Spezialitäten Sizilien

Die Spezialitäten Siziliens ist von unterschiedlichen Regionen geprägt. Fisch und Meeresfrüchte gehören an die Küste, deftigere Genüsse gibt es im Landesinneren. Die vielseitigen Spezialitäten der Region sind auch vom Einfluss der umliegenden Länder am Mittelmeer geprägt.

Spezialitäten-Sizilien-Arancini

Spezialitäten Sizilien

Die Spezialitäten Siziliens ist von unterschiedlichen Regionen geprägt. Fisch und Meeresfrüchte gehören an die Küste, deftigere Genüsse gibt es im Landesinneren. Die vielseitigen Spezialitäten der Region sind auch vom Einfluss der umliegenden Länder am Mittelmeer geprägt.

Spezialitäten-Sizilien-Arancini

Spezialitäten Sizilien

Die Spezialitäten Siziliens ist von unterschiedlichen Regionen geprägt. Fisch und Meeresfrüchte gehören an die Küste, deftigere Genüsse gibt es im Landesinneren. Die vielseitigen Spezialitäten der Region sind auch vom Einfluss der umliegenden Länder am Mittelmeer geprägt.

Spezialitäten-Sizilien-Arancini

Die sizilianische Küche mit ihren Spezialitäten gehört zur vielfältigsten in Italien. Im Laufe der Jahrtausende waren hier viele Kulturen zuhause, entstanden ist eine komplexe Küche mit mediterranen Aromen, Land und Meer, süssen Köstlichkeiten und von der Sonne verwöhnten Weinen. Auf Sizilien kann man in Farben und Geschmacksrichtungen richtiggehend schwelgen. Meist geht es dabei gut gewürzt zu - Kapern, Mandeln und andere Zutaten werden reichlich verwendet. Auch die mediterrane Gemüseküche hat auf Sizilien einen hohen Stellenwert.


Käse auf Sizilien

Wie überall in Italien gibt es auch auf Sizilien ganz hervorragende Käsespezialitäten. Der cremige Ricotta findet Verwendung in Süssspeisen - ist aber auch in ganz Italien verbreitet. Der Pecorino wird auf Sizilien in unterschiedlichen Reifegraden angeboten. Ein junger Pecorino ist mittekräftig und verhältnismässig hell - er eignet sich hervorragend zum Überbacken oder Kochen. Ein stark gereifter Pecorino ist sehr kräftig und eignet sich aufgrund seiner festen und eher trockenen Konsistenz als Käse zum Reiben und Würzen oder einfach nur als Beilage zum Brot oder zum Wein.

In der Form eines Säckchens oder einer Kugel kommt der Caciocavallo in Sizilien in die Ladengeschäfte und auf die Märkte - meist wird er dort aufgehängt. Er schmilzt ganz wunderbar und lässt sich deshalb auch gut zum Überbacken oder als Reibekäse verwenden. Eine sehr sizilianische Angelegenheit ist der Ragusano - ein Schnittkäse von der Kuh. Wie der Name schon andeutet kommt er aus Ragusa. Es gibt ihn als Tafelkäse und auch als Reibekäse. Im Verlauf der Reifung wird er immer pikanter, als Reibekäse ist er dem Parmesan ähnlich.

Die Zahl der auf Sizilien produzierten Käsesorten ist verhältnismässig groß. Zu den Spezialitäten gehören auch Sorten wie der Vastedda Valle del Belice DOP oder der Piacentinu Ennese. Der Piacentinu Ennese ist ein Hartkäse (Schafskäse) und er hat eine gelbe Farbe, die duch den Zusatz von Safran entsteht - seine Zylinderform und gelbe Farbe fällt in den Orten Enna, Aidone, Assore, Barrafranca und in der Umgebung ohnehin sofort auf. Er schmeckt würzig-fruchtig und ist eine echte Empfehlung auf der Suche nach besonderem Genuss. Ein Weichkäse mit sehr dunkler Rinde findet sich sich Fiore Sicano, der sich rund um Palermo und in der Region Agrigent findet. Wer in und um Palermo auf Reisen ist, sollte auch den Palermitano probieren. Er ist leicht an seiner Form zu erkenne: Wie ein Backstein ist er geformt und er reift auf Holzregalen. Er ist würzig und kräftig - ein hervorragender Begleiter zu einem kräftigen sizilianischen Rotwein wie dem Nero d'Avola.

