Fahrräder oder man geht zu Fuß. Parkplätze sind insbesondere an beliebten Punkten in der Stadt eher rar. Das ist aber kein Problem, denn Misano ist relativ übersichtlich. Mit Regionalzügen oder Intercity-Verbindungen gelangt man ebenfalls nach Misano.

Was kann man rund um Misano Adriatico unternehmen? Rund um Misano Adriatico bieten sich zahlreiche weitere Reiseziele oder Ausflüge an: Die Stadt Urbino in der Region Marken ist im Rahmen eines Tagesausfluges erreichbar und sie bietet in kleinen Gassen sehr viel studentisches Leben - eine einzigartige Szenerie, die sich sehr lohnt. Äußerst bekannt ist auch Gradara mit Festungs- und Burganlage und es ist nicht weit von Misano entfernt. Die benachbarten Badeorte Riccione und Cattolica laden ebenfalls zu einem Besuch ein. Im Ballungszentrum Rimini ist viel los und hier finden sich auch tolle Boutiquen und Ladengeschäfte im Ortszentrum sowie eine Markthalle. Der Stadtstaat San Marino lockt ebenfalls zu einem Besuch. Gar nicht weit vom Ortsteil Portoverde entfernt bietet sich zudem ein Besuch im Aquarium in Cattolica an.

Karte Misano Adriatico


Mehr zum Thema

Überblick Italien: Italien
Die Region: Emilia-Romagna
Reisethema Märkte: Märkte Emilia-Romagna
Küche: Spezialitäten Emilia-Romagna
Regional: Weinbau und Weine Emilia-Romagna

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien

In der Nähe

Die Region: Emilia-Romagna
Nah: Monte San Bartolo
Nah: Gradara
Nah: Urbino