Weine Marken (Italien)

Weine, Weingüter, Weinbaugebiete und mehr

Wein aus der Region Marken in Italien - welche Weine gibt in den Marken und welche Weingüter sind der Rede wert? Rund um die Weine, die Weinbauregionen und den Weinbau aus den Marken in Mittelitalien.

Weinflaschen-und-Trauben

Weine Marken (Italien)

Weine, Weingüter, Weinbaugebiete und mehr

Wein aus der Region Marken in Italien - welche Weine gibt in den Marken und welche Weingüter sind der Rede wert? Rund um die Weine, die Weinbauregionen und den Weinbau aus den Marken in Mittelitalien.

Weinflaschen-und-Trauben

Weine Marken (Italien)

Weine, Weingüter, Weinbaugebiete und mehr

Wein aus der Region Marken in Italien - welche Weine gibt in den Marken und welche Weingüter sind der Rede wert? Rund um die Weine, die Weinbauregionen und den Weinbau aus den Marken in Mittelitalien.

Weinflaschen-und-Trauben

Die Region Marken ist beim Weinbau nicht sonderlich bekannt, aber gute italienische Weine gibt es hier dennoch. Der größte Teil des Weinbaus findet in den Hügeln hinter der Küste der Marken statt. Etwa zur Hälfte werden Weißweine hergestellt und zur Hälfte Rotweine. Die Rotweine der Region werden von Montepulciano, Sangiovese und Vernaccia dominiert. Der rote Spumante (Schaunmwein) Vernacchia di Serrapetrona hat den DOCG-Status und ist damit ein sehr hochwertiger Wein. Darüber hinaus zählen auch Rosso Cònero und Offida zu den sehr hochwertigen Weinen der Region.


Weine und Weinbau in Marken

Die Abkürzungen im Folgenden sind unklar?
Mehr Infos: Begriffe rund um Italiens Weine.

Anbaugebiete und Anbaufläche Marken

  • 21 Anbaugebiete
  • Anbaufläche: 25.000 Hektar

Wichtige Rebsorten in Marken

  • Rebsorten Weiß: Maceratino, Malvasia, Pecorino, Pinot Blanc, Pinot Gris, Trebbiano, Verdicchio, Pecorino.
  • Rebsorten Rot: Lacrima di Morro, Montepulciano, Sangiovese, Vernaccia di Serrapetrona, Merlot, Cabernet Sauvignon.

DOCG-Weine Marken

  • Cònero, Castelli di Jesi Verdicchio Riserva, Offida, Verdicchio di Matelica Riserva, Vernaccia di Serrapetrona.

DOC-Weine Marken

  • Bianchello del Metauro, Colli Maceratesi, Colli Pesaresi, Esino, Falerio, I Terreni di Sanseverino, Lacrima di Morro oder Lacrima di Morro d’Alba, Pergola, Rosso Cònero, Rosso Piceno oder Piceno, San Ginesio, Serrapetrona, Terre di Offida, Verdicchio dei Castelli di Jesi, Verdicchio di Matelica.

IGT-Weine Marken

  • Marche.

Weinbau in der Region Marken

In der Region Marken sind mehr als 200 Rebsorten registriert - es überwiegen aber Sangiovese, Montepulciano, Verdicchio und Trebbiano Toscano. Auch Sorten wie Chardonnay, Merlot und Cabernet spielen eine Rolle in der Region. Der Weinbau reicht auch hier weit zurück - bis in die Antike mit einer großen Zahl unterschiedlicher Reben.

Für den Weinbau bringt die Region Marken allerbeste Vorausetzungen mit: Hinter der Küste liegt ein breiter Streifen mit Hügelland. In der Nähe der Küste ist das Klima subkontinental - hier gediehen die Rebsorten Biancame, Aleatico und auch Sangiovese sowie Montepulciano gut. Weiter im Landesnneren ist das Klima kontinental und der Boden begünstigt den Anbau von weißen Verdicchio-Reben und roten Lacrima-Reben.

Bekannt ist die Region für den Verdicchio-Weißwein. Aber: Sehr erwähnenswert ist auch der Rotwein Conero Rosso aus der Montepulciano-Rebe, der Rotwein Lacrima di Morro d'Alba und auch der Piceno Rosso - ein weiterer Rotwein - darf auf der Liste guter Weine aus der Region Marken nicht fehlen.