Pasta, Reis, Couscous und Gemüse in der sizilianischen Küche

Wie jede Region Italiens hat auch Sizilien ganz besondere Pastaspezialitäten. Um genau zu sein gibt es sogar eine erhebliche Vielfalt. Anelleti, Busiate, Gnocculi, Gnucchitti, Maccaruna, Sfilateddi, Affogaparrini, Taccuna de Mulino oder Tria - so heissen beispielsweise die vielen unterschiedlichen Pastasorten der Insel ganz im Süden. Anelleti sind Pastaringe, die für Aufläufe in einer runden Form Verwendung finden. Busiate finden sich rund um Trapani - es handelt sich um eine spiralförmige und sehr lange Form von Pasta. Auch die Gnocculi sind rund um Trapani zuhause und diese Pasta ist in der Regel relativ leicht gedreht, dick und sehr nahrhaft. Eine typische Spezialität Siziliens ist die Pasta alla Norma, die klassisch mediterran mit Maccheroni, Tomaten, Auberginen, Ricotta und Basilikum zubereitet wird. Auch Ravioli sind in Italien auf der Speisekarte zu finden - hausgemacht und mit unterschiedlichen Füllungen ist sie ganz besonders lecker.

Afrikanische beziehungsweise orientalische Einflüsse sind in Sizilien ebenfalls spürbar. Das macht sich in der Verwendung von Couscous bemerkbar, das beispielswise im Traditionsgericht Cuscus Trapanese in dem Rotbarsch oder andere Fischsorten Verwendung finden. Dem Couscous ist einmal im Jahr - im Septemer - ein ganzes Fest gewidment, das im beliebten Urlaubsort San Vito Lo Capo stattfindet. In der Küche findet es mit Fisch, Fleisch oder Gemüse Verwendung. Eine der bekanntesten sizilianischen Spezialitäten sind Arancini (Einzahl: Arancino). Dabei handelt es sich um Reisbällen, die gefüllt und paniert werden. Es gibt sie in vielen Varianten, woher sie genau kommen ist kaum nachvollziebar. Die beliebten Arancini werden gerne als Snack gegessen - so wie auch Pizza einfach auf die Hand verkauft wird. Arancini sind darüber hinaus an vielen Orten Italiens zu haben.

In der Küche der Insel Sizilien finden viele Gemüsesorten Verwendung. Beliebt ist insbesondere die Aubergine und Tomaten, die sonnengereift besonders gut schmecken. Ein Gang auf den Markt oder der Kauf beim Bauern direkt lohnt sich hier meist, denn die gleichförmige Ware in großen Supermarktketten kann geschmacklich nicht mithalten. Zahlreiche Gemüse und ein süss-säuerlicher Geschmack findet sich in der Caponata, einer Mischung aus verschiedenen Gemüsesorten und intensiven Aromen des Mittelmeeres. Caponata kann man kalt mit Brot geniessen oder warm als Beilage zur Pasta oder zum Fisch. Pasta wird häufig mit Gemüse serviert, ob es sich nun um die bereits genannte Pasta alla Norma handelt oder Pasta alla Catanese, die mit Tomaten, Erbsen und Petersilie zubereitet wird.

