Weine Umbrien

Weine, Weingüter, Weinbaugebiete und mehr

Wein aus Umbrien - welche Weine gibt es in Umbrien und welche Weingüter sind der Rede wert? Rund um die Weine, die Weinbauregionen und den Weinbau in Umbrien.

Weinflaschen-und-Trauben

Weine Umbrien

Weine, Weingüter, Weinbaugebiete und mehr

Wein aus Umbrien - welche Weine gibt es in Umbrien und welche Weingüter sind der Rede wert? Rund um die Weine, die Weinbauregionen und den Weinbau in Umbrien.

Weinflaschen-und-Trauben

Weine Umbrien

Weine, Weingüter, Weinbaugebiete und mehr

Wein aus Umbrien - welche Weine gibt es in Umbrien und welche Weingüter sind der Rede wert? Rund um die Weine, die Weinbauregionen und den Weinbau in Umbrien.

Weinflaschen-und-Trauben

Mit nur 1,5 % der italienischen Weinproduktion ist Umbrien relativ klein. Das Verhältnis aus Weißweinen und Rotweinen ist ausgewogen in Umgrien, die allermeisten Weine kommen aus den Hügeln Umbriens. Für Weissweine aus Umbrien werden vorwiegend Trebbiano und Grechetto verwendet; der entstehende Weisswein nennt sich Orvieto. Der Orvieto ist unkompliziert, aber auch verhältnismässig einfach. Er ist ausserdem für eine leicht bittere Note bekannt. Es gibt Ausnahmen beim eher einfachen Orvieto – dazu gehören die Weingüter Antinori / Castello della Sala, Le Velette, Barberani und Palazzone sowie Sergio Mottura, die hervorragende Weine produzieren und sie gehören zu den Besten in Italiens Mitte. Bei den Rotweinen aus Umbrien sind vor allem der Sagratino di Montefalco und der Montefalco Rosso hervorzuheben. Montefalco Rosso ist relativ fruchtig, der Sagratino di Montefalco ist kraftvoll und strukturiert.


Weine und Weinbau in Umbrien

Die Abkürzungen im Folgenden sind unklar?
Mehr Infos: Begriffe rund um Italiens Weine.

Anbaugebiete und Anbaufläche Umbrien

  • 26 Anbaugebiete
  • Anbaufläche: rund 17.000 Hektar

Wichtige Rebsorten in Umbrien

  • Rebsorten Weiß: Grechetto, Trebbiano, Verdello.
  • Rebsorten Rot: Sangiovese, Sagrantino, Merlot.

DOCG-Weine Umbrien

  • Montefalco Sagrantino, Torgiano Rosso Riserva.

DOC-Weine Umbrien

  • Amelia, Assisi DOC, Colli Altotiberini, Colli del Trasimeno, Colli Martani, Colli Perugini, Lago di Corbara, Montefalco, Orvieto, Rosso Orvietano, Spoleto, Todi, Torgiano.

IGT-Weine Umbrien

  • Allerona, Bettona, Cannara, Narni, Spello, Umbria.

Weinbau in Umbrien

Bereits die Etrusker bauten Wein in Umbrien an und auch bei den Römern ist der Weinbau in Umbrien nachgewiesen. Im Mittelalter trieben vor allem die Zistersienser- und Benediktinerorden den Weinbau in der Region voran. Einige Rebsorten sind historischer Natur, etwa der Greco di Todi (heute: Grechetto). Orvieto belieferte den Papst im sechzehnten Jahrhundert und noch heute wird der Weinbau Umbriens oft mit Orvieto gleichgesetzt.

Die Region wird in den warmen Monaten von starker Sonneneinstrahlung geprägt, im Verlauf des Jahres kommet es zu starken Temperaturschwankungen. Das verleiht den Weinen aus Umbrien Charakter. Die Weinbaugebiete Torgiano, Montefalco, Amelia und Colli Perugini begünstigen mit ihren kalkhaltigen Böden den Anbau von Sangiovese-Reben und auch Sagratino wächst hier. Rund um Orvieto entstehen Weißweine aus Grechetto- und Chardonnay-Reben mit kräftigem Geschmack. Umbrische Weine bieten oft ein faires Preis-Leistungsverhältnis, es gibt hier Alltagsweine genauso wie hochkarätige Spitzenweine. Insgesamt werden etwas mehr Rotweine als Weißweine in Umbrien produziert.