Weinbaugebiete und Weine der Region Marken

  • Rosso Conero: Der Rosso Conero ist ein beachtlicher Rotwein aus der Region Marken, es gibt ihn auch als Riserva mit einer Reifezeit von mindestens 2 Jahren. Er wird aus der Montepulciano-Rebe erzeugt, hinzu kommt gegebenenfalls noch Sangiovese. Er schmeckt fruchtig, ausgewogen, trocken, intensiv mit Aromen von Beeren. Das Produktionsgebiet für diesen Rotwein umfasst die Weinbauflächen der Gemeinden Ancona, Offagna, Camerano, Sirolo, Numana und teilweise Castelfidardo sowie Osimo.
  • Lacrima di Morro d'Alba: Der Lacrima di Morro d'Alba ist ein feiner Tropfen für Rotweinfans. Er besteht weitestgehend aus der Rebsorte Lacrima und schmeckt weich und erinnert an Lavendel, Veilchen oder Rosen und Waldbeeren - auch jung schmeckt er schon gut und passt dann zu Fisch, hellem Fleisch, Pasta oder Pizza. Die jüngere Variante ist also ein Rotwein für alle, die es nicht sonderlich schwer mögen. Nach längerer Reifezeit wird er würziger. Es gibt diesen Wein auch als lieblichen oder halbtrockenen Wein. Dieser Wein wird in den Gemeinden Morro d'Alba, Monte S. Vito, S. Marcello, Belvedere Ostrense, Ostra und Senigallia angebaut und produziert.
  • Rosso Piceno und Rosso Piceno Superiore: Der Rosso Piceno und Rosso Piceno Superiore werden aus Montepulciano- und Sangiovese-Reben gewonnen. Kirschen, Beeren, Zimt und Würze bestimmen das Aroma dieses tiefroten und intensiven Rotweines mit Charakter. Das Weinbaugebiet für den Rosso Piceno liegt in den Provinzen Fermo und Ascoli Piceno und umfasst Ancona, Macerata, Acquaviva Picena, Appignano del Tronto, Castorano, Offida, Castel di Lama, Colli del Tronto, Grottammare, Monsampolo del Tronto, Monteprandone, Ripatransone, San Benedetto del Tronto sowie Spinetoli.
  • Verdicchio dei Castelli di Jesi: Dieser Weißwein wird aus der Verdicchio-Rebe gekeltert. Es gibt ihn auch als Schaumwein (Spumante), als Passito (Süßwein) und als Classico sowie Classico Superiore aus dem Kerngebiet dieses Weines. Der Verdicchio ist nicht unbedingt die bekannteste Rebsorte, aber gerade als Superiore entfaltet er spannende Geschmacksnoten, die nicht alltäglich sind. Zu diesem Weinbaugebiet zählen die Gemeinden Arcevia, Barbara, Belvedere Ostrense, Castelbellino, Castelplanio, Corinaldo, Cupramontana, Maiolati Spontini, Mergo, Montecarotto, Monte Roberto, Morro d'Alba, Ostra, Poggio San Marcello, Rosora, San Marcello, San Paolo di Jesi, Senigallia, Serra de' Conti, Serra San Quirico, Staffolo, Apiro, Cingoli und Poggio San Vicino, Ostra sowie Senigallia.
  • Verdicchio di Matelica: Auch in diesem Anbaugebiet setzt man auf die Rebsorte Verdicchio. Es gibt ihn ebenfalls auch als Schaumwein oder als Süsswein. Dieser Weißwein ist fruchtig, mit Noten von Pfirsisch und Aprikosen und auch vollmundig. Es werden aus der Rebe Verdicchio in der Region Marken teils hervorragende Weißweine gewonnen. Der Verdicchio di Matelica wird in folgenden Gemeinden angebaut und produziert: Matelica, Esanatoglia, Gagliole, Castelraimondo, Camerino, Pioraco, Cerreto D'Esi und Fabriano.
  • Bianchello del Metauro: Aus der Urbino und Pesaro im Norden der Marken stammt dieser Wein. Für die Produktion wird die Rebsorte Biancame (auch: Bianchello) verwendet. Der Bianchello del Metauro ist als Weißwein, als Schaumwein und als süsser Passito zu haben. Ein schöner angenehmer Sommerwein für die Terrasse, zum Fisch oder Gemüse oder mit Freunden und zudem eher eine Seltenheit auf dem Tisch ausserhalb der Region. Zum Weinbaugebiet gehören die Gemeinden Fano, Cartoceto, Saltara, Serrungarina, Montefelcino, Isola del Piano, Fossombrone, S. Ippolito, Montemaggiore, S. Giorgio, Piagge, S. Costanzo, Orciano, Barchi, Fratterosa, Teile von Mondavio, Cavallara, Serrungarina, Montemaggiore, Piagge, S. Giorgio e Orciano und teilweise auch Urbino sowie Fermignano.
  • Falerio: Für den Weißwein Falerio (veraltet: Falerio dei Colli Ascolani) werden die Rebsorten Trebbiano Toscano, Passerina und Pecorino verwendet. Der Falerio Pecorino wird aus der Rebsorte Pecorino gewonnen. Er schmeckt fruchtig nach Birnen, Äpfeln und ist frisch. Damit ergibt sich auch hierbei ein schöner sommerlicher und leichter Wein. Dieses Anbaugebiet erstreckt sich über die Provinzen Ascoli Piceno sowie Fermo mit zahlreichen Gemeinden.
  • Weitere Weine und Anbaugebiete Marken: Neben den genannten Weinen werden in der Region Marken selbverständlich noch weitere Weine erzeugt. Bei den Weinbaugebieten kommen Colli Pesaresi, Pergola, Esino, Terreni di San Severino, Vernaccia di Serrapetrona, San Ginesio, Colli Maceratesi und Terre Offida hinzu.

Bei der Suche nach einem guten Wein aus der Region Marken kann auch der Blick auf die Weingüter und Winzer sehr hilfreich sein. Gute Namen finden sich Tenuto di Tavignano, Umani Ronchi, Azienda Santa Barbara, Velenosi, Copaola, La Monacesca bietet guten Verdicchio, Garfoli, Sartarelli, Villa Bucci, Cantina Belisario, Fazi Battaglia sowie weitere.


Mehr zum Thema

Überblick Italien: Italien
Lecker: Spezialitäten Italien
Weinwelten: Wein und Weinbau Italien
Leicht verständlich: Weinkunde
Schnell gemacht: Einfache italienische Rezepte

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Tipps und Adressen: Camping in Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Unterwegs: Verkehrsregeln Italien

Gut zu Wissen

Die Region: Marken Italien
Reisethema: Märkte Marken
Orientierung: Karte Marken
Genuss: Spezialitäten Marken
Reisezeit: Klima Marken