Wurstwaren, Fleisch und Schinken auf Sizilien

Auch wenn Sizilien eine lange Küste hat: Das Landesinnere mit Bergen sorgt für Abwechslung auf dem Teller. Fleischgerichte sind in der sizilianischen Küche ebenfalls zuhause und sie sind köstlich. Fleischbällchen, Couscous mit Fleisch, raffinierte Kombinationen aus Salsiccia und Orangen oder Kaninchen und auch Geflügel gibt es auf Sizilien. Eine sizilianische Spezialität findet sich im Falsomagro - eine Rinderrrollbraten, der mit ganzen Eirn, Hackfleisch, Kräutern, Pancetta oder anderen Zutaten gefüllt wird.

Wer es ganz besonders haben will, macht einen Ausflug in die beiden Dörfer Santa Cristina Gela und Piana degli Albanisi. Beide Ortschaften werden von einer albanischen Minderheit - den Araberesh - bewohnt. Hier findet sich Likenga; eine chweinswurst mit Salz, Pfeffer und Fenchelsaat. Bekannt ist auch die Salami aus dem Dorf Sant'Angelo di Broli in der Provinz Messina und die Salame S. Angelo gehört zu den Wurstspezialitäten Siziliens. Dort werden aber auch Schinken, Schinkenspeck und andere Produkte hergestellt. Darüber hinaus finden sich auf Sizilien auch Standardzutaten der italienischen Küche wie etwa Salsiccia (Bratwurst), verschiedene Schinkensorten, Salami und mehr.

Spezialitaeten-Sizilien-Reisbaellchen-Arancini

Arancini - Reisbällchen gefüllt, paniert und frittiert - gehören den wichtigsten Spezialitäten Siziliens. Sie sind mit unterschiedlichen Füllungen äusserst lecker und gut für einen schnellen Snack geeignet.

Spezialitaeten-Sizilien-Süssgebaeck-Cannoli

Cannoli - eine süsse Leckerei - gehören ebenfalls zu den sizilianischen Spezialitäten. Es gibt sie oft zwar auch in anderen Regionen Italiens, in Sizilien sind sie aber bunter und fantasievoller.

Spezialitaeten-Sizilien-Pasta-alla-Norma

Pasta alla Norma gehört zu den bekanntesten Pasta-Gerichten Siziliens. Es gibt aber noch sehr viele mehr. Dabei spielen insbesondere die unterschiedlichsten Gemüsesorten eine Hauptrolle.

Meeresküche Siziliens

Sizilien ist vom Meer umgeben, dementsprechend hat die Meeresküche insbesondere an der Küste eine große Bedeutung. Scampi, Tintentisch, Sardinen, Sardellen, Schwertfisch und andere Köstlichenkeiten aus dem Meer gehören deshalb selbstverständlich in die sizilianische Küche. Einfache Gerichte wie Spaghetti mit Sardellen und Kapern sind würzig und lecker. Raffiniert sind die Schwertfischröllchen aus Messina, die mit Käse, Basilikum und Petersilie gefüllt werden und ebenfalls zusammen mit Kapern auf den Tisch kommen.

Mandeln spielen eine wichtige Rolle in der sizilianischen Küche, sie finden sich beispielsweise in den Gamberi con la Conza wieder. Das Gericht besteht aus Gamberi zusammen mit einem Mix frischer gerösteten Mandeln mit geriebenem Brot - eine Köstlichkeit, die sehr sizilianisch ist. Ein üblicher Standard in der italienischen Meeresküche sind darüber hinaus Spaghetti mit Muscheln oder Miesmuscheln - solche Gerichte finden sich selbstverständlich ebenfalls auf der Speisekarte der Region Sizilien. Pasta mit Meeresfrüchten oder Lachs sind ebenfalls Klassiker italienischer Kochkunst, die es auch auf der Insel Sizilien gibt.

