Mietwagen in Italien

Ein Auto für den Urlaub oder die Geschäftsreise mieten? In Italien ist das selbstverständlich gar kein Problem. Günstige Mietwagen buchen, Tipps und mehr.

Mietwagen-Italien

Mietwagen in Italien

Ein Auto für den Urlaub oder die Geschäftsreise mieten? In Italien ist das selbstverständlich gar kein Problem. Günstige Mietwagen buchen, Tipps und mehr.

Mietwagen-Italien

Mietwagen in Italien

Ein Auto für den Urlaub oder die Geschäftsreise mieten? In Italien ist das selbstverständlich gar kein Problem. Günstige Mietwagen buchen, Tipps und mehr.

Mietwagen-Italien

Ein Mietwagen ist in vielen Fällen wichtig, sofern man nicht mit eigenem Fahrzeug anreist. Zahlreiche Orte wie etwa diverse Grabungsstätten oder die schönsten Strände, kleine Dörfer oder Naturschutzgebiete sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Italien nur allzu häufig schlecht erreichbar. Italien lädt in allen Regionen zum Entdecken ein; mit Hilfe einer Autovermietung geht das oft einfach am Besten. Öffentliche Verkehrsmittel sind zwar eine Alternative. Man muss sich dann aber drauf einrichten, dass das System in manchen Regionen nicht sonderlich zuverlässig ist und keine allzu gute Abdeckung bietet. Ein Mietwagen in großen Städten wie Rom oder Neapel ist nicht unbedingt notwendig, denn dort ist das Verkehrsnetz mit Bussen und Bahnen gut ausgebaut.



Preisvergleich: Günstige Mietwagen in Italien mit Check24 buchen.

Bei Check24 gibt es eine große Auswahl an Fahrzeugen zum Mieten. Besonders praktisch: Die Buchungen lassen sich bis zu 24 Stunden vorher noch stornieren. So wird die Reiseplanung flexibel. Selbstverständlich bieten die Vermieter in Italien jede Art von Auto: Kleinwagen, SUV, mittelgroße Fahrzeuge, Kleinbusse, Kombis und andere Fahrzeuge sind verfügbar. Wer ein Auto mietet, sollte sich über die Bedürfnisse Gedanken machen: Wie viele Leute fahren mit und wie viel Platz wird gebraucht? Geht es mit dem Auto auf die Autobahn oder soll nur die nähere Umgebung erkundet werden? Bei den Überlegungen lohnt sich auch ein Blick auf die Verhältnisse in vielen Ortschschaften: Wer kleine historische Dörfer erkunden will oder abseits der großen Touristenströme auf Erkundungstour gehen will, sieht sich oft mit sehr engen und verwinkelten Gassen konfrontiert. Ein kleines Auto ist dort vorteilhaft. Auch manche Küsten- oder Bergstraße ist eng und kurvig, so dass je nach Erfahrung und Bauchgefühl auch hier gegebenenfalls ein kleines Fahrzeug die bessere Wahl sein kann.

Preisvergleich: Günstige Mietwagen in Italien mit Check24 buchen.

Bei Check24 gibt es eine große Auswahl an Fahrzeugen zum Mieten. Besonders praktisch: Die Buchungen lassen sich bis zu 24 Stunden vorher noch stornieren. So wird die Reiseplanung flexibel. Selbstverständlich bieten die Vermieter in Italien jede Art von Auto: Kleinwagen, SUV, mittelgroße Fahrzeuge, Kleinbusse, Kombis und andere Fahrzeuge sind verfügbar. Wer ein Auto mietet, sollte sich über die Bedürfnisse Gedanken machen: Wie viele Leute fahren mit und wie viel Platz wird gebraucht? Geht es mit dem Auto auf die Autobahn oder soll nur die nähere Umgebung erkundet werden? Bei den Überlegungen lohnt sich auch ein Blick auf die Verhältnisse in vielen Ortschschaften: Wer kleine historische Dörfer erkunden will oder abseits der großen Touristenströme auf Erkundungstour gehen will, sieht sich oft mit sehr engen und verwinkelten Gassen konfrontiert. Ein kleines Auto ist dort vorteilhaft. Auch manche Küsten- oder Bergstraße ist eng und kurvig, so dass je nach Erfahrung und Bauchgefühl auch hier gegebenenfalls ein kleines Fahrzeug die bessere Wahl sein kann.

Preisvergleich: Günstige Mietwagen in Italien mit Check24 buchen.

Bei Check24 gibt es eine große Auswahl an Fahrzeugen zum Mieten. Besonders praktisch: Die Buchungen lassen sich bis zu 24 Stunden vorher noch stornieren. So wird die Reiseplanung flexibel. Selbstverständlich bieten die Vermieter in Italien jede Art von Auto: Kleinwagen, SUV, mittelgroße Fahrzeuge, Kleinbusse, Kombis und andere Fahrzeuge sind verfügbar. Wer ein Auto mietet, sollte sich über die Bedürfnisse Gedanken machen: Wie viele Leute fahren mit und wie viel Platz wird gebraucht? Geht es mit dem Auto auf die Autobahn oder soll nur die nähere Umgebung erkundet werden? Bei den Überlegungen lohnt sich auch ein Blick auf die Verhältnisse in vielen Ortschschaften: Wer kleine historische Dörfer erkunden will oder abseits der großen Touristenströme auf Erkundungstour gehen will, sieht sich oft mit sehr engen und verwinkelten Gassen konfrontiert. Ein kleines Auto ist dort vorteilhaft. Auch manche Küsten- oder Bergstraße ist eng und kurvig, so dass je nach Erfahrung und Bauchgefühl auch hier gegebenenfalls ein kleines Fahrzeug die bessere Wahl sein kann.