Weinbaugebiete und Weine Umbriens

  • Orvieto oder Orvieto Classico: Der Orvieto DOC ist ein Weißwein aus Umbrien, der in diesem Anbaugebiet produziert wird. Er besteht zu 60 % aus der Rebe Trebbiano Toscano und Grechetto. Er kann unterschiedliche Geschmacksrichtungen haben; von trocken bis lieblich. Der Orvieto wird bereits seit der Antike produziert. Typisch für diesen Weißwein ist ein leicht bitteres Aroma. Orvieto ist das bekannteste Anbaugebiet Umbriens - an der Grenze zur südlichen Toskana und dem nördlichen Latium. Das Weinbaugebiet Orvieto umfasst mehrere Gemeinden der Provinzen Viterbo und Terni: Orvieto, Allerona, Alviano, Baschi, Castel Giorgio, Castel Viscardo, Ficulle, Guardea, Montecchio, Fabro, Montegabbione, Monteleone d'Orvieto und Porano, Castiglione in Teverina, Civitella D'Agliano, Graffignano, Lubriano und Bagnoregio.
  • Orvietano Rosso: Um der Beliebtheit von Rotweinen mehr Raum zu geben, wurde dieses Anbaugebiet zusätzlich zum Orvieto Classico geschaffen. Es werden Verschnittweine produzerit - Aleatico, Cabernet Sauvignon, Ciliegiolo, Montepulciano und andere Rebsorten kommen dabei zum Einsatz. Auf dem vulkanischen Sandsteinboden gedeihen die roten Reben gut, es entstehen Rotweine in guter Qualität. Reinsortige Weine des Anbaugebietes müssen mindestens 85 % einer Rebsorte enthalten. Dieses Weinbaugebiet liegt in der Provinz Terni und umfasst die Gemeinden Allerona, Alviano, Baschi, Castel Giorgio, Castel Viscardo, Fabro, Ficulle, Guardea, Montecchio, Montegabbione, Monteleone d'Orvieto, Orvieto, Porano und S. Venanzo. Es grenzt im Nordwesten direkt an die Anbauflächen des Orvieto Classico an.
  • Colli Perugini: Hier werden sowohl Rotweine als auch Weißweine produziert. Bei den Rotweinen werden Cabernet Sauvignon, Merlot sowie Sangiovese angebaut und verarbeitet. Für die Weißweine kommen Chardonnay, Grechett, Pinot Grigio oder Trebbinao zum Einsatz. Die Anbauflächen dieses Weinbaugebietes liegen südöstlich der Stadt Perugia und mit dazu gehören die Weinbauflächen der Gemeinden Perugia, Deruta, Marsciano, Fratta Todina, Monte Castello di Vibio, Piegaro sowie San Venanzo.
  • Colli del Trasimeno: In diesem Weinbaugebiet werden ebenfalls sowohl Weißweine als auch Rotweine produziert. Grechetto, Trebbiano und Chardonnay sowie Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Ciliegiolo und Merlot sowie die einheimische Rebsorte Gamay gehören zu den hier angebauten Rebsorten. Ins Ausland finden diese Weine selten ihren Weg, eine Verkostung vor Ort dagegen lohnt sich. Dieses Weinbaugebiet liegt rund um den Trasimenischen See, östlich der Stadt Perugia. Dazu gehören die folgenden Gemeinden: Castiglione del Lago, Città della Pieve, Paciano, Piegaro, Panicale, Perugia, Corciano, Magione, Passignano sul Trasimeno und Tuoro sul Trasimeno.
  • Montefalco Sagrantino: Die Weine aus der Sagratino-Rebe aus Umbrien und dem gleichnamigen Anbaugebiet bieten intensive, kräftige und auch schwere Rotweine. Der Montefalco DOC wird als trockener Wein oder auch Passito (Süsswein) angeboten. Die Weine von hier sind bis zu 25 Jahre lagerfähig. Als lange gereifter Riserva kommen Vanille- und Fruchtaromen mit diesem Wein auf den Tisch - eine gute Wahl für Rotweinliebhaber. Das Anbaugebiet liegt rund um die Gemeinden Montefalco und teils in Bevagna, Cualdo Cattaneo, Castel Ritaldi sowie Giano dell'Umbria. Neben dem Rotwein dieses Anbaugebietes gibt es auch noch weitere Rebsorten wie etwa der Weißwein Montefalco Grechetto und weitere.
  • Torgiano Rosso Riserva: Dieses kleine Weinbaugebiet liegt in der Provinz Perugia und beschränkt sich auf den Ort Torgiano. Es werden Rotweine aus vorwiegend Sangiovese produziert, die mindestens 36 Monate reifen müssen - davon 6 Monate in der Flasche. Auch diese Weine haben international eher geringe Bedeutung und bieten sich im Wesentlichen für eine Verkostung vor Ort an. Die Weine von hier sind robust, mit intensivem Aroma nach Beeren und anderen Geschmacksrichtungen. Samtig und weich sowie anhaltend - so werden diese Weine beschrieben, die von hoher Qualität sind.
  • Weitere Weine und Anbaugebiete in Umbrien: Spoleto rund um die Stadt Spoleto, Colli Amerini im Süden der Region Umbrien, Amelia, Todi, Colli Martani (Martani-Hügel) rund um das Weinbaugebiet Montefalco Sagrantino, Altotiberini-Hügel (Colli Altotiberini) im Norden Umbriens, Assisi westlich der Stadt Perugia und Lago di Corbara (Corbara-See) neben der Weinbauregion Orvieto.

Beim Weinbau dürfen auch die Winzer nicht fehlen, die die Reben in gute Weine verwandeln. Nennenswerte Weingüter und Produzenten aus Umbrien sind beispielsweise Antinori / Castello della Sala, Le Velette, Barberani, Palazzone sowie Sergio Mottura, Còlpetrone, Castello delle Regine, Tenuta Castelbuono, Scaccidiavoli, Perticaia, Cirulli, La Carraia, Cotarella, Lungarotti und Caprai.


Mehr zum Thema

Überblick Italien: Italien
Lecker: Spezialitäten Italien
Weinwelten: Wein und Weinbau Italien
Leicht verständlich: Weinkunde
Schnell gemacht: Einfache italienische Rezepte

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Unterwegs: Verkehrsregeln Italien

Gut zu Wissen

Die Region: Umbrien
Reisethema: Märkte Umbrien
Orientierung: Karte Umbrien
Genuss: Spezialitäten Umbrien
Reisezeit: Klima Umbrien