Weine in Sizilien

Sizilien ist die größte Weinregion Italiens. Im Gegensatz zu den teils sehr hochpreisigen Weinen der Toskana kann man auf Sizilien oft ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis finden. Zudem kann Sizilien einige ganz besondere Lagen aufweisen, wie beispielsweise die Hänge des Ätna mit dem Etna Rosso. Verbreitet sind auf Sizilien die Weissweine Catarrato und Grillo. Bei den Rotweinen dominieren Cerasuolo die Vittoria, Etna Rosso und der kräftige Nero d'Avola. Bei den süssen Weinen finden sich Moscato, Malvasia und vor allem der Marsala im Angebot. Vor allem der Nero d'Avola ist stark verbreitet und auch international bekannt. Moderate Preise für eine teilweise hervorragende Qualität findet man bei dieser Rebsorte auf jeden Fall. Der süsse Marsala kommt aus der Gegend rund um die gleichnamige Hafenstadt in Westsizilien.

Wer Weingüter besuchen will, findet zahlreiche international bekannte Größen auf der Insel. Planeta in Melfi produziert Weine für den internationalen Markt, vor Ort gibt es auch einen Hofverkauf und man kann dort übernachten. Der Top-Produzent Passopisciaro findet sich im östlichen Sizilien und auch Cusumano ist weltweit bekannt. Bei Cottanera in Messina gibt es Verkostungen und einen Verkauf direkt vom Erzeuger. Einige kleinere Weingüter bieten darüber hinaus schöne Häuser zum übernachten und Weinreisen sind in Sizilien ebenfalls keine Seltenheit.

Süsses (Dolci) aus Sizilien

Dolci sind die Königsdisziplin der sizilianischen Küche. Die wohl typischsten Vertreter der Spezialitäten auf Sizilien sind Cannoli. Die Teigröllchen sind mit Frischkäse (Ricotta) gefüllt - rundum werden die leckeren Gebäcke mit Orangenschalen, Pistazien und anderen farbenfrohen Dekorationen und Genüssen aufgepeppt. Variationen werden mit einer Füllung aus Schokoladencreme angeboten. Insbesondere und um Taormina sind die Cannoli zuhause - man bekommt sie aber eigentlich in ganz Italien.

Verbreitet ist auf Sizilien auch ein einfacher aber guter Orangenkuchen namens Pan d'Arancia. Hierfür wird die ganze Frucht inklusive Schale verarbeitet. Er duftet intensiv und angenehm. Französisch-arabischen Ursprungs ist dagegen ein Gericht namens Biancomangiare. Es handelt sich dabei um eine Süssspeise, die aus Mandelmilch, Zucker, Mehr, Vanille und Mandeln und/oder Pistazien besteht. Rund um Palermo findet sich ein weiteres sizilianisches Gericht: Cassata. Wer kann, sollte sich daran unbedingt versuchen. Diese Süssspeise besteht aus Quark, Biskuitkuchen, Mandelpaste, Zuckerglasur und kandierten Früchten - sie ist darüber hinaus auch ein optisches Highlight. Mandeln spielen bei sizilianischen Spezialitäten ohnehin oft eine Hauptrolle - so kommen auch verschiedene Mandelgebäcke wie Pasta di Mandorle auf den Tisch. Sie eigenen sich auch gut als Mitbringsel für zuhause. Ein gutes Eis findet sich darüber hinaus auch auf Sizilien so ziemlich überall.


Mehr zum Thema

Überblick: Spezialitäten Italien
Die Region: Sizilien
Reisezeit: Klima Sizilien
Aktuell: Wetter Sizilien
Orientierung: Sizilien Karte
Reisethema: Märkte Sizilien
Kulinarisch: Weine, Spezialitäten und Küche

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Durchkommen: Verkehrsregeln Italien
So geht es: Tankstellen und Tanken in Italien

Gut zu Wissen

Überblick Italien: Italien
Die Provinzen: Regionen Italien
Aktiv: Wandern und Radfahren in Italien
Sonne: Strände in Italien
In der Nähe: Kalabrien
Städtereise: Städte in Italien