Mietwagen: Wo kann man in Italien mieten?

Mietwagen gibt es auf jeden Fall an den großen Flughäfen Italiens und in großen Städte wie Rom, Mailand, Pisa, Bologna, Bozen, Florenz, Palermo und weiteren. Die großen Autovermietungen haben in der Regel an den Flughäfen in der Regel ein eigenes Gebäude und ein großes Gelände – dort wird der Mietwagen dann abgeholt. Bei der Anmietung lohnt es sich, genau hinschauen, ob die Vermietung tatsächlich eine Station direkt am Flughafen hat. Die Preise für eine Anmietung fallen höchst unterschiedlich aus und hängen im Wesentlichen von der Saison und – wie eben immer - vom Fahrzeug ab. In der Hauptsaison steigen die Preise an manchen Orten enorm an, während ein Mietwagen außerhalb der Saison teils schon sehr günstig zu haben ist.

Mietwagen nicht ohne Kreditkarte

Ganz grundsätzlich wird immer wieder die Frage gestellt, ob es möglich ist, einen Mietwagen zu buchen, ohne dabei eine Kreditkarte zu verwenden. Die Antwort darauf ist ganz einfach: Nein. Ein Mietwagen ohne Kreditkarte ist eine ausgesprochene Seltenheit. Da die Autovermieter vor Ort in der Regel eine Kaution auf der Kreditkarte reservieren, solltet Ihr Euch vorher bei Eurer Bank darüber informieren, ob das Kreditkartenlimit dafür reicht. Nur allzu oft gibt es nämlich am Schalter eine böse Überraschung, wenn die vermeintlich schon ganz sichere Anmietung dann doch nicht funktionieren will. Im Vorfeld sollte auch geprüft werden, welches Limit die Kreditkarte hat, denn die Vermieter vor Ort reservieren in der Regel einen Kautionsbetrag via Kreditkarte und damit nicht nur den Mietpreis.

Mietwagen in Italien richtig versichern

Am Schalter der Autovermietungen in Italien will man Euch oft noch eine zusätzliche Versicherung bei Abholung des Mietwagens verkaufen. Was von vielen Besuchern Italiens dann als „Abzocke“ eingestuft wird, ist aber ganz normal. Wenn über Dritte (also z.B. Internetportale und nicht über den Anbieter direkt) gebucht wurde, dann ist diese dritte Partei für zusätzliche Versicherungen zuständig, während der Vermieter vor Ort Eure Versicherung beim Drittanbieter gar nicht sehen kann. Es empfiehlt sich, die Buchungsunterlagen mitzunehmen, um genau zu wissen, welche Versicherungen bereits beinhaltet sind. Bei der Buchung solltet Ihr also aufpassen, ob bereits eine Glas- und Reifenversicherung oder Unterbodenversicherung beinhaltet ist. In der Regel ist die Buchung solcher Zusatzversicherungen von zuhause vorteilhafter, um den Überblick über die Gesamtkosten zu behalten. Da es in abgelegeneren Ecken wie etwa auf der Insel Sardinien, in Sizilien oder in Mittelitalien durchaus häufiger über unbefestigte Straßen geht, ist eine Zusatzversicherung für Glas oder den Boden des Fahrzeugs durchaus eine Überlegung wert. In Italien werden pro Jahr zudem etwa 100.000 Autos gestohlen, dem stehen etwa 14.000 Autodiebstähle in Deutschland gegenüber. Eine Versicherung gegen Autodiebstahl in Italien ist also kein Fehler.

Italienische Autovermietungen

Sie stehen oft unter Generalverdacht, wenig zu taugen: Die italienischen Vermieter. Allerdings ist das mehr Gerücht, als Wahrheit. Die größeren italienischen Vermietungen sind in der Regel nicht schlechter als bekannte Autovermietungen wie Europcar, Enterprise, Hertz und viele andere. Relativ hochwertige Fahrzeuge gibt es in der Regel bei Sixt, die Vermietung ist allerdings üblicherweise auch eine der kostspieligsten. Die italienischen Autovermietungen Sicily by Car, Maggiore und Noleggiare bieten im ganzen Land interessante Fahrzeuge und sind manchmal deutlich günstiger als internationale Vermietungen. Wie bei jeder Vermietung sollten man natürlich auch hier das Auto bei Anmietung auf Schäden kontrollieren. Darüber hinaus ist es bei vielen italienischen Autovermietungen üblich, ein gereinigtes Fahrzeug zurück geben zu müssen. Informieren Sie sich deshalb bei Anmietung, ob das auch für Ihre italienische Autovermietung gilt.


Für die Reise

Wohin in Italien: Reiseziele Italien
Überblick: Regionen Italien
Kulinarisches: Spezialitäten, Küche Weine
Unterkunft: Anreise, Unterkunft, Mobilität
Wissenswert: Karten, Shopping und mehr

Für die Reise

Unterkunft: Agriturismo
Für Camper: Camping Italien
Hinkommen: Flughäfen Italien
Unterwegs: Verkehrsregeln Italien