Melfi

Melfi in der Region Basilikata in Italien: Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Melfi-Castello

Melfi

Melfi in der Region Basilikata in Italien: Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Melfi-Castello

Melfi

Melfi in der Region Basilikata in Italien: Sehenswürdigkeiten, Bilder, Lage, Umgebung, Aktivitäten, Reisezeit und viele weitere Informationen. Mit praktischen Karten für den schnellen Überblick.

Melfi-Castello

Steckbrief Melfi

  • Name: Melfi.
  • Lage: Region Basilikata, Provinz Potenza.
  • Bevölkerung: 17.739 Einwohner.
  • Fläche: 206,23 km².
  • Vorwahl: 972.
  • Höhenlage Ortszentrum: 530 Meter.
  • Umgebung: Gebirgslage.

Zu Füßen des Monte Vulture im Norden der Provinz Potenza liegt Melfi. Melfi hat eine lange Geschichte und eine schöne Altstadt mit einigen Sehenswürdigkeiten, die einen Ausflug hierher rechtfertigen.

Übersicht: Wo liegt Melfi?

Melfi und Umgebung

Melfi liegt im äussersten Norden der Provinz Potenza und der Region Basilikata. Das Stadtbild der Altstadt ist mittelalterlich, Melfi hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Lage im Norden der Region Basilikata bringt auch die Nähe zur Region Kampanien wie auch Apulien mit sich. Die Landschaft in und rund um Melfi ist von sanften Hügeln geprägt. Melfi liegt zudem zu Füßen des Monte Vulture - einem derzeit inaktiven Vulkan. Darüber hinaus ist Melfi auch ein wichtiger Wirtschafts- und Industriestandort, insbesondere in San Nicola di Melfi - das tut der Schönheit der Stadt aber keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: Melfi ist ein lebendiger Ort, mit Bars, Restaurants und Ladengeschäften, in denen man einen entspannten Tag verbringen kann. Massentourismus ist hier darüber hinaus ebenfalls kein Thema. So erlebt man das historische Süditalien ganz authentisch.

Sehenswürdigkeiten: Kirchen und Felsenkirchen

Zu den historischen Sehenwürdigkeiten in Melfi zählen etliche kirchliche Bauwerke. Unter anderem ist dei Kathedrale Santa Maria Assunta in Melfi von Interesse, die einst rund um das Jahr 1100 erbaut wurde. Heute ist vom ursprünglichen Bau wenig erhalten, sie ist durch Erdbeben mehrfach beschädigt worden und erscheint heute im barocken Stil, der erhalten geblieben ist. Auf dem zentralen Platz Piazza Duomo davor findet alljährlich das Fest Sagra della Varola statt, dass der Kastanie gewidmet ist. Die Piazza Umberto I sowie Piazza Abele Mancini sind darüber hinaus wichtige Hauptschlagadern der Stadt. Die Kirche Kirche Sant'Antonio wurde 1523 erbaut und nach 1851 restauriert. Romanisch-gotische Fresken und gotische Bögen sind hier aber erhalten geblieben. Weitere Kirchen finden sich in der Kirche der Madonna von Carmelo, San Teodoro und San Lorenzo.

Während die Stadt Matera in der gleichnamigen Provinz Matera für Felsenbehausungen und Felsenkirchen bekannt ist, gibt es diese auch in Melfi. Die Felsenkirchen Santa Margherita, Madonna delle Spinelle, Santa Lucia und Spirito Santo gehören zum bedeutsamen kulturellen Erbe der Stadt Melfi.

Sehenswürdigkeiten: Palazzi, Castello von Melfi und mehr

In der Altstadt von Melfi lassen sich mehrere Palazzi entdecken. Dazu gehört auch der Palazzo della Corte aus dem sechzehnten Jahrhundert, in dem heute das Rathaus unter gebracht ist. Der Palazzo del Vescovado stammt ursprünglich aus dem elften Jahrhundert, wurde aber im Barockstil umgebaut. Heute beherbergt er eine Gemäldegalerie. Der Palazzo Araneo ist im Renaissance-Stil erhalten geblieben. Darüber hinaus gibt es noch den Palazzo Araneo, den Palazzo Aquilecchia, den Palazzo Donadoni mit Stadtmuseum, Palazzo Mandini, Palazzo Pierro und weitere.

Darüber hinaus hat Melfi auch eine Burg – das Castello di Melfi, das aus der Zeit der Normannen in der Basilikata stammt. Die ganze Stadt ist von Türmen umgeben, die einst auch von den Normannen errichtet wurden. Teile der dazu gehörenden Stadtmauer sowie Stadttore sind ebenfalls erhalten. Mehrere historische Brunnen schmücken die Altstadt von Melfi ebenfalls.

Monte Vulture und weitere Ziele rund um Melfi

In der näheren Umgebung von Melfi ist der ehemals aktive Vulkan Monte Vulture von besonderem Interesse – auch für den Weinbau. Wer sich für gute Weine interessiert, sollte in Melfi auf jeden Fall einkaufen gehen, aber auch die Landschaft ist sehenswert. Nennenswerte Weingüter finden sich etwa in Cantine del Notaio, Terre degli Svevi oder Paternoster Vini. Kleinere smaragdgrüne Seen finden sich in den Laghi di Monticchio und im Gebiet des Monte Vulture liegt auch die große Abtei San Michele Arcangelo. In Melfi ist auch das Diözesanmuseum beherbergt und Archäologiefans erleben das reiche kulturhistorische Erbe der Region im Museum Archeologico nazionale del Melfese.

Karte Melfi

Die praktische Karte bei Google Maps zeigt das Straßennetz in und um Melfi. Google Maps eignet sich ausserdem hervorragend als Routenplaner für unterwegs. Die mobilen Internetverbindungen in Italien funktionieren bis auf sehr abgelegene Winkel in der Regel gut.


Mehr zum Thema:

Startseite: Italien
Die Region: Basilikata
Reisethema Märkte: Märkte Basilikata
Genuss: Spezialitäten Basilikata
Weine: Weinbau und Weine Basilikata
Reisezeit: Klima Basilikata

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien
Winter: Weihnachten in Italien

In der Nähe

In der Nähe: Apulien
In der Nähe: Venosa
In der Nähe: Irsina
In der Nähe: Acerenza